• Vancouver, B.C., 15. Dezember 2023 / IRW-Press / EnWave Corporation (TSX-V:ENW | FWB:E4U) (EnWave oder das Unternehmen) veröffentlichte heute den konsolidierten Konzernzwischenabschluss des Unternehmens für das vierte Quartal (Q4) und das Geschäftsjahr, die am 30. September 2023 endeten.

    Sofern nicht anderweitig angegeben, verstehen sich alle Werte in Tausend und in CAD.

    – Die Finanzergebnisse von EnWave des Jahres 2023 zeigten ein positives bereinigtes EBITDA(1), starke Margen, reduzierte Aufwendungen und eine stabile Liquiditätsposition. Die Finanzleistung in Q4 war im Vergleich zum Vorjahr aufgrund der inhärenten Volatilität bei Großbestellungen von Radiant Energy Vacuum (REV)-Maschinen rückläufig.
    – Der gemeldete Umsatz für Q4/2023 betrug 1.457 $, was einem Rückgang um 1.367 $ gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum entspricht. Der Rückgang war in erster Linie auf weniger Maschinenvereinbarungen in diesem Quartal zurückzuführen und wurde teilweise durch Lizenzgebühren von 381 $ ausgeglichen, was einem Anstieg von 80 $ gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum entspricht.
    – Gemeldet wurde ein bereinigter EBITDA(1)-Verlust von 324 $ für Q4, was einem Rückgang um 297 $ gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum entspricht.
    – In Q4 wurde ein Rückgang der Vertriebs-, Gemein- und Verwaltungskosten (einschließlich Forschung und Entwicklung (F&E)) um 405 $ gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum verzeichnet, wobei der Rückgang in erster Linie auf eine anhaltende Konzentration auf Kosteneindämmung durch die Verwaltung nicht ertragsgenerierender Ausgaben zurückzuführen war.
    – Gemeldete Barmittel und Barmitteläquivalente von 4.171 $ und keine Schulden mit Stand vom 30. September 2023.

    Konsolidiertes Finanzergebnis:

    (Tsd. $) Drei Monate per Jahr per
    30. September 30. September
    2023 2022 Veränderung 2023 2022 Veränderung %
    %

    Umsatzerlöse 1.457 2.824 (48) % 11.363 11.048 3 %
    Direkte Kosten (1.036) (1.725) (40) % (6.930) (5.872) 18 %
    -Bruttomarge 421 1.099 (62) % 4.433 5.176 (14) %

    Betriebskosten
    Gemein- und Verwaltungskosten administration435 537 (19) % 2.188 2.737 (20) %
    Vertrieb und Marketing 229 421 (46) % 1.396 2.102 (34) %
    Forschung und Entwicklung 357 468 (24) % 1.577 1.998 (21) %
    1.021 1.426 (28) % 5.161 6.837 (25) %

    Nettoertrag (-verlust) aus fortzuführenden (605) (451) (34) % (1.579) (2.642) 40 %
    Geschäftsbereichen
    Nettoertrag (-verlust) aus nicht 770 (1.822) 142 % (4.933) (4.285) (15) %
    fortgeführten Geschäftsbereichen

    Bereinigtes EBITDA(1) (324) (27) (1.100) % 379 (681) 156 %
    Verlust pro Aktie
    Unverwässert und verwässert – $ (0,01) $ 0,00 $ (0,01) $ (0,02)
    fortzuführende
    Geschäftsbereiche
    Unverwässert und verwässert – nicht $ 0,01 $ (0,02) $ (0,05) $ (0,04)
    fortgeführte
    Geschäftsbereiche
    $ 0,00 $ (0,02) $ (0,06) $ (0,06)

    (1) Das bereinigte EBITDA ist keine IFRS-konforme Finanzkennzahl. Siehe nachstehende Information zu den nicht auf den IFRS beruhenden Finanzkennzahlen für eine Überleitung zum ähnlichsten IFRS-Äquivalent.

    Der konsolidierte Jahresabschluss und der Lagebericht (MD&A) von EnWave sind über SEDAR unter www.sedar.com und die Website des Unternehmens unter www.enwave.net abrufbar.

    Wichtige finanzielle Höhepunkte des Jahres 2023 (ausgedrückt in Tsd. $):

    – Der Umsatz für das Geschäftsjahr 2023 betrug 11.363 $, verglichen mit 11.048 $ für das Geschäftsjahr 2022, was einem Anstieg um 315 $ entspricht. Der Umsatzanstieg war in erster Linie auf den veränderten Vertriebsmix bei großen und kleinen Maschinen zurückzuführen.
    – Die Einnahmen aus Lizenzgebühren für das Jahr 2023 beliefen sich auf 1.465 $, verglichen mit 1.352 $ für das Jahr 2022, was einem Anstieg um 113 $ entspricht. Der Anstieg der Lizenzgebühren war in erster Linie auf die Steigerung der Produktion und des Umsatzes der derzeitigen Partner zurückzuführen.
    – Die Bruttomarge für das Geschäftsjahr 2023 betrug 39 % gegenüber 47 % für das Geschäftsjahr 2022. Der Rückgang der Marge war auf die allgemeine Veränderung des Vertriebsmixes bei großen und kleinen Maschinen sowie auf die geringeren Wiederverkäufe im Vergleich zum Geschäftsjahr 2022 zurückzuführen.
    – Die Vertriebs-, Gemein- und Verwaltungskosten (einschließlich F&E) betrugen im Jahr 2023 5.161 $ verglichen mit 6.837 $ im Jahr 2022, was einer Senkung um 1.676 $ entspricht. Der Rückgang resultierte aus konzertierten Bemühungen, diskretionäre Ausgaben gleich zu halten, einschließlich geringerer Personalkosten in allen Abteilungen, des Einsatzes externer Berater und geringerer Anwaltskosten.
    – Der bereinigte EBITDA-Gewinn (siehe Abschnitt Nicht auf den IFRS beruhenden Finanzkennzahlen unten) betrug für das Geschäftsjahr 2023 379 $, verglichen mit einem Verlust von 681 $ für das Geschäftsjahr 2022, eine Verbesserung um 1.060 $. Der Anstieg des bereinigten EBITDA war in erster Linie auf die Verringerung der SG&A-Kosten (einschließlich F&E) zurückzuführen.

    Bedeutende Unternehmensleistungen in Q4/2023 und in der Folge:

    – Unterzeichnung einer Vereinbarung über Technologiebewertung und Lizenzoption mit Moleciwl Cyf of Wales zur Entwicklung von Obst- und Gemüseprodukten für den walisischen Markt.
    – Erhalt der Genehmigung für ein kostengeteiltes Finanzierungsprojekt über den Food Processing Growth Fund (FPGF); wir bedanken uns für die finanzielle Unterstützung der Provinz British Columbia durch das Ministry of Agriculture and Food, um eine auf Gewürze ausgelegte Maschine und ein Verpackungssystem für die REVworx-Anlage zu erwerben. Die geschätzten Gesamtkosten für die Gewürze ausgelegte Maschine und das Verpackungssystem belaufen sich auf 419 $, wovon 314 $ (was 75 % der genehmigten Projektkosten entspricht) durch den FPGF abgedeckt werden.
    – Unterzeichnung einer Vereinbarung über kommerzielle Lizenzen (Commercial License Agreement) und einer Ausrüstungskaufvereinbarung (Equipment Purchase Agreement) mit Michael Foods zur Herstellung bestimmter Lebensmittel mittels REV-Technologie in den USA. Michael Foods ist eine Tochtergesellschaft von Post Holdings, einem milliardenschweren Anbieter von Lebensmitteldienstleistungen, Lebensmittelzutaten und Einzelhandelsangeboten.
    – Unterzeichnung einer kommerziellen Lizenzvereinbarung mit einem großen Unternehmen für Haustierleckerli zur weiteren Erforschung von Produkten im Bereich Haustierleckerli mit erfolgreicher Vorentwicklung im Innovationszentrum der PET Treat Company in den USA.
    – Unterzeichnung einer Ausrüstungskaufvereinbarung für eine 120 kW-REV-Maschine mit BranchOut Foods, einem derzeitigen Lizenzpartner, die die 10 kW- und 60 kW-REV-Maschinen ergänzt, die dieser derzeit bei der Herstellung seines Portfolios von Obst- und Gemüseprodukten verwendet. Die Lieferung der Maschine erfolgt Ende 2024 auf Grundlage der Ausbaupläne des Unternehmens.
    – Unterzeichnung einer Lizenzvereinbarung für Forschung und Entwicklung und Erhalt eines Kaufauftrags für eine 10 kW-REV-Maschine von einer namhaften Universität in Australien über die Verwendung mit wichtigen Stakeholdern in der Lebensmittel- und Verarbeitungsindustrie in ganz Australien.
    – Nach dem Jahresende erhielt NutraDried eine Steuerrückerstattungszahlung in Höhe von 497 $ von der US-Steuerbehörde Internal Revenue Service in Höhe von potenziell insgesamt 1.183 $ im Rahmen des Employee Retention Tax Credit (Steuererstattung zur Mitarbeiterbindung) für Unternehmen, die von der COVID-19-Pandemie betroffen waren. Es liegen keine weiteren Mitteilungen des Internal Revenue Service über die verbleibende potenzielle Steuererstattung vor, und es besteht keine Gewissheit, dass diese ausgegeben wird.

    Nicht auf den IFRS beruhende Finanzkennzahlen:

    In dieser Pressemitteilung wird auf das bereinigte EBITDA verwiesen, das eine nicht auf den IFRS basierende Finanzkennzahl darstellt. Wir definieren das bereinigte EBITDA als Gewinn vor Abzug von Abschreibungen und Wertminderungen, aktienbasierten Vergütungen, Wechselkursgewinnen oder -verlusten, Finanzaufwendungen oder -erträgen, Einkommensteueraufwendungen oder -erstattungen und einmaligen Wertminderungen, Restrukturierungs- und Abfindungskosten, staatlichen Beihilfen und nicht fortgeführten Geschäftsbereichen. Diese Kennzahl ist nicht notwendigerweise mit ähnlich benannten Kenngrößen anderer Gesellschaften vergleichbar und sollte nicht als Alternative zum Nettogewinn oder zum Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit gemäß der Festlegung in den IFRS verstanden werden. Bitte beachten Sie die Überleitung zwischen dem bereinigten EBITDA und der am ehesten vergleichbaren IFRS-Finanzkennzahl, die im Konzernabschluss des Unternehmens ausgewiesen ist.

    Drei Monate per 30. September Jahr per 30. September

    (Tsd. $) 2023 2022 2023 2022

    Nettogewinn (-verlust) nach Ertragsteuern 165 (2.273) (6.512) (6.927)
    -Abschreibungen und Amortisation 276 329 1.117 1.098
    -Aktienbasierte Vergütungen 88 212 556 1.132
    -Wechselkursverlust (-gewinn) (59) (114) 27 (96)
    -Finanzierungseinnahmen (53) (40) (185) (144)
    -Finanzaufwand 29 37 128 118
    -Einmaliger Wertminderungsaufwand – – 315 –
    Staatliche Beihilfen – – – (147)
    Nicht fortgeführte Geschäftsbereiche (770) 1.822 4.933 4.285
    Bereinigtes EBITDA (324) (27) 379 (681)

    Nicht auf den IFRS beruhende Finanzkennzahlen sollten zusammen mit anderen, nach IFRS erstellten Daten betrachtet werden, um Investoren in die Lage zu versetzen, die operativen Ergebnisse, die zugrundeliegende Leistung und die Aussichten des Unternehmens in ähnlicher Weise wie das Management von EnWave zu bewerten. Dementsprechend sind diese nicht auf den IFRS beruhenden Finanzkennzahlen dazu gedacht, zusätzliche Informationen zu liefern und sollten nicht isoliert oder als Ersatz für nach IFRS erstellte Leistungskennzahlen betrachtet werden. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Non-IFRS Financial Measures in den MD&A des Unternehmens, die auf www.sedar.com verfügbar sind.

    Über EnWave

    EnWave ist in der Innovation und Anwendung von Technologien zur Vakuum-Mikrowellentrocknung weltweit führend. Von seinem Firmensitz in Delta (British Columbia) aus hat sich EnWave ein solides IP-Portfolio aufgebaut, seine Radiant Energy Vacuum-(REV)-Technologie perfektioniert und eine innovative Idee zu einer erprobten, konsistenten und skalierbaren Trocknungslösung für die Lebensmittel-, Pharma- und Cannabisbranche transformiert, die den herkömmlichen Trocknungsverfahren in puncto Effizienz, Leistung, Produktqualität und Kosten haushoch überlegen ist.

    Über fünfzig EnWave-Lizenzpartner in sechsundzwanzig Ländern und auf fünf Kontinenten sind dank der patentierten Technologie, der lizenzierten Geräte und der fachkundigen Unterstützung des Unternehmens in der Lage, gewinnbringende und unvergleichliche Snacks und Zutaten herzustellen, die Qualität und Konsistenz ihrer bestehenden Angebote zu verbessern, effizienter zu arbeiten und ihre Produkte rascher auf den Markt zu bringen.

    Die Strategie von EnWave besteht darin, Gewerbelizenzverträge mit Lebensmittelproduzenten abzuschließen, die daran interessiert sind, ihre Produkte besser, rascher und wirtschaftlicher zu trocknen als mit der Gefriertrocknung, Gestelltrocknung und Lufttrocknung und dazu von den folgenden Vorteilen der Herstellung spannender neuer Produkte profitieren wollen, wobei der optimale Feuchtigkeitsgehalt um bis zu siebenmal schneller erreicht wird sowie Geschmack, Textur, Farbe und Nährwert ihrer Produkte verbessert werden.

    Erfahren Sie mehr unter EnWave.net.

    EnWave Corporation
    Herr Brent Charleton, CFA
    President und CEO

    Für weitere Informationen:

    Brent Charleton, CFA, President und CEO, +1 (778) 378-9616
    E-Mail: bcharleton@enwave.net
    Dylan Murray, CFO, +1 (778) 870-0729
    E-Mail: dmurray@enwave.net

    Safe Harbour-Zertifizierung für zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die auf den Erwartungen, Schätzungen und Prognosen des Managements basieren. Alle Aussagen, die sich auf Erwartungen oder Prognosen über die Zukunft beziehen, einschließlich Aussagen über die Wachstumsstrategie des Unternehmens, die Produktentwicklung, die Marktposition, die erwarteten Ausgaben und die erwarteten Synergien nach dem Abschluss, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Für die Richtigkeit aller Angaben Dritter, auf die in dieser Mitteilung Bezug genommen wird, wird keine Gewähr übernommen. Alle in dieser Mitteilung enthaltenen Verweise auf Marktinformationen Dritter sind ohne Gewähr, da das Unternehmen die ursprüngliche Primärforschung nicht durchgeführt hat. Diese Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und beinhalten eine Reihe von Risiken, Ungewissheiten und Annahmen. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EnWave Corporation
    Jochen Staiger
    Suite 425, 744 West Hastings Street
    V6C 1A5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@resource-capital.ch

    EnWave Corporation ist ein in Vancouver ansässiges Technologieunternehmen das kommerzielle Applikationen für ihre geschützte Radiant Energy Vacuum (REV(TM)) Trocknungstechnologie anbietet.

    Pressekontakt:

    EnWave Corporation
    Jochen Staiger
    Suite 425, 744 West Hastings Street
    V6C 1A5 Vancouver, BC

    email : info@resource-capital.ch


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    EnWave meldet konsolidiertes Geschäftsergebnis des vierten Quartals 2023 und des Geschäftsjahrs 2023

    veröffentlicht am 16. Dezember 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 53 x angesehen • Content-ID 107571

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: