• Die schönsten Ziele für jeden Reisetyp

    BildPoing, den 16. Juli 2019 – Der Herbst ist die beste Verschnaufpause zwischen Hitzetagen und Kältewelle. Slowenien bietet in der bunten Jahreszeit eine Fülle an Abwechslung. Der deutsche Reiseveranstalter Dein-Slowenien.de hat eine Auswahl der schönsten Ecken zusammengestellt – für Genießer, Natur-Fans und Entdecker.

    Grüne Welle – Slowenien für Naturburschen und -madln
    Mehr als die Hälfte Sloweniens ist mit Wald bedeckt. Mit seinen vielen Flüssen und Seen zählt es zu den wasserreichsten Ländern Europas. Dieses grün-blaue Paradies verwandelt sich im Herbst in ein Meer aus Farben. Eine echte Perle für Wanderer ist das Soca Tal im Nordwesten. Die smaragdgrüne Soca schnitt sich tief in den Felsen und formte faszinierende Becken. Holzbrücken führen über den Fluss hin zu einer Fülle an Wasserfällen und Seen.

    Im Süden Sloweniens erstrecken sich die Urwälder von Kocevje. Die alten Buchenhaine leuchten in herbstlichem Rot-Gelb und stehen unter strengem Schutz. Sie zählen zum UNESCO-Weltnaturerbe und sind Heimat für Adler, Bären, Wölfe und Luchs. Ein Eldorado für Wanderer, die auf gut ausgebauten Wegen und zwischen rauschendem Blattwerk echte Erholung finden.

    Kult-Touren – Slowenien für Kulturinteressierte
    Der Herbst taucht die Hochalm Velika Planina noch einmal in leuchtende Farben, bevor alles im Schnee versinkt. Die Kühe verlassen das Revier Mitte September. Besuchern bleiben liebliche Almwiesen, urige Hirtenhütten und grandiose Sonnenuntergänge mit Blick ins Tal. Jetzt hat der „Liebes-Käse“ Trnic Saison, den Hirten ihrer Liebsten einst nach dem Almabtrieb schenkten. In Workshops lässt sich seine Herstellung aus Quark und Sahne für jeden erlernen.

    Wer es bequem mag, erkundet den slowenischen Herbst per Zug – stilecht und gemächlich geht es mit der Dampflok in das kleine Schlaraffenland Goriska Brda. Hier reifen die Spitzenweine Sloweniens. Quasi nebenbei entdecken Besucher die verwinkelten Gassen des mittelalterlichen Dorfes Smartno. Die Fahrt führt über Brücken und Viadukte und bietet spektakuläre Ausblicke auf Alpen, Seen und tiefe Schluchten.

    Wasserfreie Zone – Slowenien für Entdecker
    Die prägende Landschaftsform Sloweniens heißt „Karst“ – eine geheimnisvolle Mischung aus Sickerflüssen, Quellen und Höhlen. Der Wasserstand in dieser Unterwelt ist im Herbst oft niedrig: Startschuss für Höhlenbesichtigungen der besonderen Art. In der Karstwasserhöhle Krizna Jama können Abenteurer sich zu Fuß und per Schlauchboot bis zum Berg „Kristalna Gora“ durchkämpfen. Auf niedrige Tropfsteinhöhlen folgt ein gigantischer Hohlraum mit 75 Metern Höhe. Nur 100 Besucher dürfen sich pro Jahr hierher wagen.

    Ähnlich bizarr, aber besser erreichbar ist der Sickersee Cerknica. Alljährlich findet hier ein erstaunliches Naturschauspiel statt: Das Becken füllt sich im Winter mit Wasser und bildet den größten See Sloweniens. Bis zum nächsten Herbst versickert das Wasser vollständig in unterirdischen Höhlen und Besucher können über den ausgetrockneten Seegrund spazieren – vorbei an deplatziert wirkenden Fischer- und Ruderbooten.

    Von süß bis herb – Slowenien für Genießer
    Herbst ist Erntezeit – insbesondere für Weinbauern. Warum bei der Lese nicht selbst mit anpacken? Sloweniens Winzer öffnen Gästen Tür und Tor. Als Lohn winkt ein Imbiss im Weingarten und die Verkostung neuer Jahrgänge. Bequemer geht’s mit einer Einkehr in eine der Buschenschanken im Vipava-Tal, genannt Osmica. Die kleinen Gasthäuser inmitten der Weinreben öffnen nur kurze Zeit und bieten jungen Wein sowie lokale Spezialitäten.

    Liebhaber von Schokolade kommen beim Dessert Festival Sladka Istra in der Küstenstadt Koper auf ihre Kosten. Vom 28. bis 29. September 2019 können Besucher schier endlose Mengen an Schokolade, Gebäck, Pralinen und Kuchen probieren.

    Übrigens:

    Für den nötigen Fun-Faktor sorgen im slowenischen Herbst skurrile Sport-Events. Am 8. September 2019 geben Oldtimer Gas beim Bergstraßenrennen am Loiblpass. Museumsreife Motorräder und Autos kämpfen sich hier über die 2300 m lange Schotterpiste mit bis zu 33 Prozent Steigung.

    In Planica fällt am 14. September 2019 der Startschuss für einen Wettlauf der besonderen Art. Teilnehmer müssen sich in einem 400 Meter Rennen über die Skisprungschanze kämpfen – von unten nach oben.

    Über Dein-Slowenien.de
    Dein-Slowenien.de ist ein deutscher Reiseveranstalter. Das Unternehmen ist spezialisiert auf maßgeschneiderte Individualreisen zwischen Alpen und Adria. Kern des Produktportfolios sind Touren und Tagesausflüge, die einen engen Bezug zwischen Land und Reisendem herstellen. Chauffeur-Services und Unterkünfte runden das Angebot ab. Alle Dienstleistungen lassen sich über ein einfaches Baukastensystem individuell zusammenstellen. Weitere Informationen finden sich auf www.dein-slowenien.de.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dein Slowenien
    Frau Juliane Jerin
    Zanderweg 21
    85586 Poing
    Deutschland

    fon ..: 08121 25 81 270
    web ..: https://dein-slowenien.de
    email : info@dein-slowenien.de

    Reiseveranstalter für Individualurlaub in Slowenien

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    Dein Slowenien
    Frau Juliane Jerin
    Zanderweg 21
    85586 Poing

    fon ..: 08121 25 81 270
    web ..: http://dein-slowenien.de
    email : info@dein-slowenien.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Goldener Herbst in Slowenien

    veröffentlicht am 16. Juli 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 1 x angesehen • Content-ID 55805

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: