• East Africa Metals unterzeichnet finale Vereinbarung für die Finanzierung von Erschließungsaktivitäten

    Vancouver, British Columbia – 2. Juli 2019 – East Africa Metals Inc. (TSX-V: EAM – East Africa oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen über seine 100 %-Tochter Tigray Resources Incorporated PLC (TRI) eine finale Kauf- bzw. Verkaufsvereinbarung und einen Joint-Venture-Vertrag mit der Firma Silk Road Resources Investments Co. Limited (SRR), einer 100 %-igen Tochtergesellschaft von Tibet Huayu Mining Co. Limited (THM), unterzeichnet hat. Die Vereinbarung regelt die Erschließung und den Betrieb der Lagerstätten Mato Bula und Da Tambuk im Projekt Adyabo, das sich in der Region Tigray (Republik Äthiopien) befindet.

    Wichtigste Fakten:
    – Tibet Huayu Mining Co. Ltd. (Tibet Huayu) hat sich bereit erklärt, bis zu 70 % der Anteile am Projekt Adyabo zu erwerben.
    – EAM erhält bei Abschluss der Transaktion eine Barzahlung in Höhe von 1,2 Mio. US-Dollar sowie eine Nettogewinnbeteiligung von 30 %.
    – THM übernimmt sämtliche Investitionskosten (100 %) und zeichnet für die Umsetzung des Minenerschließungsprogramms und den Minenbetrieb verantwortlich.
    – Die Investitionskosten für den Bau werden auf 54 Mio. US-Dollar für Mato Bula und 34 Mio. US-Dollar für Da Tambuk geschätzt (siehe Pressemeldung von East Africa vom 30. April 2018).
    – EAM erhält die Explorationsrechte für die gesamte prospektive Mineralisierung in den Konzessionsgebieten außerhalb der aktuellen Ressourcenzonen.

    Kauf/Verkauf und Finanzierung der Projekterschließung durch Tibet Huayu

    Mit dem Abschluss der Bedingungen der Transaktion, die in der verbindlichen Absichtserklärung beschrieben ist (siehe Pressemeldung von East Africa vom 8. Februar 2019), erklärt sich East Africa bereit, 70 % der Aktienanteile des Unternehmens an seiner äthiopischen Tochterfirma Tigray Resources Inc. (TRI – hält sämtliche Anteile an East Africas Projekt Adyabo) auf Tibet Huayu Mining zu übertragen.

    In den Bedingungen der unterzeichneten Kauf- bzw. Verkaufsvereinbarung sowie eines Joint-Venture-Vertrags wurde festgelegt, dass sich Tibet Huayu dazu verpflichtet, alle Investitionen zu tätigen, die für die Erschließung der Lagerstätten Mato Bula und Da Tambuk sowie für die Umsetzung des Minenerschließungsprogramms und den Minenbetrieb erforderlich sind, und bei Abschluss der Transaktion einen Barbetrag in Höhe von 1,2 Mio. US-Dollar an EAM zu bezahlen. EAM erhält eine Gewinnbeteiligung von 30 % am Projekt.

    ZUSAMMENFASSUNG DER WIRTSCHAFTLICHEN
    ERSTBEWERTUNG (PEA) FÜR DAS PROJEKT
    ADYABO (30. April
    2018)

    PARAMETER EinheitMato BulaDa Tamb
    en Mato Bulauk
    North

    Mineralressourc
    en* Tonnen 2.440.000775.000

    angezeigte R.
    abgeleitete R.
    angezeigte R.
    Tonnen 5.825.000110.000
    Au/Auäq330.000 116.000
    u
    Unzen
    abgeleitete R. Au/Auäq420.000 15.000
    u
    Unzen
    Aktueller
    Minenplan Tonnen 3.335.000650.000

    (Lebensdauer
    Mine)

    Au/Auäq300.000 96.000
    u
    Unzen
    Jahre 6,8 3,3
    Investitionskos(Tsd. 54.200 34.030
    ten US-Dol
    lar)

    Instandhaltungs(Tsd. 5.600 8.030
    kosten US-Dol
    lar)

    Cashflow nach (Tsd. 97.700 20.615
    Steuern US-Dol
    (Lebensdauer lar)
    Mine)

    NPV nach (Tsd. 56.660 13.020
    Steuern (8 % US-Dol
    Abschlag) lar)

    IRR nach % 28,4% 28,6%
    Steuern

    C1 USD/Unz 412 420
    Betriebskostene
    Au

    AISC USD/Unz 620 642
    e
    Au

    Amortisierung Jahre 3,0 1,9
    Verarbeitungsrat/Tag 1.400 550
    te

    Cashflow nach (Tsd. $29.310 $6.185
    Steuern US-Dol
    lar)

    (siehe Pressemeldung von East Africa vom
    30. April 2018) Wirtschaftliche
    Erstbewertungen (PEA) sind eine
    vorläufige Berechnung und enthalten
    auch abgeleitete Mineralressourcen,
    die aus geologischer Sicht zu
    spekulativ sind, um als
    Mineralreserven mit wirtschaftlichem
    Potenzial eingestuft werden zu können.
    Außerdem ist die wirtschaftliche
    Verwertbarkeit von Mineralressourcen,
    die keine Mineralreserven darstellen,
    nicht gesichert. Es ist ungewiss, ob
    sich die Annahmen der PEA tatsächlich
    bewahrheiten.

    *Nähere Einzelheiten finden Sie in der
    beiliegenden Tabelle zu den
    Projektressourcen von East

    Africa Metals

    Gemäß der Transaktion erhält East Africa außerdem alle Mineralrechte und übernimmt sämtliche Explorationsverpflichtungen in den prospektiven Zielzonen der Konzessionsgebiete, die nicht Teil der Bergbaulizenzen für Adyabo sind (EAM-Mineralressourcen). East Africa gewährt Tibet Huayu ein Vorkaufsrecht von angemessener Dauer für den Erwerb der künftigen EAM-Mineralressourcen, basierend auf für beide Seiten annehmbaren Bedingungen und ähnlich jenen, wie sie in der aktuellen Transaktion definiert sind.

    Andrew Lee Smith, CEO des Unternehmens, meint: Mit der Kauf- bzw. Verkaufsvereinbarung und dem Joint-Venture-Vertrag haben sich East Africa und Tibet Huayu auf die entsprechenden Bedingungen geeinigt und sind nun bereit für den Abschluss der Transaktion, mit der die Finanzierung der Erschließungsaktivitäten in den Projekten Mato Bula und Da Tambuk noch vor 9. August 2019 unter Dach und Fach gebracht werden soll.

    Projekt Harvest

    EAM und THM setzen die Ausarbeitung einer separaten Kauf- bzw. Verkaufsvereinbarung sowie eines Joint-Venture-Vertrags für die Finanzierung und Erschließung des Harvest Joint Venture (elf Kilometer östlich des Projekts Adyabo in der Region Tigray) fort. Die Verhandlungen sind im Gange und werden voraussichtlich in Kürze abgeschlossen.

    Über East Africa Metals

    East Africa besitzt in Afrika vier vollständig genehmigte und für die Erschließung bereite Gold- und Basismetallprojekte. In den vergangenen sieben Jahren war East Africa in der Lage, den Ausbau der Explorationskonzessionen des Unternehmens von der Entdeckung über die Ressourcendefinition und das Genehmigungsverfahren bis hin zur Erschließung in einem Tempo zu absolvieren, das man in den wachstumsstarken Rohstoffsektoren selten sieht. Die Leistungen im Rahmen der von East Africa geplanten und umgesetzten Explorationsprogramme sind beachtlich – nicht nur im Hinblick auf den knappen Zeitrahmen, innerhalb dem der Meilenstein der vergangenen Woche erreicht wurde, sondern auch im Hinblick auf die extrem niedrigen Kosten, die für die Entdeckung angefallen sind.

    Mineralressourcen des Unternehmens:

    EAM-Projektressourcen (Au + A
    u
    äqu Metall Unzen)
    Projekt- KategorieAu + Auä
    qu
    Unzen
    Projekt Adyangezeigt446.000
    abo e
    R.

    abgeleite551.000
    te
    R.

    Projekt Harangezeigt469.000
    vest e
    R.

    abgeleite426.000
    te
    R.

    Projekt Hanangezeigt721.000
    deni e
    R.

    abgeleite292.000
    te
    R.

    *Nähere Einzelheiten finden
    Sie in der beiliegenden
    Tabelle zu den
    Projektressourcen von East

    Africa Metals

    Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens: www.eastafricametals.com.

    Für das Board of Directors:
    Andrew Lee Smith, P.Geo., CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Nick Watters, Business Development
    Tel: +1 (604) 488-0822
    E-Mail: investors@eastafricametals.com
    Website:–www.eastafricametals.com

    Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen gemäß den kanadischen Wertpapiergesetzen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen anhand der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie erwarten, glauben, planen, beabsichtigen, schätzen, prognostizieren, vorhersagen, budgetieren, können, werden, könnten, dürften, sollten, darauf hindeuten, zuversichtlich oder Abwandlungen solcher Begriffe oder an ähnlichen Bezeichnungen oder Ausdrücken zu erkennen. Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf angemessenen Annahmen von East Africa zum Zeitpunkt, an dem diese erstellt wurden. Sie unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von East Africa wesentlich von den in zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen könnten. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: der Zeitpunkt der Genehmigungen in Verbindung mit der LOI und der endgültigen Vereinbarung; der Zeitpunkt des Erhalts der Bergbaulizenzen; der zeitliche Ablauf der Minenerschließung; die prognostizierten Gewinnungsraten der Haufenlaugung; Auswertungen und Ergebnisse der technischen Studien; die Metall- und Mineralpreise; die Verfügbarkeit von Kapital; die Genauigkeit der von East Africa getätigten Prognosen und Schätzungen, einschließlich der Mineralressourcen für Adyabo und Harvest; der geschätzte Zeitpunkt des Erhalts der Bergbaulizenzanträge und/oder Explorationslizenzverlängerungen für Adyabo; Zins- und Wechselkursraten; Mineralexploration und -erschließung; die Genaugikeit der Prognosen und Schätzungen von East Africa, einschließlich der ersten Mineralressourcenschätzung für die Konzessionsgebiete Adyabo und Harvesti; Zins- und Wechselkursraten; Wettbewerb; Aktienkursschwankungen; Verfügbarkeit von Bohrgeräten und Zugang; die tatsächlichen Ergebnisse der aktuellen Explorationsaktivitäten; Regierungsauflagen; politische und wirtschaftliche Entwicklungen; ausländische Besteuerungsrisiken; Umweltrisiken; Versicherungsrisiken; Investitionsaufwendungen; betriebliche oder technische Schwierigkeiten in Verbindung mit den Erschließungsaktivitäten; Beziehungen zur Belegschaft; der spekulative Charakter der strategischen Metallexploration und -erschließung einschließlich der Risiken in Bezug auf Qualitätsverluste bei den Reserven; Streitigkeiten über Konzessionsrechte; Änderungen bei den Projektparametern im Zuge der detaillierteren Planung; sowie all jene Risikofaktoren, die im MD&A-Bericht von East Africa für den dreimonatigen Zeitraum zum 31. März 2019 bzw. für das Jahr zum 31. Dezember 2018 und im Börsenzulassungsantrag von East Africa vom 8. Juli 2013 angeführt sind. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel. Bei den angegebenen Gold-, Kupfer- und Silberwerten handelt es sich um In-situ-Ressourcen. Es kann nicht garantiert werden, dass die geschätzten Mengen auch tatsächlich produziert werden. Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf Annahmen, die das Management für angemessen hält. Dazu zählen unter anderem: der zeitgerechte Abschluss der Finanzierung; der zeitgerechte Abschluss der definitiven Vereinbarung für das Konzessionsgebiet Handeni; der Gold-, Silber-, Kupfer- und Zinkpreis; die Nachfrage nach Gold, Silber, Kupfer und Zink; die Umsetzbarkeit von Explorations- und Erschließungsaktivitäten; der zeitgerechte Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen; die Fähigkeit, qualifizierte Arbeitskräfte zu gewinnen bzw. Gerätschaften und Dienstleistungen zeitgerecht und kostengünstig zu beziehen; die Fähigkeit, den Betrieb auf sichere, effektive und effiziente Weise zu führen; die Erneuerung oder Erweiterung der Explorationskonzessionen; der regulative Rahmen in Bezug auf Umweltangelegenheiten sowie andere hier aufgeführte Annahmen und Faktoren. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu Ergebnissen führen, die nicht angenommen, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Informationen prognostiziert werden. Das Unternehmen übernimmt selbst bei Verfügbarkeit neuer Informationen keine Verpflichtung zur Aktualisierung der hier enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen, es sei denn, dies wird in den einschlägigen Gesetzen gefordert. Dementsprechend werden Anleger darauf hingewiesen, dass man sich auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen nicht bedingungslos verlassen sollte. Dementsprechend werden die Leser darauf hingewiesen, sich nicht bedingungslos auf die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen, außer in Verbindung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EAST AFRICA METALS INC
    Andrew Lee Smith
    700 – 1055 W.Georgia Street
    BC V6E 3P3 Vancouver
    Kanada

    email : investors@eastafricametals.com

    Zu den wichtigsten Projekten und Beteiligungen des Unternehmens gehören das zu 70 % unternehmenseigene polymetallische VMS-Explorationsprojekt Harvest, das sich über eine Fläche von rund 116 Quadratkilometern in der äthiopischen Region Tigray rund 600 Kilometer nord-nordwestlich der Hauptstadt Adis Ababa erstreckt, und das Projekt Adyabo, das unmittelbar im Westen des Projekts Harvest eine Fläche von 312 Quadratkilometern einnimmt. Das Unternehmen hat eine Vereinbarung zum Erwerb einer Beteiligung von bis zu 80 % am Projekt Adyabo unterzeichnet.

    Pressekontakt:

    EAST AFRICA METALS INC
    Andrew Lee Smith
    700 – 1055 W.Georgia Street
    BC V6E 3P3 Vancouver

    email : investors@eastafricametals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    East Africa Metals unterzeichnet finale Vereinbarung für die Finanzierung von Erschließungsaktivitäten

    veröffentlicht am 2. Juli 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 6 x angesehen • Content-ID 55418

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: