• Gemeinsam mit Cisco wird Radware am 22. Juni in München die Hackers Challenge 2017 veranstalten.

    Mit dem Event möchten die beiden Unternehmen einerseits White Hat Hacker ansprechen, für die es attraktive Preise zu gewinnen gibt, und andererseits Sicherheits-Verantwortliche in den Unternehmen, die sich eingehend über die Vorgehensweise von Hackern und potentielle Angriffsvektoren informieren möchten.

    Live Hacking ist seit Jahren auf jeder einschlägigen Fachmesse fester Bestandteil des Konferenzprogramms oder einzelner Aussteller-Präsentationen. Mit der Hacking Challenge gehen Radware und Cisco weit über die dort üblichen und vorgefertigten 30-Minuten-Hacks hinaus und zeigen den Teilnehmern auf einer ganztägigen Veranstaltung im Detail, wie verschiedene Hacker allein oder im Team versuchen, bestehende Sicherheitssysteme und Schutzmaßnahmen auszuhebeln, um Daten zu stehlen oder Websites per DDoS-Attacke lahmzulegen. Im Mittelpunkt stehen dabei nicht wie sonst meist bekannte Sicherheitslücken von Betriebssystemen oder Applikationen, sondern die Fantasie und die Techniken, mit denen Hacker Schwachstellen in der Sicherheitsarchitektur von Unternehmensnetzen erforschen und ausnutzen.

    Für technisch affine Computernutzer bietet die Hacking Challenge eine Möglichkeit, ihre Fähigkeiten vor einem fachkundigen Publikum aus Sicherheitsverantwortlichen in mittleren und großen Unternehmen zu demonstrieren und interessante Preise zu gewinnen. Security-Verantwortliche auf der anderen Seite erhalten einen tiefen Einblick in die Vorgehensweise von Angreifern. Dabei werden sie von einem fachkundigen Moderator unterstützt, der die verschiedenen Angriffsversuche der Hacker live erläutert und kommentiert. Kein Angriff ist gestellt oder abgesprochen. Die Hacker können im Rahmen eines vorgegebenen Szenarios völlig frei agieren und auch mit ihrem eigenen Equipment arbeiten – lediglich die erforderliche Netzwerkinfrastruktur wird gestellt.

    Weitere Informationen zur Hackers Challenge 2017 gibt es unter www.hackers-challenge.com/de. Dort können Interessierte sich auch anmelden – ob als Hacker oder als Zuschauer.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Radware GmbH
    Frau Georgeta Toth
    Reguscenter – Terminalstraße 18
    85356 München
    Deutschland

    fon ..: +49 6103 70657-0
    web ..: http://www.radware.com
    email : info_de@radware.com

    Radware (NASDAQ: RDWR) ist ein weltweit führender Lösungsanbieter für Anwendungssicherheit und -bereitstellung in virtuellen und Cloud-Rechenzentren sowie in Software Defined Data Centers. Sein preisgekröntes Lösungsangebot ermöglicht volle Ausfallsicherheit für geschäftskritische Anwendungen sowie ein Höchstmaß an IT-Effizienz und Business-Flexibilität. Radwares Lösungen sind weltweit bei über 10.000 Unternehmen im Einsatz. Dort sorgen sie dafür, dass sich Unternehmen schnell an Marktbedürfnisse anpassen können, ihre Business Continuity sowie maximale Produktivität sichern und zugleich die Kosten niedrig halten.

    Pressekontakt:

    Prolog Communications GmbH
    Herr Achim Heinze
    Sendlinger Str. 24
    80331 München

    fon ..: +49 89 800 77-0
    web ..: http://www.prolog-pr.com
    email : achim.heinze@prolog-pr.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Radware und Cisco bitten zum Hack

    veröffentlicht am 10. Mai 2017 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 23 x angesehen • Content-ID 34814

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: