• Mit einem Exportanteil von 75% gilt das österreichische Unternehmen Pieps als weltweiter Technologieführer für Lawinenverschütteten-Suchgeräte (LVS). Das Interesse am Pieps-Messestand war groß!

    BildLawinensicherheit: Pieps zeigte Expertise auf der ISPO!

    Der weltweite Technologieführer für Lawinenverschütteten-Suchgeräte Pieps konnte auf der ISPO in München die hohe Relevanz des Angebots durch einen extrem gut besuchten Messestand unterstreichen.

    Megatrend zur Absicherung
    Die Sportart Skitouren boomt weiterhin – gleichzeitig steigt das Sicherheitsbedürfnis der Sportler, wie Pieps-Geschäftsführer Markus Eck feststellt: „Wir registrieren einen ungebrochenen Trend zur professionellen Ausrüstung!“ Mittlerweile wird auch mehr für den Ernstfall geübt, um bei einer Verschüttung so schnell wie möglich die Kameradenrettung durchzuführen.

    Highlights auf der ISPO
    Markus Eck über die Highlights: „Für unser kleinstes LVS-Gerät, das PIEPS MICRO, haben wir dank Software-Update per App die Reichweite auf 50 m erhöht!“ Dazu überzeugen
    60 % Zeitersparnis durch die elektronische Lawinensonde iPROBE II: „Akustische und optische Trefferanzeige erhöhen die Überlebenschancen bei Verschüttung!“

    Dauererfolgsprodukt Lawinen-Airbag
    Ein weiterer Messe-Magnet ist nach wie vor das Rucksack-System JetForce, das mit dem ISPO Gold Winner Award und dem Fast Forward Award ausgezeichnet wurde – Markus Eck: „Unsere elektronische Lawinenairbag-Technologie nutzt mit Düsengebläse erstmals rein die Umgebungsluft zum Aufblasen und ermöglicht so Mehrfachauslösungen!“

    Mit 45 Jahren Know-how am Markt
    Allein die umgangssprachlich etablierte Bezeichnung „Lawinen-Pieps“ zeigt, dass der Markenname Pieps als Synonym fix in den deutschen Sprachgebrauch eingegangen ist, schmunzelt Geschäftsführer Markus Eck sichtlich stolz: „Seit mehr als 45 Jahren entwickeln, produzieren und vertreiben wir alpine Premium-Produkte für Sicherheit in Eis und Schnee.“

    Mehr Informationen und Anforderung kostenloser Pressefotos bei:
    Heidi Albrecher, albrecher.heidi@pieps.com, +43 3182 52556-22, www.pieps.com

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Pieps GmbH
    Frau Heidi Albrecher
    Parkring 4
    8403 Lebring
    Österreich

    fon ..: +43 3182 52556-22
    web ..: http://www.pieps.com
    email : albrecher@pieps.com

    Erfolgsgeschichte des Unternehmens Pieps
    2006 wurde Pieps in der heutigen Form im steirischen Lebring (Österreich) gegründet. Seit 2012 ist Pieps als eigenständige Marke in die Gruppe des amerikanischen Sportausrüsters Black Diamond eingegliedert. 2015 konnte das Unternehmen mit 20 Mitarbeitern einen Umsatz von 11,3 Mio. Euro erzielen – eine Steigerung um 50% gegenüber dem Vorjahr.

    Pressekontakt:

    Rubikon Werbeagentur
    Herr Norbert Adam
    Leechgasse 25
    8010 Graz

    fon ..: +43 316 831444-39
    web ..: http://www.rubikon.at
    email : adam@rubikon.at


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Lawinen-Sicherheitsexperte Pieps beeindruckt auf der ISPO München

    veröffentlicht am 15. Februar 2017 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 14 x angesehen • Content-ID 32738

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: