• Vancouver, B.C., 23. Januar 2024 – Vancouver, British Columbia / IRW-Press / – First Hydrogen Corp. (First Hydrogen oder das Unternehmen) (TSXV: FHYD) (OTC: FHYDF) (FWB: FIT) freut sich bekannt zu geben, dass der Gasnetzbetreiber Wales & West Utilities (WWU) noch in diesem Monat mit der Erprobung des wasserstoffbetriebenen leichten Nutzfahrzeugs (FCEV) des Unternehmens beginnen wird. Das FCEV von First Hydrogen wird vom WWU-Depot in Swansea aus betrieben, und ist Teil der 1.300 Flottenfahrzeuge des Unternehmens, die in ganz Wales und im Südwesten Englands im Einsatz sind. Das FCEV wird die Netztechniker bei Kundenbesuchen sowie bei Reparatur- und Wartungsarbeiten unterstützen. Bei dem Einsatztest sollen die Vorteile des FCEV gegenüber batterieelektrischen Fahrzeugen (BEV) in puncto Reichweite (630 km/400 mi), Nutzlast und Schnellbetankung demonstriert werden.

    Das FCEV ist das erste seiner Art, das in Wales eingesetzt wird, und wird von Protium Green Solutions, einem Hersteller von grünem Wasserstoff, und Hyppo Hydrogen Solutions, einem Unternehmen für Wasserstoffdienstleistungen, unterstützt. Sie werden zur Entwicklung eines Wasserstoff-Ökosystems zur Unterstützung des Betriebs von WWU beitragen. Allied Market Research berichtet, dass der weltweite Markt für Wasserstofffahrzeuge im Jahr 2022 einen Wert von 1,5 Milliarden US$ hatte und bis 2032 voraussichtlich ein Volumen von 57,9 Milliarden US$ erreichen wird, was einer durchschnittlichen Wachstumsrate (CAGR) von 43 % pro Jahr entspricht.

    Wales & West Utilities versorgt mehr als 7,5 Millionen Kunden in Wales und Südwestengland mit Gas. Der Betreiber des Gasverteilernetzes setzt sich für die Entwicklung sauberer und umweltfreundlicherer Energielösungen ein und hat kürzlich einen Vorschlag zur Entwicklung einer großen Wasserstoffpipeline durch Südwales angekündigt.

    Schaffung eines Wasserstoff-Ökosystems

    Bislang erfolgten die FCEV-Testläufe von First Hydrogen in der Nähe bestehender Wasserstofftankstellen. Dieser Einsatztest soll zeigen, wie Betankungsmöglichkeiten in Gebieten mit fehlender Infrastruktur im Rahmen von Partnerschaften entwickelt werden können. Durch die Nutzung des mobilen Betankungsdienstes von Hyppo Hydrogen Solutions und des grünen H2-Kraftstoffs von Protium Green Solutions ist eine Betankung des FCEV durch WWU in der Nähe des Depots in Swansea möglich, ohne dass eine öffentliche Tankstelle angefahren werden muss.

    Der vom Protium-Standort Pioneer 1 in Wales gelieferte grüne Wasserstoff wird durch Elektrolyse mit erneuerbarer Energie erzeugt. Pioneer 1 ist seit Anfang 2023 in Betrieb, und der dort produzierte Wasserstoff wurde bereits in mehreren Testläufen im Verkehrsbereich eingesetzt. Protium wird Pioneer 2, einen zweiten, wesentlich größeren Elektrolyseur, später im Jahr 2024 in Betrieb nehmen, um die wachsende Nachfrage nach grünem Wasserstoff in Wales und darüber hinaus zu decken.

    Steve Gill, Head of Automotive bei First Hydrogen, sagt dazu: Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Wales & West Utilities und darüber, dass wir nicht nur die Fahrzeuge in Wales erproben, sondern auch Partnerschaften eingehen, die ein lokales Wasserstoff-Ökosystem schaffen werden. Das Team von Wales & West Utilities unterstützt unsere Fahrzeugentwicklung in hohem Maße und teilt unsere Überzeugung, dass Wasserstoff zu einem CO2-freien Verkehr beitragen kann. Dies gilt insbesondere für Flotten, die eine längere Betriebszeit, eine größere Reichweite und eine höhere Nutzlast benötigen, als sie BEVs bieten können. Auch für den Schleppbetrieb eignen sich FCEV; 75 % des Fuhrparks von Wales & West Utilities sind zum Abschleppen ausgerüstet, doch nur wenige BEVs sind dafür auch geeignet. Wasserstoff steht ganz oben auf der Unternehmensagenda von WWU, u.a. durch die Verlegung von Pipelines und die Aufrüstung des Netzes in Vorbereitung auf eine Umstellung. Und wir sind begeistert, dass das gesamte Unternehmen Interesse an unserem Versuch zeigt.

    Dieser Testlauf wird uns helfen, viel über mobile und depotbasierte Betankungslösungen zu lernen und darüber, wie diese Technologie helfen könnte, Lücken im Betankungsinfrastrukturnetz des Vereinigten Königreiches zu schließen. Letztendlich wird unsere Rolle bei der Entwicklung eines Wasserstoff-Ökosystems mit Partnern unser Dienstleistungsangebot für Flotten stärken und die Annahme von Wasserstoffmobilitätlösungen beschleunigen.

    Stephen Offley, Transport Manager bei Wales & West Utilities, erklärt: Wir sind zuversichtlich, dass Wasserstoff bei der Bereitstellung kostengünstiger grüner Energie im Zuge der Abwendung von fossilen Brennstoffen eine entscheidende Rolle zukommen wird. Wie Protium bereits demonstriert, kann Wasserstoff im Vereinigten Königreich aus erneuerbaren Energien hergestellt und durch viele der von uns bereits genutzten Gaspipelines verteilt werden. Wir sind bereits dabei, den Weg für die Verwendung von Wasserstoff zum Heizen von Häusern und zur Energieversorgung der Industrie zu ebnen, sodass die Verwendung von Wasserstoff als Kraftstoff zur Dekarbonisierung unserer Flotten ein logischer Schritt ist. Nachdem wir die Transporter im vergangenen Jahr auf dem Track Day von First Hydrogen getestet haben, freuen wir uns darauf, den FCEV in unserem täglichen Betrieb zu erproben und somit Pionierarbeit bei der Nutzung von Wasserstoff in unserer Flotte zu leisten. Durch die Demonstration der praktischen Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff wollen wir andere Branchen und Unternehmen in Wales und im ganzen Vereinigten Königreich dazu inspirieren, Wasserstoff als realistische, betrieblich effektive Null-Emissions-Lösung zu betrachten.

    Will Stinton, Director of Asset Management bei Protium, meint: Dieser Einsatztest mit Wales & West Utilities ist eine hervorragende Gelegenheit, die Leistungsfähigkeit von grünem, durch Elektrolyse regenerativ hergestelltem Wasserstoff im Flottenbetrieb zu demonstrieren. Durch unsere Erfahrung bei der Unterstützung von Transportversuchen wissen wir, dass Brennstoffzellenfahrzeuge einen wichtigen Beitrag zur Erreichung von Null-Emissionszielen leisten können – es ist fantastisch, mit einer Organisation wie Wales & West Utilities zusammenzuarbeiten, um zu prüfen, wie FCEV ihren Betrieb entkarbonisieren können. Partnerschaften wie diese sind für die Beschleunigung der Wasserstoffeinführung von entscheidender Bedeutung, und wir freuen uns, gemeinsam mit First Hydrogen und Hyppo Hydrogen Solutions FCEV auf die Straßen von Wales zu bringen.

    Chris Foxall, CEO von Hyppo Hydrogen Solutions, sagt: Dieser Testlauf bringt die gesamte Wasserstoff-Wertschöpfungskette zusammen und ist ein Beweis für die Stärke der partnerschaftlichen Zusammenarbeit. Hyppo ist bereits Flottenbetreiber von Brennstoffzellenfahrzeugen und freut sich darauf, die Vorteile des FCEV von First Hydrogen aus erster Hand zu sehen und Wales & West Utilities bei der Umstellung auf Wasserstofftransportlösungen zu unterstützen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73337/FHYDTrails_DE_PRcom.001.png

    Über First Hydrogen Corp. (FirstHydrogen.com)

    First Hydrogen Corp. ist ein Unternehmen mit Sitz in Vancouver (Kanada), Montreal (Kanada) und London (Vereinigtes Königreich), das sich auf emissionsfreie Fahrzeuge, die Produktion und den Vertrieb von grünem Wasserstoff spezialisiert hat. In Partnerschaft mit den Firmen AVL Powertrain und Ballard Power Systems Inc. hat das Unternehmen leichte Nutzfahrzeuge mit Wasserstoff-Brennstoffzellen (FCEV) mit einer Reichweite von über 630 Kilometern geplant und konstruiert. Diese Fahrzeuge werden derzeit bei Flottenbetreibern im Vereinigten Königreich erprobt. Außerdem entwickelt First Hydrogen eine Anlage zur Produktion von 35 MW grünem Wasserstoff und ein Fahrzeugmontagewerk in Shawinigan (Quebec).

    Über Wales & West Utilities (WWUtilities.co.uk)

    Wales & West Utilities investiert zwischen 2021 und 2026 400 Millionen £ in das Gasnetz, um das Erreichen des Netto-Null-Ziels zu unterstützen. Bis 2035 wollen wir in den Gebieten, in denen eine Umstellung auf Wasserstoff am wahrscheinlichsten ist, ein Netto-Null-bereites Netz bereitstellen und bis 2040 unser gesamtes Netz umstellen.

    Das Unternehmen hat sich auch verpflichtet, seinen Teil dazu beizutragen, das Netto-Null-Ziel bei CO2-Emissionen zu erreichen. Es hat 54 Kraftwerke an sein Netz angeschlossen, um erneuerbare Energien wie Wind- und Solarenergie zu fördern, während 21 Standorte für grünes Gas über Kapazitäten verfügen, um genug entkarbonisiertes grünes Gas einzuspeisen, um den Bedarf von rund 151.000 Haushalten zu decken. Das Netz versorgt Busgaragen an drei Standorten im Südwesten Englands und betankt CNG-Busse, die die Luftqualität verbessern und die CO2-Emissionen des öffentlichen Verkehrs reduzieren.

    Über Protium Green Solutions (Protium.Green)

    Protium ist ein im Vereinigten Königreich ansässiger Anbieter von Wasserstofflösungen für Projektbetreiber, Entwickler und Investoren. Protium wurde 2019 gegründet und entwickelt Projekte über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg, um die Einführung von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien zu unterstützen. Über die Betriebsanlagen von Protium können Unternehmen schon heute elektrolytischen Wasserstoff beziehen, der unter Verwendung erneuerbarer Energien hergestellt wird.

    Über Hyppo Hydrogen Solutions (Hyppo.co.uk)

    Hyppo Hydrogen Solutions ist ein Dienstleistungsunternehmen, das die grüne Wasserstoffwirtschaft ankurbelt, indem es die Nachfrage in den lokalen Gemeinschaften weckt. Es sieht eine Zukunft, in der sauberer Wasserstoff in jeden Teil des Transportwesens eingebunden ist – von Autos, Lieferwagen, Bussen und Reisebussen bis hin zu Lastwagen, Zügen, Fähren und Flugzeugen. Sauberer Wasserstoff kann auch einen erheblichen positiven Einfluss auf den Strom-, Heizungs- und Energiespeicherbedarf haben und dazu beitragen, den Planeten zu entkarbonisieren, sodass Mensch und Natur gedeihen können.

    Für das Board of Directors von

    FIRST HYDROGEN CORP.
    Balraj Mann
    Chairman und Group CEO

    Kontakt:
    Balraj Mann
    First Hydrogen Corp.
    +1 604-601-2018
    investors@firsthydrogen.com

    Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Pressemitteilung enthält Informationen oder Aussagen, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften oder Entwicklungen erheblich von den erwarteten Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch Wörter wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, projiziert, potenziell und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind oder besagen, dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten werden, würden, könnten oder sollten.

    Zukunftsgerichtete Informationen können unter anderem Aussagen über den Betrieb, das Geschäft, die finanzielle Lage, die erwarteten finanziellen Ergebnisse, die Leistung, die Aussichten, die Möglichkeiten, die Prioritäten, die Ziele, die laufenden Ziele, die Meilensteine, die Strategien und die Aussichten von First Hydrogen enthalten. Zukunftsgerichtete Informationen werden zu dem Zweck bereitgestellt, Informationen über die aktuellen Erwartungen und Pläne des Managements in Bezug auf die Zukunft darzustellen, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen möglicherweise nicht für andere Zwecke geeignet sind. Diese Aussagen sind nicht als Garantien für zukünftige Leistungen oder Ergebnisse zu verstehen.

    Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung basieren auf den Annahmen und Analysen der Geschäftsleitung und anderen Faktoren, die von der Geschäftsleitung herangezogen werden können, um Schlussfolgerungen zu ziehen und Prognosen oder Projektionen zu erstellen, einschließlich der Erfahrungen und Einschätzungen der Geschäftsleitung zu historischen Trends, aktuellen Bedingungen und erwarteten zukünftigen Entwicklungen. Obwohl die Geschäftsleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen, Analysen und Einschätzungen zum Zeitpunkt der Abgabe der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen angemessen sind, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen. Beispiele für Risiken und Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, sind unter anderem: der Zeitpunkt und die Unvorhersehbarkeit von behördlichen Maßnahmen; behördliche, gesetzliche, rechtliche oder andere Entwicklungen in Bezug auf die Geschäftstätigkeit; begrenzte Marketing- und Vertriebskapazitäten; das frühe Stadium der Branche und der Produktentwicklung; limitierte Produkte; die Abhängigkeit von Dritten; unvorteilhafte Publicity oder Verbraucherwahrnehmung; allgemeine wirtschaftliche Bedingungen und Finanzmärkte; die Auswirkungen des zunehmenden Wettbewerbs, der Verlust von Führungskräften in Schlüsselpositionen, der Kapitalbedarf und die Liquidität, der Zugang zu Kapital, der Zeitpunkt und die Höhe von Kapitalausgaben, die Auswirkungen von COVID-19, Verschiebungen in der Nachfrage nach den Produkten von First Hydrogen und der Größe des Marktes, die Reform des Patentrechts, Patentstreitigkeiten und geistiges Eigentum und Interessenkonflikte.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen stellen die Erwartungen von First Hydrogen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung dar und können sich dementsprechend nach diesem Zeitpunkt ändern. Die Leser sollten zukunftsgerichteten Informationen keine übermäßige Bedeutung beimessen und sich zu keinem anderen Zeitpunkt auf diese Informationen verlassen. First Hydrogen übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen oder Meinungen des Managements oder andere Faktoren ändern sollten.

    WEDER DIE TSX VENTURE EXCHANGE NOCH IHR REGULIERUNGSDIENSTLEISTER (WIE DIESER BEGRIFF IN DEN RICHTLINIEN DER TSX VENTURE EXCHANGE DEFINIERT IST) ÜBERNEHMEN DIE VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER RICHTIGKEIT DIESER VERÖFFENTLICHUNG.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First Hydrogen Corp.
    Balraj Mann
    440 – 755 Burrard Street
    V6Z 1X6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : balraj@pureextraction.ca

    Pressekontakt:

    First Hydrogen Corp.
    Balraj Mann
    440 – 755 Burrard Street
    V6Z 1X6 Vancouver, BC

    email : balraj@pureextraction.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    First Hydrogen beginnt Testlauf seines Fahrzeugs mit Wales & West Utilities – Schaffung eines neuen Kraftstoff-Ökosystems

    veröffentlicht am 23. Januar 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 31 x angesehen • Content-ID 108294

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: