• Gordon Weiss wird die internationale Expansion und Presslands globalen Einsatz als ein Instrument zur Bekämpfung der Radikalisierung in Entwicklungsländern leiten

    VANCOUVER, BC, KANADA (4. Juni 2019) – Pressland (pressland.com), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Codebase Ventures Inc. (Codebase oder das Unternehmen) (CSE: CODE – FWB: C5B – OTCQB: BKLLF), gab heute die Ernennung von Gordon Weiss zum Head of Global Affairs and Emerging Markets bekannt. In dieser neu geschaffenen Funktion wird Herr Weiss Presslands internationale Entwicklung leiten, um sicherzustellen, dass die Plattform den Bedürfnissen des globalen Publikums und der Kunden gerecht wird, insbesondere in Entwicklungsländern und geschwächten Zonen, in denen vertrauenswürdige Nachrichten eine zunehmend wichtige Funktion der politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Stabilität darstellen. Herr Weiss war mehr als zwei Jahrzehnte lang als Kommunikationsleiter, Sprecher und Berater der Vereinten Nationen tätig.

    Presslands Mission besteht darin, das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Medien durch größere Transparenz auf globaler Ebene zurückzugewinnen, meinte Jeff Koyen, Chief Strategy Officer von Codebase. Wir sind uns sehr wohl bewusst, dass Vertrauen zwar ein universell geltender Wert ist, die Herausforderungen beim Aufbau von Vertrauen durch Transparenz jedoch in verschiedenen Regionen sehr unterschiedlich sind. Gordon Weiss bereichert unsere Mission durch Integrität, Glaubwürdigkeit und eine Fülle von praxisorientiertem Know-how.

    Nachdem er zu Beginn seiner Karriere in den Bereichen Wirtschaft und Journalismus tätig war, arbeitete Herr Weiss nahezu 20 Jahre lang für die Vereinten Nationen und setzte bei dieser Tätigkeit strategische Kommunikationsstrategien zur Beendung von Geiselnahmen, der Bewältigung politischer und öffentlicher diplomatischer Krisen in politischen Krisenherden sowie der Friedenserhaltung ein. Er war Leiter der Kommunikationsabteilung der Vereinten Nationen während der letzten drei Jahre des Bürgerkriegs in Sri Lanka und von 2015 bis 2018 Leiter der globalen Kommunikation von UN-Habitat in Kenya.

    Zwischen den Projekten für die Vereinten Nationen war Weiss Gastprofessor am Centre for Peace and Conflict Studies der Sydney University sowie außerordentlicher Professor am Asia Institute der Griffith University. Er ist Mitbegründer des International Crimes Evidence Project, eines Ausschusses aus Experten aus den Bereichen Akademie, Strafverfolgung, Militär und Forensik, die unparteiische Ermittlungen zu Kriegsverbrechen durchführen. Herr Weiss ist außerdem Autor des kritisch gefeierten Buchs The Cage: The Fight for Sri Lanka and the Last Days of the Tamil Tigers.

    Ich habe mit eigenen Augen gesehen, wie eine Krise zu Medienmanipulation, Einschüchterungsversuchen und Missbrauch führt. Dabei wird die Qualität der Informationen, die für eine Publikation in den Medien, Überwachungsmechanismen und für die allgemeine Öffentlichkeit durch die Verbreitung in den sozialen Medien verfügbar sind, stark beeinträchtigt, sagte Herr Weiss. Die Datenmanagement-Plattform von Pressland, die Vertrauen in die Medien schaffen soll, stellt einen unschätzbaren Wert für das Informationsgeschäft – sei es für gemeinnützige, regierungsunabhängige oder kommerzielle Zwecke – sowie für die Gesellschaft und den Journalismus im Allgemeinen dar.

    Herr Weiss verbringt seine Zeit zwischen Prag (Tschechische Republik) und Sydney (Australien).

    Unser Plan für Presseland sah immer schon eine aggressive Expansion in internationale Märkte vor, erklärte George Tsafalas, CEO von Codebase. Die Aufnahme von Gordon Weiss in unser Team ist eine enorme Bestätigung unserer zentralen Mission, Falschnachrichten und Fehlinformationen – eine Ursache für Instabilität auf der ganzen Welt – zu bekämpfen.

    Pressland wird von Codebase-CSO Jeff Koyen, einem preisgekrönten Journalisten und erfahrenen Medienexperten geleitet. Er hat unter anderem für Dow Jones, The New York Times, The Guardian, Wired, Crains New York, Adweek und andere wichtige Publikationen gearbeitet.

    Pressland hat seinen Sitz in Brooklyn, das Team von Mitarbeitern, Beratern und Vertragspartnern ist jedoch international in Tel Aviv, Hongkong und Belgrad tätig. Pressland publiziert auch News-to-Table, ein digitales Magazin, das der aktuellen Krise rund um das Vertrauen in die Medien verpflichtet ist.

    Über Codebase Ventures Inc.

    Codebase Ventures Inc. ist ein kleines, praxisorientiertes Team von Finanz-, Technologie- und Geschäftsexperten, die frühzeitig in herausragende Ideen in Branchen investieren, die ein bedeutendes Wertsteigerungspotenzial aufweisen wie beispielsweise die Cannabisbranche. Wir arbeiten im Bewusstsein, dass sich die Technologie ständig weiterentwickelt und so frühzeitig Chancen für strategische Investitionen bietet, die unseren Aktionären eine überdurchschnittliche Rendite einbringen können. Wir suchen und unterstützen Innovatoren, die mit ihren Plattformen, Protokollen und Innovationen, nicht nur mit Produkten, die Standards von morgen schaffen. Wir investieren frühzeitig, unterstützen unsere Gründer, bringen ihre Ideen auf den Markt und arbeiten unermüdlich daran, ihre Vision zu verwirklichen.

    Weder die Canadian Securities Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie in den Richtlinien der Canadian Securities Exchange definiert) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Brian Keane, Director
    Investor Relations
    Tel: 1 (778) 806-5150 – gebührenfreie Rufnummer: (877) 806-CODE (2633)
    E-Mail: IR@codebase.ventures

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Bestimmte Informationen in dieser Pressemeldung können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die mit einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen hinsichtlich der zukünftigen Finanzlage, der Geschäftsstrategie, der Verwendung von Einnahmen, der Vision des Unternehmens, geplanter Erwerbe, Partnerschaften, Joint Ventures, strategischer Allianzen oder Kooperationen, Budgets, Kosten, Pläne und Ziele des Unternehmens. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Ansichten der Unternehmensführung wider und basieren auf Informationen, die der Unternehmensführung zurzeit zur Verfügung stehen. Häufig, jedoch nicht immer, können zukunftsgerichtete Aussagen an der Verwendung von Begriffen wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, glaubt oder Variationen solcher Begriffe und Phrasen (einschließlich deren Verneinung), oder an Aussagen, wonach bestimmte Aktionen eintreffen könnten, sollten, würden oder werden, erkannt werden. Eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren könnte dazu führen, dass sich tatsächliche Ergebnisse oder Leistungen erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen einige nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Dazu zählen unter anderem auch der Einfluss der allgemeinen Wirtschaftslage, die Branchensituation und die Abhängigkeit von behördlichen Genehmigungen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die Annahmen, die zur Erstellung solcher Informationen herangezogen werden, möglicherweise ungenau sind, auch wenn sie zum Zeitpunkt der Erstellung als angemessen erachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten daher nicht als zuverlässig. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten – weder infolge neuer Informationen noch aufgrund von zukünftigen Ereignissen oder aus sonstigen Gründen -, sofern dies nicht in den Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Codebase Ventures Inc.
    Victor Ostlund
    Suite 734 – 1055 Dunsmuir Street
    V7X 1B1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : ir@360blockchaininc.com

    Codebase Ventures Inc. ist ein kleines, praxisorientiertes Team von Finanz- und Technologieexperten, die frühzeitig in herausragende Ideen investieren.

    Pressekontakt:

    Codebase Ventures Inc.
    Victor Ostlund
    Suite 734 – 1055 Dunsmuir Street
    V7X 1B1 Vancouver, BC

    email : ir@360blockchaininc.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Pressland beauftragt ehemaligen Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der Vereinten Nationen mit der Leitung im Bereich Global Affairs and Emerging Markets

    veröffentlicht am 4. Juni 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 4 x angesehen • Content-ID 54655

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: