• Edmonton – 4. Juni 2019 – Benchmark Metals Inc. (das Unternehmen oder Benchmark) (TSX-V: BNCH) (OTCQB: CYRTF) (WKN: A2JM2X) freut sich, Explorationspläne sowie weitere historische Ergebnisse aus der Zone Amethyst Breccia (die Zone AGB) im östlichen Teil des regionalen Trends Lawyers bekannt zu geben. Die Zone AGB ist nur 2 km vom Hauptressourcenerweiterungsbereich im Projekt Lawyers entfernt und wurde nur unzureichend erkundet. Die Zone AGB ist eine Struktur, die subparallel zu den benachbarten Strukturen in den Zonen Cliff Creek, Dukes Ridge und Phoenix innerhalb des Lawyers-Trends verläuft (siehe Lageplan unten), und stellt ein Ziel mit hoher Priorität im Rahmen des Bohrprogramms 2019 mit bis zu 30.000 Metern Gesamtlänge dar.

    Ausgewählte hochgradige Abschnitte aus den historischen Bohrungen in der Zone AGB beinhalten:

    – DDH80AS13 durchteufte 259,76 g/t Gold und 3.320,3 g/t Silber auf 3 Metern; und
    – DDH82AS10 durchteufte 12,67 g/t Gold und 143,39 g/t Silber auf 28 Metern.

    Die Ergebnisse aus den Gesteinsprobenahmen 2018 beinhalten:

    – 22,20 g/t Gold und 80,90 g/t Silber;
    – 17,70 g/t Gold und 61,60 g/t Silber;
    – 16,15 g/t Gold und 107 g/t Silber; und
    – 7,94 g/t Gold und 1265 g/t Silber.

    Das Projekt Lawyers liegt im Stikine-Terran im Norden der kanadischen Provinz British Columbia, wo magmatische Ereignisse die Entstehung von mineralisierenden porphyrischen und epithermalen Systemen begünstigten. Diese mineralisierenden Ereignisse bilden einen Bogen mit Gold- und polymetallischen Lagerstätten rund um das Bowser-Becken (einschließlich Brucejack, KSM, Premier, Red Mountain, Bronson, GT Gold, Red Chris und Kemess), der hierin als Golden Horseshoe bezeichnet wird.

    Die Zone AGB war Gegenstand eingeschränkter historischer Abbauarbeiten, wurde jedoch nie vollständig abgebaut oder auf eine Gold-Silber-Mineralisierung erkundet. Vor Beginn der Abbauarbeiten verfügte AGB über eine historische Ressourcenschätzung von 452.600 Tonnen mit 8,32 g/t Gold und 263,5 g/t Silber, die die Grundlage für Untersuchungen zur Machbarkeit und schließlich die Produktionsentscheidung für die sogenannte Mine Lawyers bildete. Die potenzielle Menge und der potenzielle Gehalt, wie oben angegeben, stellen eine historische Schätzung dar; Teile dieser Mineralisierung wurden gefördert. Die Schätzung sollte daher nicht als verlässlich erachtet werden. Kein qualifizierter Sachverständiger hat ausreichende Arbeiten durchgeführt, um die historische Schätzung als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven einzustufen. Benchmark behandelt die historische Schätzung deshalb nicht als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven.

    Im Zuge der historischen Bohrungen außerhalb des Hauptabbaugebiets wurde eine bedeutende Mineralisierung durchteuft. Die vor Kurzem erworbenen Daten für die Zone AGB, die geologisch erfasst und neu ausgewertet wurden, haben ein bedeutendes Potenzial für eine zusätzliche Gold- und Silbermineralisierung in den nicht abgebauten Bereichen offenbart. Dieses Datenmaterial besteht aus Bohrungen über mehr als 17.000 Meter, 4.500 Analyseergebnissen von ober- und unterirdischen Probenahmen und aus Grabungen über mehr als 600 Meter mit mehr als 600 dazugehörigen Proben und Analyseergebnissen.

    Lageplan
    Der Lageplan zeigt die Zone AGB mit ausgewählten Bohrergebnissen, geochemischen Daten und oberirdischen Probenahmen über einer Karte mit den geophysikalischen Kalium-radiometrischen Messergebnissen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46973/BNCH News Release – 4 June 2019_DEPRcom.001.png

    Die Mineralisierung streicht in Nord-Nordwest-Richtung, fällt steil nach Westen ein und erstreckt sich über eine topografische Erhebung. Die Zone wurde in Streichrichtung über mehr als 500 Meter verfolgt und weist eine vertikale Ausbreitung von über 225 Meter sowie eine Breite von bis zu 75 Metern auf. Im Norden wurden bei den Bodenprobenahmen im Jahr 2018 anomale Gold- und Silberwerte identifiziert, die mit bei Erkundungskartierungen identifizierten Chalcedon-Quarzerzgängen in Ausbissen zusammenfallen (Kaip und Childe, 2001). Darüber hinaus wurde die Zone gen Süden nachverfolgt, wo 2018 mehrere hochgradige Gesteinsproben mit bis zu 22,20 g/t Gold und 80,90 g/t Silber entnommen wurden.

    Da für AGB und den östlichen Teil der geophysikalischen Anomalie nur begrenzte Daten verfügbar sind, war sie nicht Gegenstand des eingeschränkten Arbeitsprogramms 2018, ist jetzt jedoch ein vorrangiges Ziel für eine erweiterte konzessionsgebietsweite Arbeitsgenehmigung im Jahr 2019.

    Die Mineralisierung in der Zone AGB ist in eine ausgeprägte Quarz-Brekzienzone eingelagert und steht in deutlichem Zusammenhang mit Chalcedon-Quarzerzgängen. In der AGB ist ebenfalls eine durchgängige Kaliumalteration – ähnlich wie in den Zonen Cliff Creek und Dukes Ridge – vorhanden, die eine große Kalium-radiometrische Anomalie ergibt, die mit der bekannten Mineralisierung zusammenfällt. Die radiometrische Anomalie setzt sich im Norden und Süden der AGB fort, quer durch ein Tal in Richtung der Zonen Dukes Ridge und Phoenix, und wurde noch nicht erprobt. Ein weiteres wichtiges Merkmal in der Zone AGB ist eine große Nordwest-Südost-Struktur; die Mineralisierung liegt im Hangenden einer steil nach Westen einfallenden Verwerfung vor. Diese wichtigen Nord-West-Strukturen, die die geometrischen Ausmaße des ursprünglichen vulkanischen Beckens darstellen, sind in allen wichtigen mineralisierten Zonen im Lawyers-Trend gemeinsam vertreten.

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Michael Dufresne, M.Sc., P.Geol., P.Geo., in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

    Über Benchmark Metals Inc.
    Benchmark ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Stammaktien in Kanada an der TSX Venture Exchange, in den Vereinigten Staaten im OTCQB Venture Market und in Europa an der Tradegate Exchange gehandelt werden. Benchmark wird von erfahrenen Fachleuten der Rohstoffbranche geleitet, die bereits Erfolge beim Ausbau von Explorationsprojekten, ausgehend von den Basisarbeiten bis hin zur Produktionsreife, vorweisen können.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

    John Williamson e.h.
    John Williamson, Chief Executive Officer

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Jim Greig, President
    jimg@BNCHmetals.com
    Tel: (604) 260-6977

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Benchmark Metals Inc.
    Suite 210, 8429 24th St. NW
    T6P 1L3 Edmonton
    Kanada

    Pressekontakt:

    Benchmark Metals Inc.
    Suite 210, 8429 24th St. NW
    T6P 1L3 Edmonton


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Benchmark meldet 259 g/t Gold und 3.320 g/t Silber auf 3 Metern aus dem neuen Explorationszielgebiet

    veröffentlicht am 5. Juni 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 4 x angesehen • Content-ID 54690

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: