• Das Berliner Startup hat den Jahreswechsel genutzt seine innovative Kombination aus virtuellen Datenraum und Marktplatz für Bauleistungen in einem Pre-Launch live zu schalten.

    BildDas erklärte Ziel der Gründer von built[t] ist es die Digitalisierung bis ins Handwerk zu bringen und eine Plattform zu schaffen die Architekten, Bauherrn und Handwerker zum Zusammenarbeiten in der Cloud bewegt und dabei die tägliche Projektarbeit erleichtert.
    Daher ist builtt.com mehr als nur ein Marktplatz, sondern auch als digitaler Hub zu verstehen. Bauherren, Projektsteurer und Planer können hier Ihre Pläne und Dokumente verwalten, Besprechungen protokollieren, Bautagebücher gemeinsam mit den Handwerkern und Bauunternehmern führen oder auf andere Art und Weise kommunizieren.
    Auch BIM (Building Information Modelling) hat dabei eine große Bedeutung. So können über die API BIM Tools angebunden werden und die Daten aus dem Modell in der Projektplattform weiterverwendet werden. So z.B. beim digitalen Mangelmanagement. Erste Tools sind bereits in der letzten Entwicklungsphase.

    Dennis Müller (Gründer/Geschäftsführer). „Wir haben es nun geschafft alle notwendigen Basisfunktionen eines Datenraums und eines online Marktplatzes für unsere Nutzer freizuschalten. Auf uns warten nun die wahrscheinlich größte Herausforderung eines jeden Start-Ups, welches nicht weniger vorhat, als eine gesamte Branche umzukrempeln. Wir müssen unseren B2B Marktplatz mit Nutzern füllen, damit dieser auch leben kann.“

    Für built[t] gilt es nun Bauherren, Projektsteurer, Architekten und Ingenieure und selbstverständlich das Handwerk in die builtt.com Plattform zu holen.
    Auch eine Überarbeitung des Designs steht noch an. welches derzeit noch nicht responsive ist um optimal auf mobilen Geräten dargestellt werden zu können.
    Auch müssen viele Funktionen noch ergänzt werden. Hierzu zählt ein Evaluierungssystem, mit welchem sich die Projektpartner gegenseitig in vielen Aspekten Ihrer Zusammenarbeit bewerten können. Im jetztigen Pre-Lauch ist die Nutzung noch vollkommen kostenlos. Später werden die wichtigsten Basisfunktionen, wie z.B. das Verwalten von Dokumenten oder das Teilnehmen an Ausschreibungen kostenlos bleiben, während darüber hinausgehende Premium-Funktion nur zahlenden Nutzern im flexiblen Monatsabo zur Verfügung stehen werden.
    Für 2018 plant das junge Start-Up, gegründet von Architekten und Ingenieuren, die 1. Finanzierungsrunde um die weitere Entwicklung und das weitere Wachstum finanzieren zu können.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    BUILTT GmbH
    Herr Dennis Müller
    Straße der Pariser Kommune 12-16
    10243 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030 921 04 02 21
    web ..: http://www.builtt.com
    email : d.mueller@builtt.de

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    BUILTT GmbH
    Herr Dennis Müller
    Straße der Pariser Kommune 12-16
    10243 Berlin

    fon ..: 030 921 04 02 21
    web ..: http://www.builtt.com
    email : d.mueller@builtt.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Die BUILTT GmbH meldet erfolgreichen Start der built[t] Ausschreibungsplattform

    veröffentlicht am 25. Januar 2018 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 16 x angesehen • Content-ID 40855

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: