• JET-Lichtbänder mit Europäisch Technischer Bewertung (ETA)

    BildEuropaweite Rechtssicherheit bietet die JET-Group (Hüllhorst) mit ihren Lichtbandsystemen JET-VARIO-NORM, JET-VARIO-THERM und JET-VARIO-THERM-S. Das Unternehmen kann für seine gewölbten und sattelförmigen Lichtbänder eine sogenannte „Europäisch Technische Bewertung“ (European Technical Assessment, kurz: ETA) vorweisen – zusätzlich zur herkömmlichen „Allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung“ (AbZ).

    Inverkehrbringungsnachweis durch die höchsten Baubehörden der EU: Mit den Europäischen Technischen Bewertungen für die Lichtbandsysteme JET-VARIO-NORM (ETA-16/0710), JET-VARIO-THERM (ETA-15/0595) und VARIO-THERM-S (ETA-17/0770) erhöht die JET-Group die Rechtssicherheit für ihre internationalen Kunden erheblich. Der statische Nachweis – gemäß DIN EN 1990 „Grundlagen der Tragwerksplanung“ – für Tageslichtsysteme dieser Art kann somit problemlos für alle nationalen Anforderungen ausgeführt werden. Durch den Gebrauch der entsprechenden Lichtbandsysteme der JET-Group können europäische Planer und Gebäudebetreiber ein drohendes Haftungsrisiko wirksam vermeiden.

    CE-Kennzeichnung dank ETA

    Die ETA verhält sich auf europäischer Ebene analog zur bundesweit gebräuchlichen Allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (AbZ) und soll diese künftig ablösen. „Die AbZ genießt in Deutschland einen höheren Stellenwert als CE-Kennzeichnungen nach DIN EN 14963. Die Anforderungen der ETA an unsere Produkte, beispielsweise was die Wasserdichtigkeit angeht, sind inhaltlich am höchsten anzusiedeln“, erklärt Christoph Stecker, Leiter des Produktmanagements bei JET. Zusätzlich wurde der ETA-Entwurf nach anspruchsvollen Tests auch noch einmal von sämtlichen europäischen Baubehörden geprüft und verabschiedet. „Als europaweit agierendes Unternehmen wissen wir um die heterogene Normenstruktur und Anforderungen in den einzelnen Ländern. Deshalb geben wir unseren internationalen Kunden mit der zugehörigen CE Kennzeichnung und Leistungserklärung ein europaweit anerkanntes Dokument und stärken damit die Planungs- und vor allem Rechtssicherheit“, betont Stecker.

    Nachgewiesener Wärmeschutz

    Ein weiterer Vorteil der ETA gegenüber der AbZ: Die Europäisch Technische Bewertung enthält sämtliche Wärmeübergangs-widerstände sowie die Berechnungsformeln zur Bestimmung des Gesamt-U-Wertes des Produktes. Dies ist in der Allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung bisher nicht der Fall. Für das hochenergieeffiziente Lichtband JET-VARIO-THERM ist ein Gesamt-Wärmedurchgang (Uw-Wert) von 1,2 W/m²K – unter Einsatz einer hochwärmedämmenden Polycarbonat-Verglasung – möglich. Die ETA bietet damit einen europäisch gültigen, nachvollziehbaren Wärmeschutznachweis.

    Die Qualität der Zulassungen wird sichergestellt, in dem alle EU-Mitgliedsstaaten technische Bewertungsstellen benennen, deren Prüfungen als Grundlage für die ETAs dienen. Die von Deutschland angegebene – und europäisch anerkannte – zuständige Behörde ist das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt). Die ETA-Zulassung verbindet damit die hohen deutschen Prüfstandards für Bauprodukte mit europaweiter Gültigkeit – ein Zugewinn für alle Beteiligten.

    Die vollständige Pressemitteilung sowie printfähige Bilder stehen zum Download bereit unter: dako pr.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JET-Gruppe
    Herr Christoph Stecker
    Weidehorst 28
    32609 Hüllhorst
    Deutschland

    fon ..: 0 57 44 – 503-116
    web ..: http://www.jet-gruppe.de
    email : cstecker@jet-gruppe.de

    Die „JET-Gruppe“ mit Hauptsitz in Hüllhorst (Ostwestfalen) ist ein europaweit führender Anbieter von Tageslicht-Lösungen sowie Rauch- und Wärmeabzugs-Systemen (RWA). Zu den Hauptprodukten zählen dabei insbesondere Lichtkuppeln und Lichtbänder, die schwerpunktmäßig im Industrie-, Gewerbe- und Kommunalbau eingesetzt werden. Europaweit werden zunehmend auch die Flachdächer von Büro-, Verwaltungs- und Wohnungsbauten mit Qualitäts-Produkten aus Glas von JET ausgestattet. Derzeit arbeiten rund 500 Beschäftigte für die deutsche JET-Gruppe – an insgesamt fünf Standorten im Bundesgebiet. Hinzu kommen Niederlassungen in Polen („JET Grupa Polska“), Dänemark („Multi-Lite A/S“), den Niederlanden („JET BIK Projecten B.V.“ und „JET BIK Producten B.V.“), Großbritannien („JET COX Ltd.“) sowie der Schweiz („JET Tageslichttechnik AG“). Die internationale JET-Group beschäftigt rund 750 Mitarbeiter.

    Pressekontakt:

    dako pr corporate communications
    Frau Iris Zahalka
    Manforter Straße 133
    51373 Leverkusen

    fon ..: 02 14 – 20 69 10
    web ..: http://www.dako-pr.de
    email : i.zahalka@dako-pr.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Deutsche Qualität – europaweite Gültigkeit

    veröffentlicht am 1. August 2018 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 21 x angesehen • Content-ID 45563

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: