• Cameo Industries schließt 3D-Modellierung der magnetischen Anomalie im Konzessionsgebiet Big Mac in der Region Golden Triangle (BC) ab

    Vancouver, British Columbia – 13. Mai 2019 – Cameo Industries Corp. (TSX Venture: CRU) (OTC: CRUUF) (FWB: SY7N) (das Unternehmen oder Cameo) freut sich, die Fertigstellung eines dreidimensionalen (3D) Inversionsmodells einer magnetischen Anomalie bekannt zu geben, die in dem zu 100 % im Besitz des Unternehmens befindlichen Konzessionsgebiet Big Mac identifiziert wurde. Das Unternehmen hatte zuvor eine helikoptergestützte Messung der Magnetfeldstärke über dem Konzessionsgebiet Big Mac angekündigt. Das Konzessionsgebiet liegt in der ertragreichen Region Golden Triangle in British Columbia, 16 Kilometer nordwestlich der Mine Eskay Creek (siehe Cameo-Pressemeldung vom 6. September 2018).

    Bei der Auswertung der magnetischen Flugdaten wurde eine ausgeprägte magnetische Anomalie identifiziert, die in Richtung Nord-Nordost auf einer Länge von fünf Kilometern quer durch die Konzessionseinheiten bei Big Mac East verläuft. Bei dieser augenscheinlich bis zu rund einen Kilometer mächtigen Anomalie dürfte es sich um ein verborgenes Backarc-Becken größeren Ausmaßes handeln.

    Die Anomalie ist in das Basaltgestein der Hazelton Group eingelagert, das von den Geologen der Regierung als eine Auffüllung des Eskay Rift kartiert wurde. Sie befindet sich zur Gänze innerhalb der Konzessionseinheiten bei Big Mac East, auf einer topographischen Erhebung, die als Pillow Ridge bezeichnet wird, und liegt rund 16 Kilometer nordwestlich des historischen Gold-Silber-Bergbaubetriebs Eskay Creek.

    Im Auftrag von Cameo erstellte Campbell & Walker Geophysics Ltd. (Campbell & Walker) ein 3D-Modell der Magnetfelddaten und nutzte dabei eine fortschrittliche Voxel-Modellierungssoftware, um die Ausmaße, die Kontinuität und die wahrscheinliche Tiefe bis zur Quelle genauer bestimmen zu können. Campbell & Walker stellten fest, dass das 3D-Inversionsmodell das Vorkommen eines tiefliegenden magnetischen Körpers unterhalb der Anomalie in den Konzessionseinheiten bei Big Mac East anzeigt. Weitere Profilanalysen deuten darauf hin, dass es hier Oberflächenexpressionen eines Alterationshofs geben könnte, die sich aus dem abgeleiteten Intrusivkörper in der Tiefe ergeben. Nach der unbeschränkten 3D-Inversionsmodellierung hat Campbell & Walker aus den Profilen ein klassisches parametrisches magnetisches Modell erstellt, wobei mindestens fünf Punkte in einem Hof rund um den interpretierten Intrusivkörper in der Tiefe identifiziert wurden, bei denen eine Untersuchung an der Oberfläche angezeigt ist. Dort scheinen Apophysen relativ nahe an die Oberfläche zu reichen. Cameo ist der Ansicht, dass bei diesen Punkten eine Felduntersuchung und geochemische Probenahmen an der Oberfläche gerechtfertigt sind. Die Ergebnisse des 3D-Modells werden die für die kommende Feldsaison geplanten Felduntersuchungen unterstützen.

    Akash Patel, Chief Executive Officer und Director von Cameo, meint: Cameo ist sehr zufrieden mit den positiven Ergebnissen seines 3D-Modellierungsprogramms für Big Mac und ist bestrebt, dieses beeindruckende Konzessionsgebiet in der Region Golden Triangle weiter auszubauen. Das Unternehmen freut sich darauf, die Informationen aus diesen ersten Modellierungen zu nutzen, um unsere Explorationen in der Saison 2019 gezielt zu fokussieren.

    Goldprojekt Big Mac

    Das Goldprojekt Big Mac besteht aus 12 Konzessionseinheiten mit 9.171 Hektar Grundfläche in der Region Golden Triangle in British Columbia; die Konzessionseinheiten sind in zwei Konzessionsblöcke unterteilt. Es ist das größte Konzessionsgebiet in der Nähe des Goldprojekts Forrest Kerr von Aben Resources. Der Block Big Mac East (der größere der beiden Konzessionsblöcke) befindet sich zwischen dem ehemaligen Produktionsbetrieb der Gold-Silber-Mine Eskay Creek (16 km südöstlich) und dem Standort der von Aben Resources im Jahr 2018 durchgeführten Bohrungen (9 km nördlich), wo laut Berichten mehrere hochgradige Goldzonen – darunter auch ein 10 Meter breiter Abschnitt mit einem Goldgehalt von 38,7 Gramm pro Tonne – durchteuft wurden (siehe Aben Resources-Pressemeldung vom 9. August 2018).

    Qualifizierter Sachverständiger

    Harrison Cookenboo, Ph.D., P.Geo., ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101. Er hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen geprüft und zeichnet dafür verantwortlich.

    CAMEO INDUSTRIES CORP.
    Akash Patel

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    (778) 549-6714

    oder E-Mail: nik@iacinvest.com
    www.cameo.industries

    Hinweis für den Leser
    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen“, erwarten“, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Insbesondere zählen zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung unter anderem auch Aussagen zur geplanten Übernahme und zum Explorationsprogramm des Unternehmens sowie zu den Erwartungen für die Kobaltbranche. Wir gehen davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, auf vernünftigen Annahmen beruhen; es kann allerdings keine Gewähr übernommen werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Wir können zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht garantieren. Es kann daher nicht bestätigt werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse zur Gänze oder auch nur zum Teil den Ergebnissen entsprechen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind.

    Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Sie unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der eigentlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Informationen dargelegten Erwartungen bewirken können. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die allgemeine Wirtschaftslage in Kanada und weltweit; das Branchenumfeld einschließlich Regierungs- und Umweltvorschriften; das Unvermögen, die Zusagen und Genehmigungen von Branchenpartnern und anderen Dritten einzuholen, wenn dies erforderlich ist; die Verfügbarkeit von Finanzmitteln zu akzeptablen Konditionen; die Notwendigkeit zur Einholung erforderlicher Genehmigungen bei den Aufsichtsbehörden; die Volatilität an den Aktienmärkten; mögliche Risiken der Abwasserentsorgung; Wettbewerb um unter anderem qualifiziertes Personal und Versorgungsgüter; fehlerhafte Beurteilungen des Werts von Akquisitionen; geologische, technische, aufbereitungs- und transportspezifische Schwierigkeiten; Änderungen der Steuergesetze und Förderprogramme; das Unvermögen, die erwarteten Vorteile von Akquisitionen und Veräußerungen zu realisieren, und andere Faktoren. Die Leser sind dazu angehalten, diese Auflistung der Risikofaktoren nicht als vollständig zu betrachten.

    Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, damit diese den tatsächlichen Ergebnissen bzw. unseren geänderten Erwartungen entsprechen, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Cameo Industries Corp.
    Akash Patel
    142-757 West Hastings Street
    V6C 1A1 Vancouver BC
    Kanada

    email : akashp006@gmail.com

    Pressekontakt:

    Cameo Industries Corp.
    Akash Patel
    142-757 West Hastings Street
    V6C 1A1 Vancouver BC

    email : akashp006@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Cameo Industries schließt 3D-Modellierung der magnetischen Anomalie im Konzessionsgebiet Big Mac in der Region Golden Triangle (BC) ab

    veröffentlicht am 13. Mai 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 2 x angesehen • Content-ID 53954

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: