• Ein neues Buch zeigt: Nicht nur die Verlangsamung, sondern auch die Umkehr des Alterungsprozesses ist für jeden in Deutschland möglich

    BildDeutschlands führender Anti-Aging-Mediziner hat den Selbstversuch eines 58jährigen deutschen Unternehmers begleitet und konnte damit zeigen: Begleitet von Sport und gesunder Ernährung ist innerhalb kurzer Zeit eine epigenetisch gemessene Verjüngung um rund 8 Jahre möglich – davon fast 3 Jahre durch eine neue, regenerative Behandlung, die die bei allen Menschen im Alter zurückgebildete Thymusdrüse erneuern hilft. Genau das hatte zuvor auch eine US-Studie namens „TRIIM“ gezeigt, auf der die Behandlungsmethodik basierte. Das gilt als epochal und ist Vorbote einer revolutionären Medizin, weil damit erstmals Altersfolgen nicht nur verlangsamt, sondern messbar rückgängig gemacht werden. Der Startschuss zur Überwindung der bisher gültigen, maximalen Lebensspanne von 120 Jahren ist damit gefallen.

    Das als unterhaltsamer und instruktiver Erfahrungsbericht darüber erschienene Buch mit dem Titel „Verjüngung – Der Selbstversuch“ (ISBN 978-3758321160) beschreibt die Möglichkeiten und Auswirkungen der aktuellen Anti-Aging-Medizin. 

    Im letzten Jahr machte der US-Tech-Millionär Bryan Johnson Schlagzeilen, weil er sich radikal mit neuester medizinischer Forschung verjüngen möchte. Auch andere US-Tekkies finanzieren diese vielversprechende Forschung und die daraus entstehenden Anti-Aging-Startups. Anti-Aging-Bücher von führenden Forschern wie z.B. David Sinclairs „Das Ende des Alterns“ wurden auch in Deutschland zu Bestsellern. 

    Aber was ist wirklich dran am Hype? Hat „Anti-Aging“ oder neuerdings „Reverse-Aging“ wirklich das Zeug zu einer weltweiten Revolution, wie es derzeit die KI-Technologie vorführt?

    Das fragte sich auch der deutsche Unternehmer Ingmar P. Brunken (58). „Ich wollte nie ein zweiter Bryan Johnson werden, sondern einfach als deutscher Normalbürger wissen und ausprobieren, ob eine medizinisch beweisbare Verjüngung mit begrenztem Budget und guter ärztlicher Begleitung möglich ist.“, erklärt Brunken. „Dabei kam mir entgegen, dass es seit Neuestem auch in Deutschland möglich ist, sein Alter epigenetisch bestimmen zu lassen.“

    Dabei werden die Blut- oder Speichelzellen epigenetisch untersucht und daraus das biologische Alter bestimmt – völlig unbestechlich und auf die Nachkommastelle genau. So wird es möglich, eine Altersmessung vor, während und nach einer Anti-Aging-Behandlung durchzuführen und zu vergleichen, ob sich das Altern verlangsamt oder sogar im Extremfall umgekehrt hat. 

    „Besonders überzeugt hat mich dabei die TRIIM-Studie aus den USA, die 2019 bei den Probanden eine Verjüngung um durchschnittlich 2,5 Jahre bewiesen hat. Das wollte ich auch bei mir machen.“, berichtet Brunken.

    Vor dieser Behandlung lag jedoch ein steiniger Weg. Es begann mit der aufwändigen Suche nach dem passenden Arzt. Bis schließlich Prof. Dr. med. Bernd Kleine-Gunk, einer von Deutschlands führenden Anti-Aging-Medizinern, unter bestimmten Bedingungen bereit war, die Behandlung an Brunken durchzuführen.

    „Die Behandlung ist unter den richtigen Bedingungen prinzipiell vertretbar und medizinisch hochspannend.“, so Prof. Kleine-Gunk. „Die menschliche Thymusdrüse verkümmert nämlich im Laufe des Lebens, und im höheren Alter wird sie sogar dysfunktional – sie verwandelt sich in Fettgewebe. Dabei ist sie äußerst wichtig für das Immunsystem: Sie produziert einige Arten der für die Immunabwehr so nötigen T-Zellen. Wenn diese fehlen oder reduziert werden, werden ältere Menschen anfälliger für Krankheiten.“

    Und genau das wollte Brunken im Selbstversuch verhindern und seine Thymusdrüse wiederherstellen mit demselben Wirkstoffmix, der schon in der TRIIM-Studie erfolgreich war. Der Vorteil: Alle eingesetzten Wirkstoffe sind von anderen Therapien bekannt und dort zugelassen, so dass es keine unkontrollierbaren Risiken gab.

    „Allerdings hat mich Prof. Kleine-Gunk da erstmal durch eine strenge Prozedur geschickt: Meine Gesundheitswerte mussten optimal sein, und ich sollte Sport machen und mich gesund ernähren. Er meinte, dass es doch ziemlich sinnlos sei, sich in die Sauna zu setzen und dort ein Eis zu essen, um sich abzukühlen.“, lacht Brunken. „Der Vorteil: Schon durch Sport und gesunde Ernährung zeigte mein biologisches Alter 5 Jahre weniger an als mein chronologisches Alter.“

    Als nach Monaten alle Vorbereitungen erfolgreich abgeschlossen waren, begann die Behandlung. Über ein Jahr lang dauerte es, bis die Ergebnisse der biologischen Altersmessung bestätigten: Nicht nur in der US-Studie, sondern auch bei Ingmar Brunken war die Regenerierung der Thymusdrüse eingetreten und führte zu einer gemessenen Verjüngung um weitere 2 Jahre und 9 Monate.

    Auf die Frage, ob sich denn der ganze Aufwand gelohnt hat, antwortet Brunken: „Jederzeit würde ich das wieder machen. Leider kann man das nicht einfach ständig wiederholen, denn es gibt noch keine Erfahrungswerte für längere Behandlungsdauern. Medizinische Experimente wollten wir nicht riskieren. Aber fast 3 zusätzliche, gesunde Lebensjahre sind unbezahlbar wertvoll für mich, und ich bin sehr dankbar für den Erfolg. Zu den Kosten, auf die ich oft angesprochen werde, möchte ich sagen: Solange die Behandlung weniger kostet als man in 3 Jahren verdienen kann, ist sie sogar wirtschaftlich ein Gewinn.“

    „Diese Behandlung ist eines der ersten Beispiele für regenerative Anti-Aging-Medizin.“, ordnet Prof. Kleine-Gunk das Ergebnis ein. „Sie ist ein Indiz dafür, welche bahnbrechenden Erfolge die Anti-Aging-Medizin in unserer Gesellschaft bald feiern könnte. Es ist absehbar, dass in 10-20 Jahren die meisten Menschen über 100 Jahre alt werden können, wenn sie ansonsten gesund leben. Das ist für mich die absehbar nächste wissenschaftliche Revolution nach dem aktuellen, epochalen Wandel durch KI. Und die meisten von uns werden diese Revolution zweifellos noch erleben, eventuell sogar selbst zu den neuen, fitten Hundertjährigen der Zukunft gehören.“

    Allein der Gedanke an das Rentensystem, das diese Entwicklung finanzieren müsste, lässt den Begriff der „Revolution“ zweifellos passend erscheinen.

    Ingmar P. Brunken und Prof. Dr. med. Bernd Kleine-Gunk haben über Ihre gemeinsamen Erfahrungen, die Behandlung und die praktischen Möglichkeiten und Auswirkungen der neuesten Anti-Aging-Medizin ein spannendes Buch unter dem Titel „Verjüngung – Der Selbstversuch“ (ISBN 978-3758321160) geschrieben, das für 9,99EUR (eBook) bzw. 19,95EUR (Print-Version) ab sofort im Buchhandel erhältlich ist.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Brunken Consulting
    Herr Ingmar Brunken
    Burbacher Str. 8
    53129 Bonn
    Deutschland

    fon ..: +4915779559055
    web ..: https://amzn.to/3U41ESu
    email : ingmar@brunken.online

    Ingmar P. Brunken ist Unternehmer, Autor und Endfünfziger. Er wollte herausfinden, ob die modernste Medizin auch für den Normalbürger ohne Sonderstatus über einen gesunden Lebensstil hinaus noch mehr ermöglicht. Was ist wirklich dran am Anti-Aging-Hype? Er ließ sich mit einer der zur Zeit neuesten, wissenschaftlich fundierten Anti-Aging-Therapien behandeln und maß den Effekt mit epigenetischen Alterstests. Ergebnis: Die biologische Lebensuhr lief rückwärts!

    Prof. Dr. med. Bernd Kleine-Gunk ist Spiegel-Bestsellerautor und hat bereits zahlreiche Bücher zu dem Thema verfasst. Er gilt als Deutschlands führender Anti-Aging-Experte. Als Präsident der German Society of Anti-Aging Medicine e.V. (GSAAM) bringt er seine medizinische Expertise in dieses Buch ein und berichtet über die aktuellen Trends und Entwicklungen in der Anti-Aging-Forschung.

    Pressekontakt:

    Brunken Consulting
    Herr Ingmar Brunken
    Burbacher Str. 8
    53129 Bonn

    fon ..: +4915779559055
    email : ingmar@brunken.online


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Die nächste Revolution nach KI: Der Startschuss der regenerativen Anti-Aging-Medizin ist gefallen

    veröffentlicht am 12. April 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 29 x angesehen • Content-ID 110629

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: