• Dieter Hallervorden ist Allianz Pflegebotschafter / Allianz Hauptvertretung Jens Schmidt berät zum Thema Pflege / Ab wann sich eine private Pflegeversicherung lohnt

    BildMit Dieter Hallervorden als Pflegebotschafter der Allianz rückt das Versicherungsunternehmen die private Pflegeabsicherung ganz neu in den Mittelpunkt. Unter dem Label Volks-Pflegevorsorge gibt es derzeit eine Kooperation mit der BILD-Zeitung. Ziel ist es, die Aufmerksamkeit für das das Thema private Pflegeabsicherung deutlich zu erhöhen.

    Wie sinnvoll ist eine private Pflegeabsicherung?

    Eine Pflegeversicherung hilft Versicherungskunden, auch bei Pflegebedürftigkeit ein selbstbestimmtes Leben führen. Die Versicherung verschafft im Pflegefall die notwendige finanzielle Sicherheit und leistet organisatorische Unterstützung. Je früher eine Pflegezusatzversicherung abgeschlossen wird, desto günstiger ist der Beitrag.

    Viele Bürgerinnen und Bürger denken beim Thema Pflege immer zuerst an die gesetzliche Pflegepflichtversicherung. Doch diese leistet nur für einen Teil der Kosten. Die Differenz zu den tatsächlich anfallenden Pflegekosten muss jeder aus eigener Tasche bezahlen.

    Die Pflege durch Fachkräfte ist teuer, doch sie stellt auch eine große Erleichterung für Angehörige pflegebedürftiger Personen dar. Die Pflegepflichtversicherung zahlt allerdings nur einen Teil der aufkommenden Pflegekosten. Dieser Anteil hängt ab vom jeweiligen Pflegegrad und der Art der Pflege (ambulant oder stationär).

    Für die restlichen Kosten muss man selbst aufkommen, es sei denn, man ist über eine private Pflegezusatzversicherung abgesichert, die hier einspringt. Allianz Hauptvertreter Jens Schmidt (50) in Bremen bietet seinen Kunden das PflegetagegeldBest an. Seine Kunden wollen ihre Angehörigen im Pflegefall nicht finanziell belasten und legen wert auf Selbstbestimmtheit. Dank des Pflegetagegeldes der Allianz bleiben Rücklagen länger erhalten bzw. können vererbt werden.

    Eine Pflegepflichtversicherung ist wie ein Basisschutz für den Fall zu sehen, dass man pflegebedürftig wird. Die private Pflegevorsorge ermöglicht es dem Versicherten, selbst zu bestimmen, wie und wo re gepflegt werden will. Damit steigt die Chance, möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu bleiben, etwa, weil man sich eine private Pflegekraft erst durch die Leistungen der privaten Pflegeversicherung leisten kann.

    Das tägliche Pflegetagegeld kann der Höhe vom Versicherungskunden bei Vertragsabschluss frei gewählt werden und bis zu 150 EUR täglich betragen. Damit würde der Versicherte monatlich (gerechnet bei 30 Tagen) 4.500 EUR zur freien Verfügung haben, wenn er stationär gepflegt würde und mindestens in Pflegegrad 2 eingestuft ist.

    Die private Pflegezusatzversicherung der Allianz hat übrigens keine Wartezeit. Versicherte sind vom ersten Tag an geschützt. Wer seine Versicherung zunächst mit niedrigen Beiträgen und Leistungssätzen beginnt, hat bei persönlichen Anlässen, wie zum Beispiel Heirat oder der Geburt eines Kindes, die Möglichkeit, den versicherten Tagessatz ohne erneute Gesundheitsprüfung um bis zu 30%, maximal jedoch 30 EUR erhöhen (dies gilt nicht im Pflegefall und nur bis zum vollendeten 70. Lebensjahr). Außerdem ist eine jährliche Dynamisierung möglich. Damit passen sich Beiträge und Leistungen jährlich an.

    Angst vor Arbeitslosigkeit oder Elternzeit müssen bei der Allianz Versicherte nicht haben. In diesen Fällen kann die private Pflegezusatzversicherung vorübergehend ruhend gestellt werden. Damit braucht man vorübergehend keine Beiträge bezahlen, würde aber auch keine Leistungen erhalten.

    Das PflegetagegeldBest kann um weitere Option erweitert werden. Eine Idee ist zum Beispiel eine Einmalzahlung. Sobald die versicherte Person mindestens in Pflegegrad 2 kommt, wird die Einmalzahlung ausgezahlt. Der Betrag kann bis zu 15.000 EUR betragen. Dieses Geld lässt sich verwenden, um eine Wohnung entsprechend so umzubauen, dass die pflegebedürftige Person möglichst lange zu Hause zurecht kommt. So lässt sich damit beispielsweise die Anschaffung eines Treppenlifts bezahlen.

    Die Pflegeversicherung der Allianz leistet aber nicht nur eine monatliche Geldzahlung, sondern bietet darüber hinaus umfangreiche Beratungs- und Assistance-Leistungen an. Angehörige sind häufig überfordert mit der Alltagsorganisation, die sie für eine pflegebedürftige Person bewältigen müssen. Genau dort setzt die Allianz mit umfangreichen Unterstützungsleistungen an.

    Allianz Kunden können auf eine persönliche und telefonische Beratung zum Thema Pflege zählen. Eingeschlossen in den Kreis der zu beratenden Personen sind auch Angehörige und Familienmitglieder pflegebedürftiger Persoen. Zu den Leistungen gehört auf Wunsch des Kunden eine Bedarfsanalyse, eine Analyse der privaten Wohnsituation, die Beantragung der Pflege, aber auch die Vermittlung eines wohnortnahen Pflegeplatzes oder Pflegedienstes, zum Beispiel, wenn eine Kurzzeitpflege angeraten ist.

    Darüber hinaus organisiert die Allianz im Rahmen der privaten Pflegeversicherung bei Bedarf einen Hausnotruf, psychologische Unterstützung bei familiären Konfliktlösungen oder den Zugang zu Selbsthilfegruppen.

    Im Pflegefall ändert sich nicht nur das Leben der pflegedürftigen Person – auch das Leben naher Angehöriger, Kinder bzw. Ehe- oder Lebenspartner erfährt oft von jetzt auf gleich massive Einschnitte. Die Allianz organisiert in diesem Rahmen zahlreiche Services, wie zum Beispiel die Haushaltsführung und Reinigung der Wohnung, Einkaufsdienste und Menüservice sowie Transporte und Begleitungen zu Ärzten. Für die Erbringung dieser umfangreichen Dienstleistungen hat die Allianz den Partner WDS.Care verpflichtet.

    Für den Abschluss der privaten Pflegezusatzversicherung PflegetagegeldBest stellt die Allianz ein paar Fragen zum Gesundheitszustand der zu versichernden Person. Beim Tarif Allianz PflegeBahr müssen hingegen keine Gesundheitsfragen beantwortet werden.

    Wo und wann sollte man die private Pflegeversicherung der Allianz abschließen? In Bremen berät die Allianz Hauptvertretung von Jens Schmidt in Bremen-Kattenturm zum Thema Allianz PflegetagegeldBest und Allianz PflegeBahr. Die Frage nach dem Wann lässt sich enspreched einfach beantworten: Pflegebotschafter Dieter Hallervorden, inzwischen selbst über 80 Jahre alt, bringt es mit einem Satz auf den Punkt. „Der beste Zeitpunkt ist jetzt“.

    Weitere Informationen und Beratung: Allianz Hauptvertretung Jens Schmidt in Bremen, Tel. 0421-83673100

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Allianz Hauptvertretung Jens Schmidt
    Herr Jens Schmidt
    Alfred-Faust-Str. 17 c
    28277 Bremen
    Deutschland

    fon ..: 0421-83673100
    web ..: http://www.allianz-jens-schmidt.de
    email : agentur.schmidt.jens@allianz.com

    Die Allianz Hauptvertretung Jens Schmidt berät Kunden unverbindlich im Büro oder zu Hause in den Bremer Ortsteilen Huckelriede Kattenesch Fähr-Lobbendorf Lehesterdeich Bremen St.-Magnus Aumund Hammersbeck Burg Grambke Steintor Ostertor Rekum Riensberg Findorff Burgdamm Grolland Gartenstadt Werdersee Arsten Rablinghausen Oslebshausen Überseestadt Neustadt Peterswerder Tenever Hemelingen Walle Burglesum Hohentorshafen Kattenturm Osterholz Habenhausen Mahndorf Rönnebeck Schönebeck Blockdiek Strom Sebaldsbrück Fesenfeld Borgfeld Schwachhausen Horn-Lehe Hohentor Utbremen Buntentor Huchting Neue Vahr Woltmershausen Hastedt Schwachhausen Blumenthal Lesum Obervieland Lüssum Bockhorn Gröpelingen Bremen-Neustadt Blockland Oberneuland Farge Vegesack Findorff Kirchhuchting und im Umland, etwa in Schwanewede Weyhe Syke Bassum Stuhr Brinkum Lilienthal Ritterhude.

    Pressekontakt:

    Allianz Hauptvertretung Jens Schmidt
    Herr Jens Schmidt
    Alfred-Faust-Str. 17 c
    28277 Bremen

    fon ..: 0421-83673100
    web ..: http://www.allianz-jens-schmidt.de
    email : agentur.schmidt.jens@allianz.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Ist eine private Pflegeversicherung sinnvoll / Lohnt sich eine Pflegezusatzversicherung? Tel. 0421-83673100

    veröffentlicht am 6. März 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 3 x angesehen • Content-ID 51862

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: