• Vancouver, BC, Kanada – 18. Dezember 2023 / IRW-Press / – Quest Critical Metals Inc. (Quest Critical Metals oder das Unternehmen) (CSE: BULL, OTCQB: DCNNF, FWB: DCR1) freut sich, seine Aktionäre über die jüngsten Fortschritte des von EU HORIZON finanzierten Projekts Exploration Information Systems (EIS) (das Projekt) zu informieren, an dem es über seine hundertprozentige tschechische Tochtergesellschaft Golden Pet SRO beteiligt ist. Das Konzessionsgebiet Klingenthal/Tisova von Quest Critical Metals erstreckt sich der deutsch/tschechischen Grenze entlang, wobei in jedem Land circa 70 km2 liegen.

    Das von EU HORIZON mit 7,5 Mio. finanzierte Projekt EIS hat zum Ziel, Europas Selbstversorgung mit kritischen Rohstoffen (Critical Raw Materials, CRM) zu verbessern. Das Projekt ist darauf ausgerichtet, fortgeschrittene Explorationskonzepte und Datenwerkzeuge zu entwickeln, um die Mineralexploration zu unterstützen und ihre Auswirkungen auf die Natur zu verringern. Die Exploration soll so nachhaltiger werden. Das Projekt EIS zielt ebenfalls darauf ab, auf die Bedeutung von kritischen Rohstoffen und die Herausforderungen bei der Exploration von diesen in der EU aufmerksam zu machen.

    James Newall, CEO von Quest Critical Metals, erklärte: Dass jemand mit so einem geologischen und geophysikalischen Erfahrungsschatz unser Projekt Klingenthal/Tisova untersucht, und das alles mit Finanzierung durch die EU, ist ein unglaubliches Privileg. Nicht nur, dass sie ihre eigenen Erkenntnisse einbringen, sondern auch ihre Bestätigung unserer derzeitigen geologischen Auslegung ist sehr ermutigend. Zudem wird unsere Aufnahme als Fallstudie für eine der drei Schlüsselthemen der EIS-Sensibilisierungskampagne unsere Geschichte einer weitaus größeren Zielgruppe erschließen, als wir jemals selbst erreichen könnten.

    In Kombination mit unserem jüngsten Erwerb von Lizenzen mit Aussicht auf Lithium im Lithium Valley von Brasilien und unsere erfolgreiche Explorationskampagne und Ressource auf East Bull ist dies eine aufregende Zeit für sowohl die Geschäftsleitung als auch die Aktionäre.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Projekts EIS unter: eis-he.eu/.

    Wesentliche Highlights:

    – Finanzierungsförderung durch die EU: Quest Critical Metals hat mittlerweile drei Tranchen an Fördermitteln von der EU erhalten.

    – Erstklassige europäische Gemeinschaftsarbeit: Im Verlauf hat das Unternehmen von einigen der führenden Geologen und Geophysikern in Europa profitiert, die das Projekt eingehend untersucht haben. Als Beispiel sei die Arbeit von Professor Jiri Zacharias von der Karls-Universität in Prag zur Entwicklung des Erzkörpers auf Tisova und seine kobalthaltigen Phasen genannt.

    – Datenbeitrag: Die Daten des Unternehmens sind dazu verwendet worden, die Erstellung des Modells zur Identifizierung von VMS zu unterstützen.

    – Fortschritt des Projekts Tisova: Das Projekt EIS geht 2024 in seine Testphase über, wobei Klingenthal/Tisova die einzige Testseite ist, wo Bohrungen geplant sind – sowohl in Deutschland als auch Tschechien.

    Sensibilisierungskampagne des EIS-Projekts: Auf die Bedeutung von kritischen Mineralien aufmerksam machen

    – Ziel: Auf die Bedeutung von kritischen Mineralien und die Herausforderungen bei der Exploration von diesen in der EU aufmerksam machen (wobei Golden Pet, unsere hundertprozentige Tochtergesellschaft, als Fallstudie genutzt wird).

    – Engagement: Als Zielgruppe werden Regierungen, Unternehmen (einschließlich Endverbraucher) und Stakeholder anvisiert, mit einem Gipfelpunkt bei der Raw Minerals Week der EU im November 2024 in Brüssel.

    – Workshop: Ein spezieller Workshop während der PDAC 2024, geführt von Partnern des EIS-Projekts. Prospectors & Developers Association of Canada (PDAC) ist die jährliche Zusammenkunft mit weltweit führenden Mineralexplorations- und Bergbauunternehmen in Toronto (Kanada).

    ZUSATZINFORMATIONEN

    Das Konzessionsgebiet Klingenthal/Tisova von Quest Critical Metals, welches knapp über 140 km2 ausmacht, liegt je zur Hälfte in Deutschland und in der Tschechischen Republik im Erzgebirge. Auf der deutschen Seite befindet sich das Projekt im Bundesstaat Sachsen und auf der tschechischen Seite im Bezirk Falkenau (Sokolov). In Deutschland wird das Projekt von der bekannten Beak Consultants GmbH mit Sitz in Freiberg geleitet, die das zweite Projekttreffen von EIS im November 2022 in Dresden veranstaltet hat. Bei dem Treffen hatte James Newall, der CEO von Quest Critical Metals, die Gelegenheit, bedeutende Personen im deutschen Rohstoffsektor zu treffen, darunter der Oberberghauptmann von Sachsen und der Akademische Oberrat der Deutschen Rohstoffagentur (eis-he.eu/2023/01/26/catching-up-on-our-progress-the-eis-progress-meeting-at-dresden/).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/73033/Quest_181223_DEPRCOM.001.png

    Quest Critical Metals Inc.

    James Newall
    President und CEO
    T: (604) 639-4472

    Hinweise für Leser

    Die vorliegende Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne des geltenden Wertpapierrechts. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig durch Wörter wie planen, erwarten, projizieren, beabsichtigen, glauben, voraussehen, schätzen und ähnliche Begriffe oder Aussagen gekennzeichnet, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder eintreten werden. Insbesondere enthalten die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung – ohne Einschränkung – Aussagen über Aussagen über den vorgeschlagenen Zeitpunkt und den Abschluss der Privatplatzierung sowie über die vorgeschlagene Verwendung der Erlöse aus der Privatplatzierung. Obwohl wir glauben, dass die Erwartungen, die sich in den zukunftsgerichteten Informationen widerspiegeln, angemessen sind, kann es keine Garantie dafür geben, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Wir können zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht garantieren. Folglich gibt es keine Zusicherung, dass die tatsächlich erzielten Ergebnisse ganz oder teilweise mit den in den zukunftsgerichteten Informationen dargelegten Ergebnissen übereinstimmen werden.

    Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Abgabe der Aussagen und unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Zu den Risiken und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen abweichen, gehören unter anderem allgemeine wirtschaftliche Bedingungen in Kanada und weltweit; Branchenbedingungen, einschließlich Regierungs- und Umweltschutzbestimmungen; das Versäumnis, die Zustimmungen und Genehmigungen von Branchenpartnern und anderen Drittparteien, falls erforderlich, einzuholen; die Verfügbarkeit von Kapital zu akzeptablen Bedingungen; die Notwendigkeit, die erforderlichen Genehmigungen von Aufsichtsbehörden einzuholen; die Volatilität des Aktienmarktes; Verbindlichkeiten, die mit dem Betrieb von Wasserentsorgungsanlagen verbunden sind; der Wettbewerb um u.a. qualifiziertes Personal und Material; falsche Einschätzungen des Wertes von Akquisitionen; geologische, technische, verarbeitungstechnische und transportbezogene Probleme; Änderungen der Steuergesetze und Anreizprogramme; das Versäumnis, die erwarteten Vorteile von Akquisitionen und Veräußerungen zu realisieren; und andere Faktoren. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass diese Liste der Risikofaktoren nicht als erschöpfend angesehen werden sollte.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden durch diesen vorsorglichen Hinweis ausdrücklich eingeschränkt. Wir sind nicht verpflichtet, die zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren, um diese Informationen an die tatsächlichen Ergebnisse oder an Änderungen unserer Erwartungen anzupassen, es sei denn, die geltenden Wertpapiergesetze schreiben etwas anderes vor. Die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen.

    Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Quest Critical Metals Inc.
    Wayne Tisdale
    1558 West Hastings Street
    V6G 3J4 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@palladium.com

    Pressekontakt:

    Quest Critical Metals Inc.
    Wayne Tisdale
    1558 West Hastings Street
    V6G 3J4 Vancouver, BC

    email : info@palladium.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Quest Critical Metals gibt Update zum von EU HORIZON finanzierten Projekt „Exploration Information Systems“ (EIS)

    veröffentlicht am 18. Dezember 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 32 x angesehen • Content-ID 107589

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: