• Stoppt die Forstwirtschaft. Offener Brief an Leipziger Stadträte

    BildSehr geehrte Damen und Herren des Leipziger Stadtrates!

    Im Zusammenhang mit den geplanten Baumfällungen im Rahmen des aktuellen Forstwirtschaftsplanes wurde fest gestellt, dass dieser, wie auch mindesten alle 25 vorangegangenen Forstwirtschaftspläne, nicht die erforderliche Zustimmung durch den Stadtrat bekommen hat, da er Ihnen gar nicht zur Abstimmung vorgelegt wurde. Da dieser Verwaltungsfehler nunmehr bekannt ist und darauf reagiert werden muss, haben Sie die unerwartete Möglichkeit, über den grundsätzlichen Umgang mit unserem Auwald abstimmen zu dürfen: es geht um nichts Geringeres als die Entscheidung darüber, ob der Leipziger Auwald ein Ort der Erholung und des Naturschutzes sein soll, oder ob er weiterhin in den Dienst der Forstwirtschaft gestellt wird.

    Bereits im Vorjahr war der Unmut der Leipziger BürgerInnen darüber erheblich, dass so viele für das Stadtklima und den Klimaschutz kostbare alte Bäume ohne Not gefällt wurden. In dieser Saison sollen es nun 7.000 Festmeter sein und erneut wertvolle Starkbäume treffen. Da die Sinnhaftigkeit von Forstwirtschaft in einem relevanten wirtschaftlichen Ergebnis liegen sollte, dieses aber in den entsprechenden Veröffentlichungen nicht auffindbar ist, ist selbst dieses Argument für die geplanten forstwirtschaftlichen Maßnahmen nicht in Erwägung zu ziehen.

    Sehr geehrte Damen und Herrn! Sie haben, wenn jetzt die nachträgliche Bestätigung des Forstwirtschaftsplanes/ der Forstwirtschaftspläne es an Sie herangetragen wird, die Gelegenheit, dem Umgang mit dem Leipziger Auwald eine neue Richtung zu geben und dafür zu sorgen, dass neue Konzepte entwickelt werden, die seinen Schutz in den Fokus nehmen und die weitestgehend oder komplett auf wirtschaftliche Aspekte (mit bekannter Maßen fraglichem Ergebnis) verzichten. Sie können also jetzt darüber entscheiden, ob es für Leipzig wichtiger ist, etwas mehr Geld in der Kasse zu haben oder die kostbare grüne Lunge der Stadt – und das sind eben vor allem die alten Bäume mit weitem Kronenumfang – im Interesse der Menschen, die in Leipzig leben, zu erhalten.

    http://www.nukla.de/2017/06/baumfaellungen-2017-im-leipziger-auwald/

    http://www.nukla.de/2017/08/150-jahre-alte-eschen-wurden-ohne-not-abgeholzt/

    https://www.l-iz.de/politik/leipzig/2017/12/Leipzigs-Stadtrat-hat-seit-25-Jahren-nicht-ueber-Forstwirtschaftsplaene-abgestimmt-199269

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    NuKLA e. V.
    Herr Wolfgang Stoiber
    Otto-Adam-Straße 14
    04157 Leipzig
    Deutschland

    fon ..: 01786662454
    web ..: http://www.nukla.de
    email : stoiber@nukla.de

    Pressekontakt:

    NuKLA e. V.
    Herr Wolfgang Stoiber
    Otto-Adam-Straße 14
    04157 Leipzig

    fon ..: 01786662454
    web ..: http://www.nukla.de
    email : stoiber@nukla.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Naturschutzkonzepte statt Forstwirtschaftspläne

    veröffentlicht am 9. Dezember 2017 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 12 x angesehen • Content-ID 39837

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: