• NICHT ZUR VERBREITUNG ÜBER US-NACHRICHTENDIENSTE UND NICHT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN VERBREITUNG, AUSSENDUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN BESTIMMT
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70479/2023-05-10-GENAI_DE_PRcom.001.png

    Vancouver, British Columbia, 10. Mai 2023 / IRW-Press / – Generative AI Solutions Corp. (GenAI oder das Unternehmen) (CSE: AICO, FWB: 99L.F, OTC: AICOF) freut sich, im Anschluss an seine Pressemeldung vom 2. Mai 2023 bekannt zu geben, dass heute die Übernahme aller in Umlauf befindlichen Wertpapiere der Firma Global AI Billing Corp. (Global AI Billing) abgeschlossen wurde. Im Gegenzug gibt GenAI insgesamt 7,5 Millionen Stammaktien (Aktien) aus und übernimmt von Global AI Billing bestehende Verbindlichkeiten in Höhe von 1,25 Millionen USD (die Transaktion). Die Transaktion erfolgt im Einklang mit den Bedingungen einer Aktienkaufvereinbarung, die zwischen GenAI, Global AI Billing und bestimmten Aktionären von Global AI Billing am 2. Mai 2023 unterzeichnet wurde (die Vereinbarung). Zu den primären Vermögenswerten von Global AI Billing zählt auch eine 10%ige Beteiligung an der Firma Remitz, Inc. (Remitz).

    Die Firma Remitz wurde im Jahr 2022 primär als Leistungserbringer für das Gesundheitswesen gegründet, um großen Gesundheitsdienstleistern einen KI-gestützten Dienst für die Rechnungsstellung und das Forderungsmanagement an die Hand zu geben. Die von Remitz verwendete Software wurde ursprünglich während der Covid-19-Pandemie entwickelt, um die Verrechnung zwischen Amerikanern, die einen Covid-19-Test erwerben, und Versicherungsträgern, die für diese Tests bezahlen, einfacher und effektiver zu gestalten. Während der Zeit, in der die Software für die Verrechnung von Covid-19-Tests verwendet wurde, kam sie bei Abrechnungen im Wert von 100 Millionen CAD zum Einsatz, wobei mehr als 1 Million Forderungen erfolgreich eingebracht werden konnten (nicht testiert). Im Jahr 2023 wurde die Software von der Firma Remitz erworben und aktualisiert; sie wird von der Firma derzeit bei großen Gesundheitsdienstleistern zur Einbringung von abgewiesenen Ansprüchen aus der Krankenversicherung verwendet. Darüber hinaus will Remitz den Einsatz seiner Software auch auf die Nutzung von Vertriebspartnern zur Implementierung der Software bei weiteren Gesundheitsdienstleistern ausdehnen. Die Software basiert auf künstlicher Intelligenz und ist in die bestehenden Gesundheitsversorgungssysteme von 600.000 Gesundheitsdienstleistern, 50.000 Gesundheitsversorgungszentren und mehr als 4.200 Spitälern integriert. Mit dem Zugriff auf Krankenakten von mehr als 270 Millionen Patienten, ausführliche Berichterstattungs-Tools und detaillierte demografische Daten genießt die KI-gestützte Software aus Sicht von Remitz einen klaren Wettbewerbsvorteil bei der Einbringung von abgewiesenen Forderungen.

    Ryan Selby, der CEO von GenAI, erklärt: Ich freue mich sehr, den Abschluss dieser Transaktion bekannt geben zu können. Meiner Meinung nach birgt sie das Potenzial für eine enorme Wertschöpfung zugunsten der Aktionäre von GenAI. Remitz hat eine beeindruckende KI-gestützte Lösung entwickelt, die das Einbringen von abgewiesenen Versicherungsansprüchen im US-Gesundheitssektor erleichtert. Ich bin überzeugt, dass die Firma Remitz mit ihrer innovativen Software hohe Umsätze generieren kann, und aus meiner Sicht stehen die Chancen für eine Kooperation zwischen Remitz und GenAI bei der Entwicklung von weiteren KI-gestützten Produkten für andere Märkte und Branchen außerordentlich gut. Der Abschluss dieser Transaktion steht in Einklang mit unserem Ziel, eine ganze Reihe von KI-gestützten Produkten zu entwickeln, die der Umsatzgenerierung und Wertschöpfung zugunsten unserer Aktionäre dienen.

    Die abgeschlossene Transaktion

    Der Abschluss der Transaktion erfolgte in Einklang mit den Bedingungen der Vereinbarung. Gemäß der Vereinbarung hat GenAI sämtliche Wertpapiere von Global AI Billing im Gegenzug zur Ausgabe von insgesamt 7.500.000 Aktien zu einem Wert von 0,72 CAD pro Aktie und zur Übernahme der bestehenden Verbindlichkeiten von Global AI Billing in Höhe von 1,25 Millionen USD erworben. Ein Teilbetrag in Höhe von 500.000 USD der Verbindlichkeiten wurde bei Abschluss der Transaktion (der Abschluss) in eine Wandelschuldverschreibung von GenAI (die Wandelschuldverschreibung) umgestaltet.

    Die Wandelschuldverschreibung ist mit 5 % p.a. verzinst und kann in Aktien zum Ausübungspreis zu je 0,72 CAD (der Wandlungspreis) eingetauscht werden. Vorbehaltlich der geltenden Wertpapiergesetze und der Richtlinien der Canadian Securities Exchange wird, falls GenAI innerhalb von sechs Monaten nach dem Abschluss eine Finanzierung vornimmt und der Kaufpreis der Wertpapiere im Rahmen dieser Finanzierung niedriger ist als der Wandlungspreis, der Wandlungspreis auf diesen Kaufpreis reduziert. Die Wandelschuldverschreibung hat eine Laufzeit von 12 Monaten und ist durch die von Global AI Billing gehaltenen Eigentumsanteile an der Firma Remitz abgesichert. Das Unternehmen kann sich auch dafür entscheiden, die Wandelschuldverschreibung in vollem Umfang ohne Zahlung zu erfüllen, indem es die Übertragung von 6,7 % der Remitz-Aktien aus der aktuell gehaltenen 10 %-Beteiligung von Global AI Billing auf den Inhaber der Wandelschuldverschreibung veranlasst.

    Im Zusammenhang mit der Transaktion wurden weder Finder’s Fees noch andere Vermittlungsgebühren oder Provisionen bezahlt.

    Die im Rahmen der Transaktion angebotenen Wertpapiere wurden bzw. werden nicht gemäß dem geltenden US-Wertpapiergesetz (United States Securities Act von 1933) in der aktuellen Fassung bzw. nicht gemäß den Wertpapiergesetzen der jeweiligen US-Bundesstaaten registriert und dürfen nicht angeboten oder verkauft werden, wenn keine Registrierung oder keine gültige Ausnahmegenehmigung von den entsprechenden Registrierungsvorschriften vorliegt. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots dar, und die Aktien dürfen in keinem Rechtssystem verkauft werden, in dem ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor einer allfälligen Registrierung oder Qualifizierung gemäß den Wertpapiergesetzen des jeweiligen Rechtssystems ungesetzlich wäre. Die Wertpapiere, auf die hier Bezug genommen wird, wurden von keiner Regulierungsbehörde genehmigt oder missbilligt.

    Für das Board:
    Ryan Selby
    CEO, Director und Board-Chairman

    Generative AI Solutions Corp.
    Gebührenfreie Anrufe (Nordamerika): +1-833-879-7632
    Anrufe von außerhalb Nordamerikas: +1-406-879-7632
    info@genai-solutions.com
    www.genai-solutions.com

    ÜBER GENERATIVE AI SOLUTIONS CORP.

    GenAI ist ein Vorreiter auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz und legt sein Hauptaugenmerk auf die Entwicklung transformativer KI-gestützter Tools für Unternehmen und Konsumenten in zahlreichen Wirtschaftszweigen. Wir von GenAI sehen es als unsere Aufgabe, die Macht der künstlichen Intelligenz zur Entwicklung von transformativen Tools zu nutzen, die Unternehmen und Konsumenten in verschiedenen Branchen zugute kommen. Unser Team aus talentierten KI-Experten und Technikern hat sich der Entwicklung hochmoderner KI-basierter Lösungen verschrieben, die mit einer breiten Anwendbarkeit punkten und sich nahtlos in verschiedene Arbeitsabläufe integrieren lassen. Unser Know-how in den Bereichen maschinelles Lernen, natürliche Sprachverarbeitung und Datenanalyse nutzen wir für die Entwicklung vielseitiger, leistungsstarker Tools, mit denen Effizienz, Produktivität und Benutzerfreundlichkeit neu definiert werden.

    Für weitere Informationen über GenAI besuchen Sie bitte www.genai-solutions.com.

    Für weitere Informationen über Remitz besuchen Sie bitte www.remitz.com.

    ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die unter anderem Informationen zu Aktivitäten, Ereignissen oder Entwicklungen enthalten können, die das Unternehmen in der Zukunft erwartet oder voraussieht, wie z. B.: die Fähigkeit des Unternehmens, weitere strategische Akquisitionen abzuschließen; die Fähigkeit des Unternehmens, Tools und Lösungen für künstliche Intelligenz zu produzieren; die Fähigkeit des Unternehmens, Wachstum und Rentabilität für Verbraucher und Unternehmen zu fördern; und die Möglichkeiten für künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen, im Finanzwesen, in der Fertigung und in der Logistikbranche. Solche zukunftsgerichteten Informationen sind oft, aber nicht immer, durch die Verwendung von Wörtern und Phrasen wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, geplant, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, antizipiert oder glaubt oder Abwandlungen (einschließlich negativer Abwandlungen) solcher Wörter und Phrasen gekennzeichnet oder besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden können, könnten, würden oder werden bzw. auftreten oder erreicht werden. Verschiedene Annahmen oder Faktoren werden üblicherweise angewandt, um Schlussfolgerungen zu ziehen oder Prognosen oder Projektionen zu erstellen, die in zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind. Diese Annahmen und Faktoren beruhen auf Informationen, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen.

    Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Risikofaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Risiken gehören Risiken im Zusammenhang mit dem verschärften Wettbewerb und den aktuellen globalen Finanzbedingungen, Zugangs- und Lieferrisiken, Abhängigkeit von Schlüsselpersonal, betriebliche Risiken, regulatorische Risiken, Finanzierung, Risiken im Zusammenhang mit der Regulierung und Aufsicht über künstliche Intelligenz, Kapitalisierungs- und Liquiditätsrisiken. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen oder Meinungen des Managements oder andere Faktoren ändern, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Canadian Securities Exchange hat den Inhalt dieser Pressemitteilung nicht überprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit des Inhalts dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Generative AI Solutions Corp.
    Ryan Selby
    101-334 East Kent Avenue South
    V5X 4N6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : ryan.s@generativeaisolutionscorp.com

    Pressekontakt:

    Generative AI Solutions Corp.
    Ryan Selby
    101-334 East Kent Avenue South
    V5X 4N6 Vancouver, BC

    email : ryan.s@generativeaisolutionscorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    GenAI übernimmt Firma für KI-gestützte Abrechnungen im medizinischen Bereich

    veröffentlicht am 10. Mai 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 2 x angesehen • Content-ID 101095

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: