• Ixia hat die Ergebnisse einer Studie vorgestellt, nach der IT Professionals in Unternehmen der Visibility eine kritische Bedeutung beim Management ihrer komplexen heterogenen Netzwerke beimessen.

    Über 60 % der 220 befragten leitenden Mitarbeiter nannten Visibility als ihre Priorität Nr. 1 oder als Top-Priorität. Dabei dient die Visibility häufig als Schlüssel zur Aufdeckung von Sicherheitsvorfällen – 54 % der Teilnehmer an der Umfrage gaben an, dass sie solche Vorfälle meist über ihre Visibility-Lösung entdecken. 30 % werden erst durch forensische Recherche darauf aufmerksam und 19 % durch Hinweise von Dritten.

    Auch sonst verknüpfen die Teilnehmer der Studie Visibility sehr stark mit Netzwerksicherheit. 56 % wünschen sich Einsicht auch in den verschlüsselten Datenverkehr, und 59 % wollen Anwendungen identifizieren können, die einer Inspektion ihres Traffics bedürfen. Für 29 bzw. 31 % ist die Visibility in Private bzw. Public Clouds ein wichtiger Aspekt. Das hängt auch damit zusammen, dass drei Viertel aller Befragten besorgt oder sehr besorgt um die Sicherheit in Cloud-Umgebungen sind. Die Befürchtung, die Kontrolle über die Daten im eigenen Netzwerk zu verlieren, steht dabei an erster Stelle. 47 % wünschen sich eine einheitliche Visibility-Architektur für ihre gesamte Umgebung.

    Auch von der Abwehr von DDoS-Attacken versprechen sich die Befragten Hilfe von Visibility-Lösungen (50 %); weitere 30 % meinten, solche Lösungen könnten dabei zumindest unterstützen.

    Doch nicht nur die Sicherheit verstärkt den Wunsch nach vollständiger Einsicht in den Netzwerkverkehr; auch das generelle Monitoring erfordert diese nach Ansicht der Teilnehmer. 54 % gaben an, sechs oder mehr Netzwerksegmente zu betreiben, aber nur die Hälfte davon zu überwachen. Von den 40 % der befragten Unternehmen, die mehr als 10.000 Kundendatensätze verwalten, überwacht nur jedes zehnte proaktiv seinen Datenverkehr.

    Verschlüsselten Verkehr und Cloud-Umgebungen überwachen

    „Die meisten Unternehmen haben heute Probleme mit toten Winkeln, vor allem wegen des Wachstums verschlüsselten Verkehrs und wegen der Migration in private und öffentliche Cloud-Umgebungen“, sagt Paul O’Reilly, Sales Director DACH bei Ixia. „Sie benötigen eine bessere Visibility in ihr wachsendes Netzwerk, um Performance-Probleme zu erkennen und Bedrohungen zu begegnen. Dabei können Security- und Analyse-Tools nur so gut sein wie die Daten, die sie sehen. Die einzige Möglichkeit, dieser Herausforderung zu begegnen, ist daher eine starke Visibility-Architektur.“

    Nach dem Cisco Global Cloud Index werden im Jahr 2020 nur noch 8 % aller Workloads in traditionellen Rechenzentren verarbeitet werden – 92 % der Geschäftsanwendungen würden dann in privaten und öffentlichen Clouds laufen. Nach einer aktuellen Ponemon-Studie entschlüsseln 52 % der Unternehmen derzeit keinen SSL-Verkehr zur Inspektion, und 54 % können bösartigen SSL-Verkehr nicht erkennen. Dabei erfolgt mittlerweile die Hälfte aller Cyberangriffe über SSL-Verbindungen, um die Attacken zu verstecken.

    Ixias Security Fabric Architektur ermöglicht die komplette Visibility in heterogenen Netzwerken. Sie verbindet kontextbewusste Inspektion mit Security Intelligence und versorgt Inline- und Out-of-Band-Tools mit allen relevanten und deduplizierten Datenpaketen für das Performance und Security Monitoring. Ixias Security Fabric sorgt dafür, dass die richtigen Tools die richtigen Daten zur richtigen Zeit erhalten, und das bei voller Netzwerkgeschwindigkeit.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Ixia Technologies
    Herr Denise Idone
    Kreuzstr. 16
    80331 München
    Deutschland

    fon ..: +49 89 2155 1444-0
    web ..: http://www.ixiacom.com
    email : ixia@prolog-pr.com

    Ixia (Nasdaq: XXIA) stellt Application Performance und Security Resilience Lösungen zur Verfügung, um physische und virtuelle Unternehmensnetze zu validieren, abzusichern und zu optimieren. Unternehmen, Service Provider, Hersteller von Netzwerkequipment und Regierungen weltweit verlassen sich auf Lösungen von Ixia, um neue Technologien bereitzustellen und einen effizienten, sicheren und unterbrechungsfreien Betrieb ihrer Netzwerke sicherzustellen. Ixias mächtige und vielseitige Lösungen, kompetenter weltweiter Support und professionelle Dienstleistungen ermöglichen es Unternehmen, die Erwartungen ihrer Kunden zu übertreffen und ihr Geschäftsergebnis zu verbessern.

    Pressekontakt:

    Prolog Communications GmbH
    Herr Achim Heinze
    Sendlinger Str. 24
    80331 München

    fon ..: +49 89 800 77-0
    web ..: http://www.prolog-pr.com
    email : ixia@prolog-pr.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Visibility ist Top-Priorität bei Enterprise Security

    veröffentlicht am 6. April 2017 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 21 x angesehen • Content-ID 34050

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: