• Neukonzeption verbessert die globalen Informationsflüsse deutlich und stärkt die Zusammenarbeit und Kooperation zwischen den Standorten.

    BildPaderborn, 26. September 2017 – Net at Work GmbH, einer der wichtigsten Systemintegratoren für Microsoft Exchange, SharePoint und Skype for Business, hat für den Agrartechnikanbieter CLAAS ein neues Intranet auf der Basis von Microsoft SharePoint umgesetzt.

    Globale Informationsflüsse gestärkt

    CLAAS hat seinen Hauptsitz im westfälischen Harsewinkel und ist europäischer Marktführer für Mähdrescher und Weltmarktführer bei selbstfahrenden Feldhäckslern. Grundlage für diesen Erfolg ist eine wirksame Internationalisierung des Unternehmens in allen Bereichen. Die Globalisierung hat den internationalen Informationsbedarf drastisch steigen lassen und die in Hightech-Unternehmen ohnehin schon hohe Geschwindigkeit von Veränderung zusätzlich beschleunigt. Um weiter erfolgreich zu sein, stand CLAAS vor der Herausforderung, seine rund 11.300 Mitarbeiter weltweit effektiv in die Kommunikation einzubinden und die globalen Informationsflüsse wirksam zu verbessern. Gleichzeitig sollte die Zusammenarbeit und Kooperation zwischen den zahlreichen Standorten aktiv unterstützt werden.

    Das Unternehmen entschied sich für eine vollständige Neukonzeption des Intranets auf der Basis von Microsoft SharePoint. Damit sollte vor allem die Nutzung insbesondere durch internationale Benutzer deutlich gesteigert werden. Als Schlüssel dazu erwies sich die Verzahnung von Information und Kommunikation mit Zusammenarbeit und Anwendungen in einem gemeinsamen Mitarbeiterportal. Das technische Konzept dafür hat Net at Work für CLAAS entwickelt. Ein News-Part im zentralen Bereich mit wichtigen internen Nachrichten zielgruppenspezifisch für die einzelnen Nutzer ausgewählt und die Möglichkeit der Übersetzung einzelner Seiten ohne dass zwingend das gesamte Intranet in der jeweiligen Sprache angeboten werden muss, zeichnen das Projekt aus.

    Verzahnung von Informationen und Anwendungen steigert tägliche Nutzung

    Außerdem wurde das Informations- und Kollaborationsangebot mit konkreten Anwendungen, die von den Nutzern täglich verwendet werden, verknüpft. Dazu entwickelte Net at Work einen App-Bereich, in dem CLAAS seinen Mitarbeitern verschiedene Anwendungen bereitstellen kann. Da die Nutzer diese Applikationen regelmäßig verwenden, haben sie auch mehrmals täglich die Gelegenheit – quasi im Vorbeigehen – wichtige Informationen zu erhalten.

    Für die Zukunft plant CLAAS den weiteren internationalen Ausbau sowie die Ergänzung zusätzlicher Funktionalitäten wie beispielsweise die Integration von SAP-Dokumenten in die Suche. Im Sinne des Wissensmanagements werden die Terminologie-Datenbank und das Translation-Memory integriert, um den internationalen Austausch weiter zu fördern. So können neue Texte direkt auf Begrifflichkeiten, Verschlagwortung (Tagging) und Verknüpfungsoptionen geprüft werden. Zudem wird die Verknüpfung der Team-Sites mit dem Intranet intensiviert werden und eine gemeinsame Norm für Templates entwickelt.

    „Uns hat die pragmatische und bodenständige Art von Net at Work sehr gut gefallen“, erklärt Birgit Duquesne, Leiterin E-Business bei CLAAS. „Die Kompetenz der Berater ist beeindruckend und sie leisten hoch qualitative Arbeit. Durch die ehrliche und auch kritische Betrachtung unserer Anforderungen haben wir mit Net at Work eine innovative Lösung in vernünftigem Kostenrahmen erhalten und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.“

    „Für uns ist es immer wieder spannend, individuelle Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln, die optimal auf ihre Anforderungen abgestimmt sind“, ergänzt Uwe Ulbrich, Geschäftsführer bei Net at Work. „Im Projekt mit CLAAS mussten wir eine Neuordnung von Kommunikation und Informationsmanagement anstoßen, um dem internationalen Wachstum gerecht zu werden.“

    Ausführliche Case Studies zu Projekten im Kontext von Office 365, SharePoint, Exchange und Skype for Business hier: https://www.netatwork.de/unternehmen/referenzen

    Weitere Informationen über die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten von Microsoft SharePoint und die optimale Integration in Geschäftsprozesse erhalten Sie hier: www.netatwork.de/kompetenz/professionelle-microsoft-sharepoint-beratung

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Net at Work GmbH
    Frau Aysel Nixdorf
    Am Hoppenhof 32A
    D-33104 Paderborn
    Deutschland

    fon ..: +49 5251 304627
    web ..: http://www.netatwork.de
    email : aysel.nixdorf(at)netatwork.de

    Über Net at Work und NoSpamProxy
    Die 1995 gegründete Net at Work GmbH ist Softwarehaus und Systemintegrator mit Sitz in Paderborn. Gründer und Gesellschafter des Unternehmens sind Geschäftsführer Uwe Ulbrich und Frank Carius, der mit www.msxfaq.de eine der renommiertesten Websites zu den Themen Exchange und Skype for Business betreibt.
    Als Softwarehaus entwickelt und vermarktet Net at Work mit NoSpamProxy eine integrierte Gateway-Lösung für Secure E-Mail. NoSpamProxy bietet sichere Anti-Malware-/Anti-Spam-Funktionen, eine automatisierte E-Mail-Verschlüsselung sowie einen praxistauglichen Large File Transfer auf einer technischen Plattform. So garantiert der modulare Ansatz von NoSpamProxy eine vertrauliche und rechtssichere E-Mail-Kommunikation. Die Experton Group sieht NoSpamProxy als Product Challenger für E-Mail- und Web-Kollaboration. Zu den mehr als 1.800 Unternehmen, die die Sicherheit ihrer Mail-Kommunikation NoSpamProxy anvertrauen, gehören u. a. DaimlerBKK, Deutscher Ärzte-Verlag, Hochland, Komatsu Mining, das Kommunale RZ Minden-Ravensberg/Lippe und SwissLife. Weitere Informationen zur E-Mail Security Suite NoSpamProxy finden Sie unter www.nospamproxy.de.
    Im Servicegeschäft bietet Net at Work ein breites Lösungsportfolio rund um die digitale Kommunikation und die Zusammenarbeit im Unternehmen mit einem besonderen Schwerpunkt auf dem Portfolio von Microsoft. Als Microsoft Gold Partner für Messaging, Communications, Collaboration and Content, Cloud Productivity und Application Development gehört Net at Work zu den wichtigsten Systemintegratoren für Microsoft Exchange, SharePoint und Skype for Business. Das erfahrene Team von langjährigen IT-Experten verfügt über umfassendes Know-how bei der Umsetzung individueller Kundenanforderungen und berücksichtigt bei Projekten neben der Skalierbarkeit, Flexibilität und Sicherheit der Lösung auch die Einhaltung der definierten Zeit- und Budgetziele. Kunden finden somit bei allen Fragen kompetente Ansprechpartner, die ihnen helfen, modernste Technologien effizient und nahtlos in bewährte Geschäftsprozesse zu integrieren. Zu den Kunden im Servicegeschäft gehören u. a. Claas, Miele, die Spiegel Gruppe, die Universität Duisburg-Essen sowie Diebold-Nixdorf.
    Weitere Informationen zum Unternehmen Net at Work und dem Serviceangebot finden Sie unter www.netatwork.de.

    Pressekontakt:

    bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
    Herr Bernd Hoeck
    Gerberstr. 63
    78050 Villingen-Schwenningen

    fon ..: +49 7721 9461220
    web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
    email : bernd.hoeck(at)bloodsugarmagic.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Net at Work entwickelt mit MS-SharePoint neues Intranet für CLAAS

    veröffentlicht am 26. September 2017 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 11 x angesehen • Content-ID 37894

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Schlagwörter: , , , ,