• Am 6. Juli 2017 haben die Allensbach Hochschule Konstanz, das DIAI und der BDR den Fachkongress 1. Bodenseeforum unter dem Motto „Erfolgreich Scheitern oder: Die Krise als Chance!“ veranstaltet.

    BildDer Fachkongress der Allensbach Hochschule Konstanz, des Deutschen Instituts für angewandtes Insolvenzrecht e.V. (DIAI) und des Bundes Deutscher Rechtspfleger (BDR) Landesverband Baden-Württemberg generierte grosse Aufmerksamkeit in der Fachwelt. Die Veranstaltung war ausgebucht und fand großen Anklang.

    Das 1. Bodensee-Forum bot zu Themen wie Restrukturierung, Sanierung und Insolvenzverwaltung Orientierung, zeigte Entwicklungen und Erfahrungen mit den neuen Instrumenten und wagte einen Blick nach vorn. Mit der Zielrichtung der Veranstaltung, mit der Auswahl der Referenten und dem Ansatz, vier Schwerpunktthemen aus verschiedenen Perspektiven in Form von Impulsvorträgen zu präsentieren, haben die Veranstalter dabei den Nerv der Zeit getroffen. Wichtige Vertreter der insolvenzrechtlichen Szene wie Richter, Vertreter von Ministerien und Insolvenzverwalter nahmen an der ausgebuchten Veranstaltung entweder als Gast teil oder traten in einem der 4 Schwerpunktthemenkreisen als Referenten auf. Die Veranstaltung begann mit dem Thema „Erfolgreich Scheitern oder: Die Krise als Chance“ aus Sicht von Unternehmern und Insolvenzverwaltern und beleuchtete anschließend die Situation der Insolvenzgerichte, funktionelle Zuständigkeiten im Insolvenzverfahren und häufige Fehler in der Schlussrechnung. Der folgende Themenkreis beschäftigte sich mit der Sanierung unter Insolvenzschutz, dem Schutzschirmverfahren und der Eigenverwaltung aus gerichtlicher Sicht. Zuletzt referierten Experten von Gerichten und dem Bundesjustizministerium über die außergerichtliche Sanierung – die Zukunft der 2. Chance und deren Auswirkungen auf die Beteiligten. Themen waren hier u.a. der von der EU angedachte präventive Restrukturierungsrahmen und die Zukunft der Insolvenzverwalter.

    Aufgrund des großen Interesses seitens der Fachvertreter findet im nächsten Jahr am 4. Juli 2018 das 2. Bodenseeforum im Konzil in Konstanz statt. Anmeldungen können unter http://kongress-bodenseeforum.de/ vorgenommen werden.

    Die Allensbach Hochschule ist eine staatlich anerkannte Hochschule und hat ihren Sitz in Konstanz. Sie verfügt über ein Competence Center „Krisenprävention und Turnaroundmanagement“, welches von Professor Dr. jur. Hans Haarmeyer geleitet wird, einem der führenden deutschen Insolvenzrechtler. Die Allensbach Hochschule bietet verschiedene berufsbegleitende Bachelor- und Masterstudiengänge im Bereich der Wirtschaftswissenschaften an, welche als Fernstudiengänge konzipiert sind.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Allensbach Hochschule Konstanz
    Herr Timo Keppler
    Lohnerhofstrasse 2
    78467 Konstanz
    Deutschland

    fon ..: 07533 919 23 99
    fax ..: 07533 919 23 91
    web ..: http://www.allensbach-hochschule.de
    email : kanzler@allensbach-hochschule.de

    Pressekontakt:

    Allensbach Hochschule Konstanz
    Herr Timo Keppler
    Lohnerhofstrasse 2
    78467 Konstanz

    fon ..: 07533 919 23 99
    web ..: http://www.allensbach-hochschule.de
    email : kanzler@allensbach-hochschule.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    1. Bodenseeforum „Erfolgreich Scheitern oder: Die Krise als Chance!“ mit grossem Erfolg

    veröffentlicht am 14. Juli 2017 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 17 x angesehen • Content-ID 36256

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: