• Für die 2018 gegründete Digitalagentur aus dem Münchner Norden geht es steil bergauf. Beinahe wöchentlich gesellen sich neue Arbeitnehmer zu dem inzwischen 9-köpfigen Team.

    BildUnkonventionell, aber ernstzunehmen

    So beschreibt sich das junge digitalwunder.io Team gerne. „Normale Digitalagenturen gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Wir sind nicht nur unkonventionell, um aus der Masse herausstechen. Wir wollen dabei authentisch bleiben“, erklärt einer der beiden Geschäftsführer. Er betont, dass jeder Mitarbeiter ein vollkommen individuelles Set an Fähigkeiten besitzt. Aus diesem Grund werde bei digitalwunder.io in wechselnden Konstellationen gearbeitet, um größtmögliches Knowhow in den unterschiedlichen Projekten zu gewährleisten. Davon profitiere nicht nur das Team, sondern schlussendlich auch der Kunde.

    Agenturalltag mal anders

    Dass die Uhren bei digitalwunder.io etwas anders ticken, sieht man beim ersten Klick auf die Homepage des Unternehmens. Knallbunte Spielzeugdinosaurier versprechen digitale Wunder, während abgeschlossene Projekte einen ersten Eindruck der bisherigen Arbeit vermitteln. Die Kombination aus Wildheit und Fachwissen in Webentwicklung, Growth hacking und Innovationsberatung scheint sich bezahlt zu machen. Die Agentur ist weiterhin am wachsen und widmet sich Projekten in unterschiedlichste Branchen. Doch sah es nicht immer so rosig aus.

    Aller Anfang ist schwer

    Das mussten auch die jungen Gründer im vergangenen Jahr feststellen. Sich mit einer Digitalagentur selbstständig zu machen, ist immer mit einem gewissen Risiko und reichlich Stress verbunden. Gestartet wurde zu zweit, danach gesellten sich im Monatstakt die ersten Mitarbeiter dazu. Mit dem größer werdenden Team wachse zwar nicht die Ruhe in den Büroräumen – es gebe immer viel zu lachen – dafür aber die Sicherheit, eine gute Entscheidung bei der Gründung getroffen zu haben.

    Rosige Aussichten

    Da die Räumlichkeiten der Agentur langsam an ihre quantitativen Grenzen stoßen, sei für Mitte des Jahres ein Umzug in eine größere Büroräume geplant, heißt es von digitalwunder.io bei der Frage nach der Zukunft des Unternehmens. Man möchte aber weiterhin im Münchner Norden ansässig bleiben. Zudem seien nach wie vor Stellen zu besetzen, wie es die Jobausschreibungen auf der Website verraten. Insgesamt scheint sich das Risiko der beiden Gründer auszuzahlen, was die steigende Anzahl der Mitarbeiter und Projekte beweisen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    digitalwunder.io
    Herr Bruno Spindler
    Dorfstr. 6
    85777 Fahrenzhausen
    Deutschland

    fon ..: 08133 9178346
    web ..: https://digitalwunder.io
    email : hi@digitalwunder.io

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    digitalwunder.io
    Herr Bruno Spindler
    Dorfstr. 6
    85777 Fahrenzhausen

    fon ..: 08133 9178346
    web ..: https://digitalwunder.io
    email : hi@digitalwunder.io


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Nach oben gibt es keine Grenzen: digitalwunder.io wächst weiter

    veröffentlicht am 28. März 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 0 x angesehen • Content-ID 52622

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: