• Desert Mountain: Kight Gilcrease Sand Unit Öl- und Gasprojekts in Oklahoma

    Vancouver, British Columbia, den 16. April 2019 – Desert Mountain Energy Corp. (das Unternehmen) (TSX.V: DME / US OTC: DMEHF / Frankfurt: QM01) freut sich, berichten zu können, dass es derzeit geologische Studien und Gasproben durchführt, um das Helium-Potenzial seines Öl- und Gasprojekts Kight Gilcrease Sand Unit in Seminole County, Oklahoma, (KGSU-Projekt) zu bestimmen.

    Das KGSU-Projekt befindet sich in einem Gebiet von Oklahoma, das zahlreiche heliumhaltige Gasbohrlöcher mit einem kommerziellen Produktionsgehalt aufweist, der typischerweise zwischen 0,6 Prozent und 1,4 Prozent He liegt.

    Das KGSU-Projekt bleibt zwar ein wichtiges Ziel für eine verbesserte sekundäre Ölproduktion durch Wasserflutung, das Management ist jedoch der Meinung, dass die Liegenschaft auch ein gutes Potenzial für die Heliumproduktion bietet.

    Die Booch, Senora und Earlsboro Sands, von rund 660 Meter bis rund 832 Meter, gelten wegen ihres dichten Kalk- oder Anhydrithuts und der Nähe zu bekannten oder angezeigten Verwerfungsstrukturen als sehr vielversprechend. Das Unternehmen testet derzeit Gas aus bestehenden Bohrlöchern vor Ort, um das Vorhandensein von Helium festzustellen. Die wirtschaftliche Rentabilität hängt letztlich von der Qualität, dem Druck und der Größe des Heliumspeichers ab. Es werden in Kürze Ergebnisse erwartet.

    Die zielgerichteten Arbeiten und der Genehmigungsprozess werden beim Heliopolis-Helium-Projekt des Unternehmens im Holbrook-Becken in Arizona mit bisher guten Fortschritten vorangetrieben. Heliopolis bleibt das Flaggschiffprojekt des Unternehmens und das Management freut sich auf das bevorstehende Bohrprogramm, mit dem drei Ziele in verschiedenen Bereichen des Beckens getestet werden sollen.

    Zur Geschichte des KGSU-Projektes ist zu sagen, dass es in einem Verwaltungsverfahren, das alle Arbeits- und Lizenzgebühreninteressen an dem Projekt konsolidierte und vereinheitlichte, von der Oklahoma Corporation Commission (OCC) mit Verordnung Nr. #375263 vom 19. Juli 1993 zugelassen und genehmigt wurde, und zwar als verbessertes Ölgewinnungsprojekt, das hauptsächlich sekundäre Gewinnungsverfahren mit Hilfe von Wasserflutung nutzt. Das KGSU-Projekt hat eine historische Produktion, die vom OCC auf 1.690.240 Barrel Öl geschätzt wird, und besteht derzeit aus sieben (7) Bohrlöchern vor Ort, von denen eines in Betrieb ist. Das produzierte Öl ist ein leichtes schwefelfreies Rohöl, das zwischen einem API-Gehalt von 34 bis 43 schwankt.

    Das KGSU-Projekt umfasst ein Gebiet von rund 358 Hektar, dem im Wesentlichen die bekannte ölführende Gilcrease Sandstein-Formation zugrunde liegt. Die gepachteten Liegenschaften von KGSU befinden sich acht Meilen südlich von Wewoka auf beiden Seiten des Wewoka State Highway 56, in einem Teil von S/2 von Abschnitt 6, alle von Abschnitt 7 und von NW/4 von Abschnitt 18, T6N R8E Seminole County, Oklahoma.

    Es befindet sich nicht in einem umweltrelevanten Gebiet oder in einem bekannten indianischen Reservat. Nach Schätzungen des OCC hat die ölführende Förderzone eine Breite von rund 3,5 Meter bis 12,2 Meter und tritt in einer Tiefe von etwa 831 Meter bis 856 Meter auf, wie sich auch aus geophysikalischen Aufzeichnungen aus der Adams #1 Maverick Quelle ergibt, die im Teilbereich SW/4 SE/4 SW/4 in Abschnitt 7-6N-8E, Seminole County, gebohrt wurde.

    Irwin Olian, CEO von Desert Mountain Energy, erklärt dazu: Wir haben unser Heliopolis-Projekt in Arizona so schnell wie möglich vorangetrieben und freuen uns auf die Bohrungen in den kommenden Monaten, sahen aber auch eine Gelegenheit, durch die Untersuchungen des Heliumpotenzials unserer Kight-Gilcrease-Liegenschaft in Oklahoma den Shareholder Value zu steigern. Dementsprechend testen wir nun Bohrlöcher auf dieser Liegenschaft auf Heliumgehalt und sind optimistisch, was das Potenzial betrifft.

    Über Desert Mountain Energy

    Das Unternehmen ist ein Ressourcenexplorationsunternehmen, das sich mit der Exploration und Erschließung von Helium-, Öl- und Gaskonzessionen im Südwesten der USA beschäftigt. Bis zum 5. September 2018 besaß das Unternehmen auch das von ihm entwickelte Yellowjacket-Goldprojekt in Atlin (British Columbia). Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Vancouver (Kanada). –

    Das Unternehmen wurde am 30. April 2008 gemäß den Gesetzen der Provinz British Columbia eingetragen und hieß früher African Queen Mines Ltd.. Im Rahmen einer Ausgliederungstransaktion in Zusammenhang mit der Übernahme von Pan African Mining Corp. durch Asia Thai Mining Co. Ltd. erhielt es zunächst bestimmte Aktiva im Süden Afrikas.

    IM NAMEN DES BOARD OF DIRECTORS VON DESERT MOUNTAIN ENERGY CORP.

    Irwin Olian
    Irwin Olian
    Chairman & CEO

    Desert Mountain Energy Corp.
    1153 56th Street, Box 19040, Delta, B.C. V4L 2P8

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Irwin Olian, President und CEO
    E-Mail: tigertail@desertmountainenergy.com
    Telefon: (604) 788-0300

    Carrie Howes, Corporate Communications
    E-Mail: carrie@desertmountainenergy.com
    Telefon:
    Vereinigtes Königreich – +44 (0) 870 490 5443
    Kanada – +1 416 837 0075

    Die TSX Venture Exchange hat den Inhalt der Informationen dieser Pressemitteilung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit derselben. Die Aussagen in dieser Pressemitteilung könnten bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse könnten sich erheblich von den Erwartungen des Unternehmens unterscheiden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Desert Mountain Energy Corp.
    Jennifer Todhunter
    1153 56th Street
    V4L 2P8 Delta, B.C.
    Kanada

    email : jen@desertmountainenergy.com

    Pressekontakt:

    Desert Mountain Energy Corp.
    Jennifer Todhunter
    1153 56th Street
    V4L 2P8 Delta, B.C.

    email : jen@desertmountainenergy.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Desert Mountain: Kight Gilcrease Sand Unit Öl- und Gasprojekts in Oklahoma

    veröffentlicht am 17. April 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 2 x angesehen • Content-ID 53203

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: