• Schürfergebnisse des 2. Quartals bei Hewitt Point

    Vancouver, Kanada – 20. Mai 2019 – Unity Metals Corp. (Unity oder das Unternehmen) (TSXV: UTY) freut sich, die Ergebnisse des Schürf- und Erkundungsprogramms mit einem tragbaren Bohrgerät, das im zweiten Quartal bei Hewitt Point durchgeführt wurde, bekannt zu geben. Im Konzessionsgebiet Hewitt Point wurden insgesamt 117 Proben, einschließlich von 5 Bohrkernproben, entnommen. Im Konzessionsgebiet Enid wurden weitere 15 Proben entnommen. Ziel des Schürfprogramms bei Hewitt Point war es, die Mineralisierung, die 1981 im Zuge von historischen Probenahmen aus Ausbissen bei zwei historischen Stollen – Hewitt Point und Amethyst – sowie einer historischen Massenprobenahme in einer Grube beim Vorkommen Monte Cristo identifiziert wurden, nachzugehen und zu erweitern. Die Bohrungen erfolgten anhand eines tragbaren Bohrgeräts des Typs Shaw, der A-Bohrkerne lieferte und in festem Gestein Tiefen zwischen 26 und 50 Fuß erreichen kann.

    Die bedeutendsten Ergebnisse stammen aus den Bohrungen bei Hewitt Point, die einen 6,75 Fuß langen Abschnitt (von 0 bis 6,75 Fuß Tiefe) mit 6,18 g/t Au und 8,1 g/t Ag lieferten. Der Erzgang wurde anschließend von Hewitt Point aus über etwa 500 Fuß in West-Nordwest-Richtung entlang des Streichens verfolgt. Eine Probe, die dort aus einem Ausbiss entnommen wurde, ergab 0,538 g/t Au und 1,7 g/t Ag. Diese Scherzone wurde als ein vorrangiges Ziel für Diamantbohrungen identifiziert.

    Die besten Gesteinsproben des Programms stammen ebenfalls von Hewitt Point, wo drei Proben mehr als 10 g/t Au lieferten. Die besten Ausbissproben sind nachstehend aufgeführt:

    Probe-NummeAu Ag
    r (g/t) (g/t)

    36903 19,3 69,3
    36906 15,45 76
    36773 9,47 12,6
    36905 2,02 13,2

    In der Zone Amethyst wurde überdies eine Probe aus der Stollenwand entnommen, die Werte von 2,3 % Cu, 34,3 g/t Ag, 0,388 g/t Au und 0,125 % Zn lieferte. Es wurden mehrere andere Proben mit anomalen Kupferwerten im Bereich von 0,1 bis 0,4 % Cu gewonnen. In der Grube bei Monte Cristo ergab eine Bohrkernprobe 0,777 g/t Au und 4 g/t Ag auf 3 Fuß.

    Über das Unternehmen
    Unity Metals Corp. ist ein Goldexplorationsunternehmen mit Sitz in Vancouver. Das Unternehmen verfügt über alle Besitzanteile (100 %) am Goldprojekt Margurete, das aus Mineralclaims mit 678 Hektar Grundfläche im Phillips Arm Gold Camp, rund 200 Kilometer nordwestlich von Vancouver in Südwest-British Columbia besteht. Das Projekt befindet sich entlang des Trends der historischen Goldminen Doratha Morton und Alexandria, die Ende des 19. Jahrhunderts in Betrieb waren. Das Projekt Margurete wurde zuletzt im Jahr 2015 erkundet, wobei neben einem gezielten Diamantbohrprogramm konzessionsweite Prospektionen, Kartierungen und Gesteinssplitterprobenahmen durchgeführt wurden. Das primäre Zielgebiet im Goldprojekt Margurete ist die Zone FB, wo Falconbridge bei Bohrungen mehrere goldhaltige Abschnitte in geringen Tiefen durchteufte. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.unitymetalscorp.com.

    Peter Born, P.Geo., hat den technischen Inhalt dieser Pressemeldung in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger (in der Vorschrift National Instrument 43-101 als Qualified Person bezeichnet) geprüft und genehmigt.

    Für das Unternehmen,
    Peter Born
    Peter Born, President

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Solche Aussagen beruhen auf den aktuellen Erwartungen und Annahmen, die Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund der Faktoren, die in der Management Discussion und Analysis unseres Zwischenabschlusses und unseres aktuellen Jahresabschlusses bzw. in anderen Berichten und bei der TSX Venture Exchange und der entsprechenden kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde eingereichten Unterlagen beschrieben sind, deutlich von zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Unity Metals Corp.
    Anita Algie
    313 -515 West Pender Street
    V6B 6H5 Vancouver
    Kanada

    email : anita.venturecapital@gmail.com

    Pressekontakt:

    Unity Metals Corp.
    Anita Algie
    313 -515 West Pender Street
    V6B 6H5 Vancouver

    email : anita.venturecapital@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Unity Metals Corp.: Schürfergebnisse des 2. Quartals bei Hewitt Point

    veröffentlicht am 21. Mai 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 4 x angesehen • Content-ID 54197

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: