• Alkira und AWS kooperieren bei Co-Selling und Service-Integration

    BildNetwork-Cloud-Entwickler Alkira gab heute eine engere Geschäftsbeziehung mit Amazon Web Services (AWS) bekannt, um AWS-Nutzern mehr Agilität und erweiterte Netzwerk- und Sicherheitslösungen zu bieten. Alkira ist jetzt auf dem AWS-Marktplatz gelistet, um Kunden eine vereinfachte Beschaffung zu ermöglichen. Anstatt mehrere Bestellungen bei verschiedenen Anbietern zu verwalten, können AWS-Kunden ihre Software- und Service-Einkäufe auf einer AWS-Rechnung konsolidieren. Dies ermöglicht AWS und Alkira die Zusammenarbeit bei Co-Sell-Möglichkeiten und fördert eine schnellere Marktakzeptanz der Alkira Cloud Services Exchange (CSX).

    Alkira kündigte außerdem die allgemeine Verfügbarkeit der Integration mit AWS Transit Gateway (TGW) Connect an, einem neuen AWS Transit-Gateway-Anschlusstyp, mit dem Kunden SD-WAN-Hubs und virtuelle Netzwerk-Appliances von Drittanbietern mit AWS Transit Gateway verbinden können. Dies liefert Alkira-Kunden nahtlose AWS-Cloud-Funktionen und bietet ein drastisch vereinfachtes Cloud-Netzwerk as-a-Service (CNaaS) für On-Premises-, Cloud- und Multi-Cloud-Netzwerkumgebungen.

    Alkira CSX ermöglicht eine verbesserte Cloud-Nutzung für AWS-Kunden, einschließlich einer vereinfachten Bereitstellung wichtiger Sicherheitsfunktionen, einer verbesserten Netzwerkverwaltung und einer skalierbaren, garantierten Leistung:

    Cloud-Firewall-Sicherheit für AWS-Workloads: Ermöglicht auf einfache Weise die Durchsetzung einheitlicher, auf Firewall-Zonen basierender Sicherheitsrichtlinien für den AWS-Anwendungs-Traffic mit einer oder mehreren Regionen in der Cloud. Die Lösung von Alkira übernimmt die automatische Firewall-Bereitstellung, Zustandsüberwachung, Skalierung und symmetrische Verkehrssteuerung.

    End-to-End-Netzwerksegmentierung: Segmentierung und Mikro-Segmentierung ermöglichen die Isolierung von AWS VPCs und reduzieren die Angriffsfläche für mehr Sicherheit. Die Kommunikation zwischen Segmenten für gemeinsam genutzte Anwendungsservices kann selektiv mit oder ohne Durchsetzung von Firewall-Sicherheitsrichtlinien zugelassen werden.

    Tiefgreifende Cloud-Netzwerk-Transparenz: Das Alkira-Portal bietet tiefe operationale Einblicke in den Zustand, die Verfügbarkeit und die Auslastung des Cloud-Netzwerks sowie in die Verkehrsströme der Anwendungen in der AWS-Cloud-Umgebung. Unternehmen können operative Qualität erreichen, ohne zusätzliche Management-Software-Tools anschaffen und einsetzen zu müssen.

    Elastische Skalierung und hohe Verfügbarkeit: Das einheitliche Backbone von Alkira verbindet AWS-Cloud-Umgebungen mit einer einzelnen oder mehreren Regionen mit Geschwindigkeiten von mehreren zehn Gigabit und nutzt das AWS-Hochgeschwindigkeits-Backbone mit niedriger Latenz. Die hochverfügbare globale virtuelle Infrastruktur von Alkira ist durch SLA-Garantien abgesichert.

    Amir Khan, Chief Executive Officer und Gründer von Alkira erklärt: „Alkira ist sehr erfreut über diese engere geschäftliche Zusammenarbeit mit Amazon Web Services, um Hunderttausenden von AWS-Kunden eine anspruchsvollere und dennoch vereinfachte Netzwerkinfrastruktur zu bieten, die komplett als Service genutzt wird. Unternehmen müssen nicht mehr das Risiko und die Zeitverzögerung auf sich nehmen, um eine Netzwerkinfrastruktur vor Ort aufzubauen, zu warten und zu sichern, oder DIY-Lösungen in Eigenregie zu erstellen. Mit Alkira’s Network Cloud – dem einzigen Network-as-a-Service (NaaS) auf dem AWS Marketplace – können CTOs nun ihre komplette Infrastruktur direkt aus dem AWS Marktplatz heraus beschaffen.“

    Chris Grusz, Director of Business Development, AWS Marketplace, Service Catalog & AWS Control Tower bei Amazon Web Services ergänzt: „Unternehmenskunden sind auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, das AWS Shared-Security-Modell zu ergänzen, um ihre Netzwerke aufzubauen, zu sichern und zu betreiben. Alkira’s Cloud Service Exchange auf dem AWS Marketplace wird Kunden dabei helfen, ein globales, elastisches und hochverfügbares Cloud-Netzwerk aufzubauen und Sicherheit der nächsten Generation zu integrieren, um ihre AWS-Umgebung zu schützen und tiefe Einblicke in Infrastruktur und Anwendungen zu gewinnen, um operative Exzellenz zu erreichen.“

    Alkira ist jetzt Teil des AWS ISV Accelerate Program, einem Co-Sell-Programm für AWS-Partner, die Softwarelösungen anbieten, die auf AWS laufen oder in AWS integriert sind. Das Programm hilft dabei, neue Geschäfte voranzutreiben und Verkaufszyklen zu beschleunigen, indem es teilnehmende ISVs mit der AWS-Vertriebsorganisation verbindet.

    Alkira nimmt zudem an dem APN Global Startup Program von Amazon teil, einem Go-to-Market-Programm, das nur auf Einladung durchgeführt wird und zur Unterstützung von Start-ups im mittleren bis späten Stadium dient, die eine institutionelle Finanzierung erhalten, einen Produkt-Markt-Fit erreicht haben und bereit sind zu skalieren. Das APN Global Startup Program bietet eine einzigartige Unterstützung für Start-ups, indem es Partner-Development-Manager (PDMs) mit fundierten AWS-Kenntnissen und Erfahrung im Start-up- oder Co-Sell-Geschäft zuweist. PDMs nutzen ein robustes Set von AWS-Ressourcen und sorgen für Transparenz über mehrere AWS-Teams hinweg, um das Wachstum von Start-ups in der erforderlichen Geschwindigkeit voranzutreiben. Das APN Global Startup Program unterstützt Start-ups und Investoren, die sie finanzieren, in drei Schlüsselbereichen: Produktentwicklung, Go-to-Market und Co-Sell.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Alkira
    Frau Mari Clapp
    Gateway Place 2001
    95110 San Jose
    USA

    fon ..: +1 (408) 398-6433
    web ..: http://www.alkira.com
    email : mari@Alkira.com

    Alkira® hat die Network Cloud entwickelt, eine durchgängige, global vereinheitlichte Cloud-Netzwerkinfrastruktur as-a-Service. Die Alkira Cloud Services Exchange(TM) (CSX) bietet ein konsistentes, sicheres und drastisch vereinfachtes Cloud-Networking-Erlebnis für On-Premises-, Cloud- und Multi-Cloud-Umgebungen mit integrierten Netzwerk- und Sicherheitsdiensten sowie voller operativer Transparenz und Governance. Alkira wurde von CEO Amir Khan, Gründer und ehemaliger CEO von Viptela, und Atif Khan, CTO, gegründet, der VP of Integrated Solutions und im Gründungsteam von Viptela war. Alkira hat $76M von Sequoia Capital, Kleiner Perkins, Koch Disruptive Technologies, LLC, und GV Capital (ehemals Google Ventures) erhalten. Erfahren Sie mehr unter www.Alkira.com oder folgen Sie Alkira unter @AlkiraNet.

    Pressekontakt:

    Zonicgroup
    Herr Uwe Scholz
    Albrechtstr. 119
    12167 Berlin

    fon ..: +491723988114
    web ..: http://www.zonicgroup.com
    email : uscholz@zonicgroup.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Alkira vertieft Beziehung zu Amazon Web Services

    veröffentlicht am 10. August 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 1 x angesehen • Content-ID 81437

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: