• 16. Dezember 2020 – Vancouver, BC, Kanada – Cypress Development Corp. (TSX-V: CYP) (OTCQB: CYDVF) (Frankfurt: C1Z1) (Cypress oder das Unternehmen) berichtet erfreut über die erste Stufe der Untersuchung auf Scoping-Ebene zur Extraktion von Lithium mittels Laugung auf Chloridbasis. Diese Arbeit bestand aus der Vorbereitung und Säureauslaugung einer großen Probe vom unternehmenseigenen Lithiumprojekt Clayton Valley und wurde von Continental Metallurgical Services Inc. (CMS) in Butte, Montana, durchgeführt. Proben der Laugenlösung sowie die ersten und letzten Feststoffe wurden zur Analyse verschifft. Die übrigen Testschritte werden sich auf die Behandlung der Laugenlösungen konzentrieren und sollen Ende des Monats abgeschlossen sein.

    Probenwahl GCH-08

    Für die Tests wurde Probenmaterial aus Cypress Bohrloch GCH-08 genommen. Wie es in der Pressemitteilung vom 3. April 2019 hieß, traf das Bohrloch GCH-08 auf Lithiummineralisierung in einer Tiefe von 3 m bis 112 m (insgesamt also 109 Metern) mit durchschnittlich 1127 ppm Li. Das Bohrloch liegt in dem Gebiet, für das der erste Abbau vorgeschlagen wurde, wo, wie in der Vormachbarkeitsstudie (PFS) des Unternehmens vom 19. Mai 2020 beschrieben, die Deckschicht gering ist (siehe Karte). Die Proben wurden vom Lager bei ALS in Reno nach Butte Montana gebracht. Eine Sammelprobe wurde aus 1 kg Splitter hergestellt, die aus (33) 3 m Abschnitten genommen wurden und somit eine Probe von 33 kg ergaben. (Siehe Foto der Probenbeutel).

    Lage des Bohrlochs GCH-08, aus dem Probenmaterial genommen wurde:
    20201215_cvlp_gch_08.jpg (1154×1500) (cypressdevelopmentcorp.com)

    Probenbeutel werden an Continental Metallurgical Services (CMS) verschickt:
    cypressdevelopmentcorp.com/site/assets/files/3947/20201215_cvlp_dhsb.jpg

    Große Probenlauge

    Bei CMS wurde die 33 kg schwere Sammelprobe vorbereitet und mit Schlamm mit erhitzter natriumchloridreicher Lösung vermischt. Zusätzliches Salz wurde hinzugegeben, um das in einem Chloridsystem erwartete Niveau zu erreichen. Sobald der Schlamm gemischt war und die richtige Temperatur hatte, wurde Salzsäure hinzugegeben, um die Zielbedingungen zu erreichen. Anschließend wurde der Schlamm vier Stunden lang gelaugt. In regelmäßigen Abständen wurden während der Laugung Proben des Schlamms genommen.

    Laugungsaufbau für Tonstein vom Projekt Clayton Valley:
    20201215_cvlp_cls.jpg (675×900) (cypressdevelopmentcorp.com)

    Proben der Laugenlösung (PLS) vom Projekt Clayton Valley:
    20201215_cvlp_ls.jpg (675×900) (cypressdevelopmentcorp.com)

    Bei Hinzugabe der Säure wurde starke Schaumbildung beobachtet. Das gefilterte Sickerwasser war gelb im Vergleich zu hellgrün wie bei der Schwefelsäurelaugung. Bemerkenswert beim Test war, dass der Schlamm sich im Laufe mehrerer Stunden in einen flüssigen und einen festen Teil trennte, sodass die Laugenlösung ohne Filterung aus dem Mischtank abgegossen werden konnte, was ein Vorteil gegenüber der Schwefelsäurelaugung sein könnte.

    Filterung der Laugenlösung vom Projekt Clayton Valley:
    20201215_cvlp_clt.jpg (675×900) (cypressdevelopmentcorp.com)

    Restliche Arbeiten

    Die Reinigung der Laugenlösung wird mittels pH-Anpassung untersucht. Diese Arbeiten wurden im Labormaßstab mit Proben von 200 g und 400 g durchgeführt. Interessant an den Ergebnissen ist das Verhalten der Unreinheiten, einschließlich der Seltenerdelemente, die bei Tests im Labormaßstab höhere Extraktionsraten zu haben schienen als bei der Schwefelsäurelaugung beobachtet wurde.

    Proben des Laugenschlamms wurden an Pocock in Salt Lake verschickt, wo die Fest-Flüssig-Trennung getestet wird. Die Ergebnisse sind wichtig, um festzustellen, ob Veränderungen bei den Filtrations- und Abraumanteilen im Anlagenaufbau sicher sind.

    Weitere Tests im Labormaßstab des Einsatzmaterials werden durchgeführt, um festzulegen, ob Lithiumgehalte in der Lösung durch anschließende Laugung des frischen Einsatzmaterials gesteigert werden können.

    Auswirkungen auf Pilotprogramm

    Der Abschluss aller Testarbeiten für die Scoping-Studie wird bis zum Monatsende erwartet und die Studie liegt zeitlich im Rahmen, um im Januar 2021 abgeschlossen zu werden. Man geht davon aus, dass alle wichtigen Elemente der Laugungs- und Filtrationsanteile der Pilotanlage unverändert bleiben. Falls die Chloridlaugung erfolgreich ist und als wirtschaftlich gerechtfertigt gilt, werden Schritte innerhalb des Lithiumkonzentrations- und -wiederaufbereitungsprozesses es erforderlich machen, dass zusätzliche Gerätschaften im Pilotprogramm untersucht werden.

    Qualifizierter Sachverständiger:

    Todd Fayram, MMSA-QP, hat als qualifizierter Sachverständige gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 die Fachinformationen in dieser Pressemitteilung genehmigt.

    Über Cypress Development Corp.:

    Cypress Development Corp. ist ein börsennotiertes Explorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Erschließung des zu 100 % unternehmenseigenen Lithiumprojekts Clayton Valley in Nevada gerichtet ist. Die Explorations- und Erschließungsarbeiten durch Cypress haben neben der Mine Silver Peak von Albemarle, Nordamerikas einzigem Lithium-Sole-Betrieb, eine erstklassige Ressource mit lithiumhaltigem Tongestein entdeckt. Die Größe der Ressource macht das Projekt Clayton Valley zu einem erstklassigen Ziel, das das Potenzial aufweist, die Lithiumversorgung für den schnell wachsenden globalen Energiespeicher-Batteriemarkt zu beeinflussen.

    Lithiumprojekt Clayton Valley, Karte der Nevada-Claims:
    cyp_cypress_-_albemarle_properties_map.jpg (1060×706) (cypressdevelopmentcorp.com)

    Cypress Development Corp. verfügt über rund 98,7 Millionen ausgegebene und ausstehende Aktien.

    Um mehr über Cypress Development Corp. (TSX-V: CYP) zu erfahren, besuchen Sie bitte unsere Website auf www.cypressdevelopmentcorp.com.

    CYPRESS DEVELOPMENT CORP.

    Dr. Bill Willoughby
    —–

    WILLIAM WILLOUGHBY, PhD., PE
    Chief Executive Officer

    Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an mich bzw. an:
    Don Myers
    Cypress Development Corp.
    Director, Corporate Communications
    Tel: 604-639-3851
    Tel: 800-567-8181 (gebührenfrei)
    Fax: 604-687-3119
    E-Mail: info@cypressdevelopmentcorp.com

    DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DES INHALTS DIESER MELDUNG.

    Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl die Firmenführung annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, im Falle einer Änderung der Prognosen, Schätzungen oder Sichtweisen des Managements bzw. anderweitiger Faktoren eine Berichtigung der zukunftsgerichteten Aussagen durchzuführen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem die Marktpreise, die erfolgreiche Exploration und Erschließung, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der öffentlichen Berichterstattung des Unternehmens auf www.sedar.com.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Cypress Development Corp.
    Donald C. Huston
    Suite 1610, 777 Dunsmuir Street
    V7Y 1K4 Vancouver
    Kanada

    email : dhuston@sentinelmarket.com

    Cypress Development Corp. ist ein diversifiziertes Edel- und Grundmetallexplorations- und -erschließungsunternehmen.

    Pressekontakt:

    Cypress Development Corp.
    Donald C. Huston
    Suite 1610, 777 Dunsmuir Street
    V7Y 1K4 Vancouver

    email : dhuston@sentinelmarket.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Cypress Development schließt ersten Schritt der Studie zur Chloridlaugung auf Lithiumprojekt Clayton Valley in Nevada ab

    veröffentlicht am 16. Dezember 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 0 x angesehen • Content-ID 71958

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: