• Wer seinen Urlaub im Ausland verbringt, möchte bei Übersetzungen von Alltagsdokumenten (z.B.) auch den tatsächlichen Sinn des Orginals vemittelt bekommen.

    Nicht umsonst, lautet der Spruch: „Deutsche Sprache schwere Sprache“.

    Im Ausland, so auch in der Türkei ist unsere Sprache besonders schwierig und führt permanent zu Rechtschreib-Fehlern – Wortverdreher – oder gar eine komplett falsche Übersetzung, z. B. in den Speisekarten. In diesem Falle ist es für den Urlauber nicht einfach zu erkennen, worum es sich hier handelt, denn das Personal spricht in den meisten Fällen auch nur Türkisch, eventuell ein wenig Englisch. Aber auch hier muss die Übersetzung nicht zwangsläufig deutschen Sprachgebrauch interpretieren. Bei einer kleinen Dönerbude wird die Rechtschreibung auf Deutsch sicherlich kein Problem darstellen. Wie sieht es aber in der gehobenen Gastronomie oder einem 5 Sterne Hotel aus? Hier erwartet der deutsche Urlauber ein gewisses Know-how im Bereich deutscher Werbung oder zumindest einer korrekt auf Deutsch geschriebenen Speisekarte, welche man auch ohne weiteres entziffern kann.

    Das Problem sind selbst in guten Häusern offensichtlich die Kosten. So passiert es immer wieder, dass ein türkischer deutschsprechender Freund diese Speisekarten übersetzt und noch schlimmer manchmal auch die Werbung. So ist es nicht verwunderlich, was am Ende dabei herauskommt. In der Regel handelt es sich dann um eine unprofessionelle Hilfestellung, die am Ende mehr kostet als ein guter Texter. Der Gast erwartet einfach für einen gewissen Service und Luxus eine gewisse Professionalität. Erreicht diese den Gast nicht, passiert es häufiger, dass der Gast auch das Restaurant oder Hotel nicht erreicht, weil es an Professionalität fehlt. Das gleiche gilt auch für das Internet. Lässt hier die deutsche Rechtschreibung oder Grammatik zu wünschen übrig, nützt auch ein SEO-Text wenig.

    Der Interessent wird den Text überlesen und gleich weiter klicken. Betrachtet man dieses Gesamtpaket einmal genau, bedeutet dieser Zustand nicht nur weniger Gäste, sondern auch das Image des Hotels oder Gastronomie leidet darunter. Es gibt weder in Spanien noch in der Türkei Objekte, wo ich nicht an jeder Ecke Schreibfehler entdeckt habe. Schreibfehler die sich leicht vermeiden lassen, wenn sie vom Inhaber erkannt werden, oder der Inhaber weiß, dass hier nur professionelle Hilfe für eine korrekte Änderung sorgen kann. Aus genau diesem Grunde ist es auch im Ausland und der Türkei angebracht, für eine gute Schreibweise zu sorgen. Die Zeiten ändern sich und damit auch die Ansprüche. Frei nach dem Motto: „Manchmal ist weniger mehr“.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    klartext-pr.com
    Herr Kaan Hartig
    Oba-Carsamba Mah. 30
    07400 Alanya- Türkiye
    Türkei

    fon ..: + 90 2425116218
    web ..: https://klartext-pr.com/
    email : kaan@klartext-pr.com

    Pressekontakt:

    klartext-pr.com
    Herr Kaan Hartig
    Oba-Carsamba Mah. 30
    07400 Alanya- Türkiye

    fon ..: + 90 2425116218
    web ..: https://klartext-pr.com/
    email : kaan@klartext-pr.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Deutsche Text – Übersetzung für die Türkei

    veröffentlicht am 12. September 2018 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 4 x angesehen • Content-ID 46543

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Schlagwörter: ,