• Bei dem Begriff Akupunktur denkt jeder sofort an China – doch heute gibt es unzählige andere Varianten, wie der dänische Akupunkteur John Boel mit seiner AcuNova-Methode eindrucksvoll beweist.

    BildDer Mitstifter der dänischen Akupunktur-Union, John Boel, startete mit seinen Modernen Akupunktur-Methoden (MAB) Ende der 1990er Jahre eine Art Revolution und entwickelte einen völlig neuen Ansatz. Das Stichwort heisst: AcuNova – Akupunktur ohne Umwege!
    Von den Akupunkturpunkten , über die Nervenbahnen zum Gehirn und direkt zurück zu den Blockaden/Schmerzen, die durch körpereigene Selbstheilungsprozesse aufgelöst werden.

    Mit der Methode „AcuNova“ begann eine neue Zeitreise innerhalb der Akupunktur-Behandlung, die sich nicht mehr auf die chinesischen Meridiane bezog, sondern auf die Nervenbahnen als Signal-Wege Richtung Gehirn. Zudem liegen die relevanten Akupunkturpunkte entlang der Gelenke am Körper, beispielsweise an den Fingergelenken – die Präzision bei der Anwendung der Nadeln ist hierbei essentiell.
    Von den sensitiven Reflexpunkten an den Gelenken werden via feiner Nadelstiche Signale an die verschiedenen Teile des Gehirns geschickt. Jeder Akupunkturpunkt sendet eine einzigartige Frequenz aus, die über den Hypothalamus an die Hypophyse weitergeleitet wird. Von dort aus werden körpereigene Substanzen aktiviert, die den Selbstheilungsprozess des Körpers in Gang setzen und schmerzverursachende Blockaden auflösen.
    Mehr als 5.000 Behandler aus über 50 Ländern haben bisher die „AcuNova“-Methode erlernt – die erste, der heute insgesamt zehn Modernen Akupunktur-Methoden nach Boel (MAB). Die Methoden sind ist leicht zugänglich, zudem spielt der Synergie-Effekt bei der Kombination der unterschiedlichen MAB-Methoden eine entscheidende Rolle.
    John Boel bietet in verschiedenen deutschen Städten Kurse an, bei denen Therpaeuten, Heilpraktiker und Ärzte die effektiven MAB-Methoden erlernen können.

    Mehr Informationen finden Sie unter:
    https://www.moderneakupunktur.de/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Akupunktur Universitetet
    Frau Jutta Scheibe-Sørensen
    Industrivej Nord 22
    7490 Aulum
    Dänemark

    fon ..: +45 40 57 94 00
    web ..: http://www.moderneakupunktur.de
    email : jutta@boel.org

    Die Akupunktur-Universität in Aulum ist eine der grössten und führenden Akupunktur-Ausbildungsstätten in Dänemark.

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    Akupunktur Universitetet
    Frau Jutta Scheibe-Sørensen
    Industrivej Nord 22
    7490 Aulum

    fon ..: +45 40 57 94 00
    web ..: http://www.moderneakupunktur.de
    email : jutta@boel.org


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    AcuNova – Akupunktur einmal anders

    veröffentlicht am 20. Dezember 2018 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 5 x angesehen • Content-ID 49723

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: