• Constantin Himmelried bietet Lesern in „Schuld und Menschlichkeit“ einen Einblick hinter die Kulissen der Justizvollzugsanstalten.

    BildMan sieht in verschiedenen Medien oft Berichte über verschiedene Kriminalfälle und wundert sich, warum manche Menschen geringe Strafen erhalten, andere gar nicht erst verurteilt werden und fragt sich, wie es geschehen kann, dass Menschen falsch verurteilt werden. Ein Killer, der seinem Opfer neun Mal ins Gesicht geschossen hat, kommt mit einer Strafe von nur sechs Jahren davon, ein Schleuser mit einer Geldstrafe davon und ein Gefangener, der am Tag seiner Freilassung wieder zurück ins Gefängnis muss, begeht Selbstmord. Die Berichte in Constantin Himmelrieds Sammlung basieren alle auf wahren Fällen. Seine Texte geben Lesern einen interessanten Einblick in die Justizvollzugsanstalten und in das deutsche Rechtssystem und zeigen, wie die Entscheidungen hinter den Fällen wirklich getroffen werden.

    Die hohen Mauern um Einrichtungen und die verschlossenen Türen der Gerichtssäle werden in „Schuld und Menschlichkeit“ von Constantin Himmelried weit für das Leserpublikum geöffnet. Die Wahrheiten hinter einigen der Rechtsfälle schockiert und lässt die Leser an der Gerechtigkeit in unserem Rechtssystem zweifeln. Was ist wirklich gerecht und warum sind Strafen so ausgefallen, wie sie ausgefallen sind? Diesen und anderen Fragen zum Thema Gerechtigkeit und Rechtssystem geht Himmelried in seinem informativen Werk auf kurzweiligen Weise auf den Grund.

    „Schuld und Menschlichkeit“ von Constantin Himmelried ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-9349-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Grindelallee 188
    20144 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 040.41 42 778.00
    fax ..: 040.41 42 778.01
    web ..: http://www.tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Grindelallee 188
    20144 Hamburg

    fon ..: 040.41 42 778.00
    web ..: http://www.tredition.de
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Schuld und Menschlichkeit – die Geschichten hinter den Geschichten über Kriminalfälle und Verurteilungen

    veröffentlicht am 3. März 2017 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 23 x angesehen • Content-ID 33164

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: