• MADANAs ICO Whitelisting auf Lisk-Plattform ermöglicht DSGVO Konformität, geschützten, innovativen Umgang mit Daten-/Analyse und wird so erstmals auch für Datenproduzenten ökonomisch attraktiv.

    BildBerlin, Deutschland, 24. Juli 2018: MADANA, die bereits zum Patent angemeldete Blockchain-Plattform zur Datenanalyse, ermöglicht Nutzern mit ihren eigenen geschützten Daten in einen Datenmarkt einzusteigen. Diese Woche gab das Unternehmen bekannt, dass ab dem 1. August 2018 die Whitelisting-Anmeldung zum weltweit ersten ICO auf der Lisk-Blockchain startet.
    Allein im Jahr 2015 wurden mehr als 700 Millionen Datensätze kompromittiert, die Zahl verdoppelte sich auf 1,3 Milliarden im Jahr 2016. MADANA entwickelt eine geschützte, offene Plattform für Datenanalysen, die auf unterschiedlichen Daten von einer Vielzahl von Nutzern basieren. Alle ausgetauschten Daten werden verschlüsselt und in einer Hardware-geschützten Umgebung zu dedizierten Datenanalysen verarbeitet. Die Analyseergebnisse können lediglich vom Datenanalyse-Käufer entschlüsselt werden. Alle Rohdaten werden nach dem Analysevorgang gelöscht, so dass volle Datenkontrolle gewährleistet wird.
    Um interessierte Nutzer und Investoren in die MADANA-Community einzubinden, ermöglicht das Startup die Vorregistrierung ihres PAX-Token Initial Coin Offerings (ICOs) in weniger als 2 Wochen. Darüber hinaus wird MADANA das erste Lisk-basierte Sidechain-Projekt sein, das den deutschen BaFin-Vorschriften entspricht.
    „Einfach ausgedrückt, wir arbeiten an einer Lösung um die Privatsphäre der Datenproduzenten wiederherzustellen“, sagt Christian Junger, Gründer und CEO von MADANA. „Daten sind zu einem der wertvollsten modernen Güter geworden und werden noch weiter an Bedeutung gewinnen. Das macht sie wiederum ein beliebtes Ziel für Cyber-Angriffe. Deshalb arbeiten wir mit erfahrenen Unternehmen und politischen Institutionen zusammen, um eine neue Lösung zu schaffen, die auf der Blockchain-Technologie basiert“.
    Bei MADANA können die Teilnehmer ihre eigenen Daten innerhalb des dezentralen und transparenten Blockchain-basierten Marktplatzes monetarisieren. Datenbesitzer werden mit PAX-Tokens belohnt, die letztlich durch die zugrunde liegenden Smart-Contracts in das Netzwerk übertragen werden. Im Wesentlichen werden die Nutzer für die Teilnahme an sozialen Netzwerken bezahlt.
    „Auch wenn der nötige Datenschutz gemäß DSGVO gegeben ist, ist die Datensicherheit nach wie vor ein vorrangiges Anliegen, das jedes Jahr mehrere Milliarden Euro kostet“, sagte Dieter Schule, Mitgründer und COO. „Wir werden auf dieser Basis expandieren und neue Möglichkeiten für die Industrie schaffen, DSGVO-konforme Informationen zu kaufen.“
    Drei Parteien können im MADANA-Universum sicher interagieren, darunter Datenproduzenten, die ihre Daten monetarisieren können, ohne auf die Kontrolle der Privatsphäre verzichten zu müssen, Plug-In-Anbieter, die jetzt neue Analyseschemata und Anwendungen über die benutzerfreundliche Oberfläche auf der MADANA Plattform implementieren können, und Datenanalyse-Käufer, die bei Bedarf ohne kostspielige Datenverwaltung dedizierte Informationen erwerben können,ohne gegen Datenschutzrichtlinien zu verstoßen und die Privatsphäre der Datenproduzenten zu verletzen.
    Um das offizielle MADANA Video anzusehen oder sich für das MADANA ICO anzumelden, besuchen Sie: www.madana.io.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    MADANA
    Herr Daniel Karl Roberts
    Akazienstraße 3A
    10823 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 015786286209
    web ..:
    http://www.madana.io
    email : roberts@madana.io

    Über Madana

    MADANA ist eine zum Patent angemeldete, Blockchain-basierte Plattform mit einem integrierten System, das einen offenen Zugang zu verschiedenen Arten von Daten sowie Informationen bietet und gleichzeitig die Privatsphäre der Nutzer gewährleistet. Mit dem Start des MADANA Whitelistings für den PAX-Token der Plattform am 1. August 2018, wird MADANA das erste Lisk-basierte Sidechain-Projekt sein, das den deutschen BaFin-Vorschriften entspricht.

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    MADANA
    Herr Daniel Karl Roberts
    Akazienstraße 3A
    10823 Berlin

    fon ..: 015786286209
    web ..: http://www.madana.io
    email : roberts@madana.io


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Deutsches Blockchain-Startup MADANA startet Anmeldung des Whitelistings zum weltweit 1. ICO auf Lisk-Plattform

    veröffentlicht am 24. Juli 2018 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 21 x angesehen • Content-ID 45365

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: