• Das Kölner Unternehmen ticket.io unterstützt mit seiner Ticketing-Software Betriebe dabei, ihre analogen Verkaufsprozesse zu digitalisieren, um behördliche Auflagen in der Corona-Krise zu erfüllen.

    BildHierfür hat das Unternehmen eigens „Social-Distancing-Features“ entwickelt. Lange Warteschlangen vor Verkaufsstellen und überfüllte Locations sind damit Geschichte, heute wird schnell und sicher online gebucht.

    In fast allen Deutschen Städten und Gemeinden sind inzwischen alle alltäglichen Dinge des Lebens wieder möglich, vom Friseur- bis hin zum Freibad-Besuch. Natürlich immer unter der Voraussetzung, dass Sicherheitsabstände eingehalten werden und ein Hygiene-Konzept vorliegt. In vielen Branchen hat diesbezüglich ein Umdenken stattgefunden: Vermeintlich traditionelle Einrichtungen, die bisher keine oder kaum Berührungspunkte mit der Nutzung digitalisierter Verkaufsprozesse hatten, nutzen diese nun, um die behördlichen Vorgaben für ein Hygienekonzept umzusetzen.

    Maßgeblichen Anteil hieran hat auch das Unternehmen ticket.io aus Köln: Mit seiner Ticketing-Lösung bietet das Unternehmen Betrieben branchenübergreifend die Möglichkeit, ihren Verkaufsprozess zu digitalisieren. Hierfür wird ein individueller Ticketshop erstellt, der intuitiv und einfach zu bedienen ist. Dieser wird anschließend auf der Website und den Social Media Kanälen des Teilnehmers integriert. Kosten entstehen für den Anbieter dabei nicht. Lediglich der Endkunde zahlt eine geringe VVK Gebühr. Somit besteht die Möglichkeit, Leistungen online zu erwerben und anschließend vor Ort schnell, unkompliziert und sicher einzulösen. Die Entwertung des Tickets erfolgt dabei kontaktlos (Scan auch durch geschlossene Scheibe möglich) mittels Smartphone-App.

    Jannusch Frontzek, Geschäftsführer der Ticket i/O GmbH: „Die besonderen Umstände der Corona-Krise erfordern besondere Maßnahmen, hierbei konnten wir bisher viele Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen unterstützen, ihre Türen wieder für Besucher zu öffnen. Besonders freut uns, dass wir auch solchen Unternehmen, wie bspw. Sportvereinen, Museen und Bäderbetrieben, nachhaltig helfen konnten, ihre analogen Verkaufsprozesse zu digitalisieren und somit den richtigen Schritt in Richtung Zukunft zu gehen. Dort wo es zu Beginn noch hakt, supporten wir schnell und unkompliziert.“

    Auch Endkunden scheinen gefallen an digitalen Einkaufserlebnissen ihrer Lieblingsspots zu finden, bieten diese doch auch für sie Vorteile: „Das Feedback vieler Endkunden ist positiv.“ so Frontzek. „Die meisten freuen sich über das neue digitale Angebot der regionalen Unternehmen und Vereine.“ Mithilfe der entwickelten Social-Distance-Features lassen sich z.B. Wartezeiten und Schlangenbildungen am Eingang vermeiden, da die Onlineshops mit verschiedenen Timeslots konfiguriert werden können, sodass nur eine bestimmte Anzahl an Tickets pro Stunde/Tag für Kunden verfügbar sind. Unternehmen behalten somit die komplette Kontrolle über Teilnehmerzahlen. Der Einlass oder Zutritt der Kunden kann beschleunigt erfolgen, ein Vor-Ort-Verkauf inkl. Bargeldwechsel ist nicht notwendig. Sollte ein Infektionsfall auftreten, ist die schnelle Identifikation und Rückverfolgbarkeit aller Besucher gewährleistet, da die Teilnehmer beim Online-Buchungsprozess ihre persönlichen Daten hinterlassen (Umsetzung DSGVO konform). Für Sportvereine und Konzerte werden zudem digitale Stadionpläne mit Social-Distance-Feature angeboten: Bei jeder Sitzplan-Buchung wird automatisch eine bestimmte Anzahl an Plätzen um die gebuchten Plätze herum geblockt.

    Seit 2014 realisiert das Unternehmen Ticket i/O, mit Sitz im Kölner Rheinauhafen, Online Ticketing-Lösungen für alle Arten Veranstaltungen und Branchen. Mit dem Produkt ticket.io werden die Erfahrungen aus über 25 Jahren Eventgeschäft mit der besten Technologie zu einer innovativen Branchenlösung vereint. Mit einfachen Ticket-Shops oder anspruchsvollen Online-Konzepten ermöglicht das Unternehmen in wenigen Schritten effiziente Ticketing-Lösungen. Das leistungsstarke Ticketsystem ermöglicht maximale Flexibilität in der Ticket-Shop-Einrichtung. Mit individuellen Preisstrukturen, frei wählbaren Shop- und Ticketdesigns und personalisierten Subdomains bewirkt die Software hohe Reichweite und nachhaltige Markenerlebnisse.

    Interessenten können sich unter: www.bit.ly/2EwEkJG anmelden

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Ticket i/O GmbH
    Herr Markus Höller
    Im Zollhafen 2-4
    50678 Köln
    Deutschland

    fon ..: 02213008430
    web ..: http://www.ticket.io
    email : sales@ticket.io

    Pressekontakt:

    Ticket i/O GmbH
    Herr Markus Höller
    Im Zollhafen 2-4
    50678 Köln

    fon ..: 02213008430
    web ..: http://www.ticket.io
    email : sales@ticket.io


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    So funktioniert digitales Ticketing in der Corona-Krise

    veröffentlicht am 24. August 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 1 x angesehen • Content-ID 67854

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: