• Dass Gold ein hervorragendes Investment-Mittel ist, dürfte sich herumgesprochen haben. Flash-Crashs sollten nicht beunruhigen.

    Flash-Crashs sind mehrere starke Kurseinbrüche, die nur wenige Minuten andauern. Dann sind sie auch schon vorbei und der Kurs hat sich wieder erholt. Diese Flash-Crashs gibt es schon länger, selten sind sie aber so „perfekt schulbuchmäßig“ ausgebildet, wie beispielsweise am 4. März 2021. Diese Flash-Crashs sorgen oft dafür, dass ein Ausbruch unter eine wichtige Unterstützung vollzogen wird. Damals war es der Sturz um mehrere Prozent deutlich unter die 1700 Dollar.

    Anfang Mai ging man dann wieder davon aus, dass bei 1.800 US-Dollar je Feinunze Gold eine bedeutende Widerstandsmarke besteht. Heute rund zwei Wochen später, hatte der Preis des edlen Metalls die 1.910 US-Dollar überschritten. Der Anstieg des Goldpreises geht also weiter und viele haben es vorausgesehen. Sollte es zu Rücksetzern im Preis kommen, ob Flash-Crashs oder längere Durststrecken, so ist dies eine normale Angelegenheit und sollte als Einstiegschance angesehen werden. Vielleicht wird auch bald die 2.000 US-Dollar-Marke geknackt.

    Der starke Goldpreis ist zum einen von einem schwachen US-Dollar verursacht. Zum anderen nimmt die Konjunktur Fahrt auf und Preise steigen nach oben, die Inflation geht nach oben. Damit steigt auch die Attraktivität des gelben Metalls als Mittel zur Inflationsabsicherung. Wenn man sich die Geschichte zur Entwicklung des Goldpreises und auch anderen Anlagemöglichkeiten anschaut, dann stand und steht Gold aus längerfristiger Sicht sehr gut dar. Deshalb sind auch Goldgesellschaften und die Möglichkeit an ihrem Erfolg und einem steigenden Goldpreis teilzuhaben, von Bedeutung.

    Maple Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=9TnbwKZ6BK4 – arbeitet mit dem Partner Agnico Eagle an den Projekten Douay und Joutel, gelegen im Abitibi-Grünsteingürtel in Quebec. Joutel produzierte früher mehr als 1,1 Millionen Unzen Gold. An einem umfassenden 3D-Modell wird gearbeitet.

    Kore Mining – https://www.youtube.com/watch?v=TSe2YiK3h9k – besitzt in Kalifornien die Projekte Imperial und Long Valley. Beide verfügen über positive wirtschaftliche Bewertungen und sollten bis zu 350.000 Unzen Gold jährlich produzieren können.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Maple Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/maple-gold-mines-ltd/ -) und Kore Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/kore-mining-ltd/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Flash-Crashs

    veröffentlicht am 29. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 1 x angesehen • Content-ID 78475

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: