• Zukunftstechnologien aus der Region

    Am 23. Januar stattete Dr. Johannes Fechner, SPD-Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Lahr-Emmendingen, der Smart Factory von Schneider Electric in Lahr einen Besuch ab. Dabei führte er ein Gespräch mit Jürgen Siefert, Geschäftsführer und Werksleiter der Schneider Electric Automation GmbH in Lahr, über aktuelle Trends, Entwicklungen und Herausforderungen in der Industrie sowie in der Region. Im Werk Lahr, das eine bedeutende Rolle für den regionalen Wirtschaftsstandort und die gesamte Dreiländerregion spielt, entwickelt und produziert Schneider Electric mit rund 480 Mitarbeitern auf einer Fläche von 18.000 m² unter anderem industrielle Antriebslösungen. Dazu gehören elektrische Antriebe für Maschinen sowie diverse Robotiklösungen. Diese Lösungen, ein wesentlicher Bestandteil der Industrie 4.0, sind wichtige Komponenten von Maschinen, die bei der Produktion von Möbeln, Stoffen, Elektronikkomponenten, Verpackungen und vielen anderen Produkten zum Einsatz kommen. Dank der Produkte und Lösungen, die das Schneider Electric Werk in Lahr für den Maschinenbau bereitstellt, können beispielsweise Medikamente zur richtigen Zeit am richtigen Ort in der Apotheke verfügbar gemacht oder Lebensmittel in den Supermarktregalen bereitgestellt werden.

    Dr. Johannes Fechner: „Die Entwicklung und Produktion innovativer Technologien für das IIoT ist essentiell für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Die Schneider Electric Automation GmbH in Lahr ist ein gutes Beispiel dafür. Lösungen, die ich vor Ort gesehen habe, helfen beispielsweise dabei, dass die Energiewende ein Erfolg wird. Aufgabe der Politik ist es, für geeignete Rahmenbedingungen zu sorgen. Und genau dafür setze ich mich ein.“

    Jürgen Siefert: „In unserem Werk setzen wir eine Vielzahl eigener Automatisierungs- und Softwarelösungen ein, um unseren Kunden und Partnern die Vorteile der Automatisierung und Digitalisierung zu demonstrieren. Diese Anwendungen ermöglichen es uns beispielsweise, flexibel auf sich ändernde Kundenbedürfnisse zu reagieren. Und natürlich setzen wir auch bei der Reduktion von Energieverbrauch und CO2-Emissionen auf unsere eigene Software.“

    Schneider Electric in Lahr

    Seit 2013 bilden die Schneider Electric Werke in Lahr und Marktheidenfeld gemeinsam die Schneider Electric Automation GmbH. Der Standort Lahr ist europäischer Marktführer bei Schrittmotoren und weltweiter Marktführer bei integrierten Antrieben. Lahr wurde 2018 zudem als eines von elf europäischen Schneider Electric Werken zur Smart Factory gekürt. Das Konzept der Smart Factory steht im Zentrum der Industrie 4.0. Ausgezeichnete Standorte verfügen über eine Produktionsumgebung, die sich im Idealfall weitgehend selbst organisiert, da Material, Maschinen, Lager- und Logistiksysteme miteinander kommunizieren. So gibt es in Lahr beispielsweise seit 2018 ein führerloses Transportsystem oder ein Lean Digitalization System, das die Produktivität in den einzelnen Fertigungslinien erfasst.

    Die Historie des Unternehmensstandorts

    Die Geschichte des Standorts – bekannt auch unter dem Beinamen Haus der Motoren – erstreckt sich auf mittlerweile mehr als 80 Jahre. 1941 gründete Gerhard Berger im Schwarzwald das Unternehmen Berger Lahr. Bei den ersten Produkten handelte es sich um Messinstrumente, Regelgeräte und Relais. 1958 erfolgte der Bau des ersten Berger Lahr Schrittmotors. Im Laufe der folgenden Jahrzehnte erweiterte das Unternehmen seine Aktivitäten um die Entwicklung und Fertigung von Elektronik. Eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft erfolgte im Jahr 2000, als Schneider Electric das Unternehmen übernahm, wobei der dortige Betrieb zunächst eigenständig blieb. Im Jahr 2008 wurde aus Berger Lahr die Schneider Electric Motion Deutschland GmbH. Seit 2013 bildet der Standort in Lahr gemeinsam mit Marktheidenfeld die Schneider Electric Automation GmbH.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Schneider Electric GmbH
    Frau Susanne Backe-Theis
    Gothaer Strasse 29
    40880 Ratingen
    Deutschland

    fon ..: +49 261-96 37 57 0
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : schneiderelectric@riba.eu

    Wir von Schneider Electric möchten die optimale Nutzung von Energie und Ressourcen für alle ermöglichen und damit den Weg zu Fortschritt und Nachhaltigkeit ebnen. Wir nennen das Life Is On.

    Wir sind Ihr digitaler Partner für Nachhaltigkeit und Effizienz.

    Wir fördern die digitale Transformation durch die Integration weltweit führender Prozess-und Energietechnologien, durch die Vernetzung von Produkten mit der Cloud, durch Steuerungskomponenten sowie mit Software und Services über den gesamten Lebenszyklus hinweg. So ermöglichen wir ein integriertes Management für private Wohnhäuser, Gewerbegebäude, Rechenzentren, Infrastruktur und Industrien.

    Die tiefe Verankerung in den weltweiten lokalen Märkten macht uns zu einem nachhaltigen globalen Unternehmen. Wir setzen uns für offene Standards und für offene partnerschaftliche Eco-Systeme ein, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten Inklusion und Empowerment identifizieren.

    Pressekontakt:

    Schneider Electric GmbH
    Frau Susanne Backe-Theis
    Gothaer Strasse 29
    40880 Ratingen

    fon ..: +49 261-96 37 57 0
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : schneiderelectric@riba.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Dr. Johannes Fechner, MdB, zu Gast bei der Schneider Electric Automation GmbH in Lahr

    veröffentlicht am 31. Januar 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 66 x angesehen • Content-ID 108569

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: