• Ixia unterstützt mit seinem ThreatARMOR nun auch den ArcSight Enterprise Security Manager (ESM) von HP Enterprise, für dessen Common Event Format (CEF) ThreatARMOR zertifiziert wurde.

    Die Ixia-Lösung erweitert die Möglichkeiten von ArcSight und stellt Informationen über sämtliche blockierten Sites zur Verfügung. Jede geblockte Site wird individuell von Ixias Application and Threat Intelligence (ATI) Research Center validiert, so dass Netzwerk-Administratoren sich keine Sorgen um False Positives zu machen brauchen.

    ThreatARMOR erhöht sowohl die Effizienz als auch die Effektivität von Security-Teams und -Systemen, indem es unerwünschten Datenverkehr schon am Gateway blockiert – etwa solchen von bekanntermaßen bösartigen Sites oder aus Ländern, mit denen keine Interaktion gewünscht ist. Dabei greift das System auf eine umfassende und fortlaufend aktualisierte Datenbank zurück, die Informationen über Phishing Sites, Botnet Controller, von Hackern übernommene Systeme etc. enthält. Auf diese Weise entlastet die Lösung bestehende Sicherheitssysteme, die sich nun auf die Inspektion grundsätzlich zulässigen Verkehrs konzentrieren können. Zudem verringert dieses Vorgehen die Anzahl der Alarme erheblich, so dass auch die Administratoren sich nur noch mit wirklich relevanten Meldungen beschäftigen müssen.

    ThreatARMOR benötigt keine regelbasierte Konfiguration und läuft mit voller Performance, selbst wenn ein Anwender den Verkehr aus Dutzenden von Ländern oder von Hunderttausenden von IP-Adressen blockieren will. Kunden mit einem Abonnement der Application and Threat Intelligence von Ixia profitieren zudem ohne Zusatzkosten von einem zentralen Management und einem mobilen iOS Client.

    HPE ArcSight ESM ist eine umfassende SIEM-Lösung, die es ermöglicht, Bedrohungen zu analysieren und Risiken zu verwalten. Mit der Integration von ThreatARMOR in HPE ArcSight ESM können Netzbetreiber nun Informationen über geblockte Botnet Command & Control Sites und Meldungen ihrer Security Tools schnell und einfach korrelieren, und so die Ausbreitung solcher Botnets oder anderer Infektionen blockieren.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Ixia Technologies
    Frau Denise Idone
    Kreuzstr. 16
    80331 München
    Deutschland

    fon ..: +49 89 2155 1444-0
    web ..: http://www.ixiacom.com
    email : ixia@prolog-pr.com

    Pressekontakt:

    Prolog Communications GmbH
    Herr Achim Heinze
    Sendlinger Str. 24
    80331 München

    fon ..: +49 89 800 77-0
    web ..: http://www.prolog-pr.com
    email : ixia@prolog-pr.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Ixias ThreatARMOR erhält Zertifizierung für HPE ArcSight CEF

    veröffentlicht am 20. Juni 2017 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 21 x angesehen • Content-ID 35689

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: