• Oxygen Forensics, ein weltweiter Anbieter von forensischer Software für Strafverfolgungsbehörden und Unternehmen, hat ein Update für sein Flaggschiffprodukt Oxygen Forensic Detective veröffentlicht.

    Mit dem Update werden erweiterte Funktionen zur Datenextraktion von gesperrten Samsung-Geräten hinzugefügt. Außerdem erhält Oxygen Forensic Detective eine alternative Methode zur WhatsApp-Backup-Entschlüsselung und Analyse von Geräteprotokollen, einschließlich der Historie von Bluetooth- und WLAN-Verbindungen.

    Mit dem Update 10.4 erweitert Oxygen Forensics sein Portfolio an Methoden zur Umgehung der Bildschirmsperre von mobilen Geräten. Ab sofort können Fotos, Datenbanken und Dateien von gesperrten Samsung-Geräten extrahiert werden, und überdies wird das Auslesen von iPhone- und iPad-Bildern ermöglicht, die mittels Grayshift’s GrayKey Box entschlüsselt wurden. Durch diese beiden Funktionen können Ermittler und Forensiker kritische Beweise von den weltweit zwei beliebtesten mobilen Gerätemarken sammeln.

    Darüber hinaus bietet Oxygen Forensic Detective 10.4 Ermittlern eine alternative Entschlüsselungs-Methode für WhatsApp-Backups über die Telefonnummer oder das Token. Dies ermöglicht es, wichtige Beweise in Fällen zu erhalten, bei denen eine Schlüsseldatei, die normalerweise zur Entschlüsselung verwendet wird, nicht verfügbar ist.

    Weitere, mit dem Update neu hinzu gekommene Funktionen sind die Untersuchung gekoppelter und in der Nähe befindlicher Bluetooth-Geräte sowie die Erfassung von WLAN-Hotspots, in die das Gerät eingeloggt war, einschließlich der zugehörigen Passwörter. Außerdem können mithilfe einer „PhotoDNA“-Technologie ähnliche Bilder im ausgewählten Gerät oder Fall untersucht und identifiziert werden.

    „Mit zunehmender Digitalisierung steigen auch die kriminellen Aktivitäten in digitalen Umgebungen. Daher werden digitale Daten aus Endgeräten und Cloud-Diensten für Ermittler immer bedeutender“, erklärt Lee Reiber, COO von Oxygen Forensics. „Die neuen Funktionen von Oxygen Forensic Detective bieten Ermittlern und Strafverfolgungsbehörden daher einen sofortigen Mehrwert bei ihren laufenden Ermittlungen.“

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Oxygen Forensics, Inc.
    Frau Galina Rabotenko
    North Pitt Street 901
    VA 22314 Alexandria, Virginia
    USA

    fon ..: +1 877 969-9436
    web ..: http://www.oxygen-forensic.com/de
    email : oxygen@prolog-pr.com

    Pressekontakt:

    Prolog Communications GmbH
    Herr Achim Heinze
    Sendlinger Str. 24
    80331 München

    fon ..: +49 89 800 77-0
    web ..: http://www.prolog-pr.com
    email : achim.heinze@prolog-pr.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Oxygen Forensics ermöglicht Daten-Extraktion aus gesperrten Samsung-Geräten

    veröffentlicht am 14. August 2018 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 17 x angesehen • Content-ID 45843

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: