• TORONTO, ON, 2. Juli 2019 – dynaCERT Inc. (TSX VENTURE: DYA) (OTCQB: DYFSF) (FRA: DMJ) (dynaCERT oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen von der Firma KarbonKleen LLC (KarbonKleen), einem führenden Dienstleister mit Niederlassungen in Mexiko, den Vereinigten Staaten und Kanada, einen Auftrag über 100 HydraGENä-HG145B-Einheiten erhalten hat, die per LKW nach Mexiko geliefert werden sollen.

    Zusätzlich gibt KarbonKleen mit Freude seine neue Partnerschaft mit der Alliance Holdings Group (Alliance) bekannt, einer visionären Holdingfirma in Mexiko, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, mit innovativen und fortschrittlichen Technologien das Leben der Menschen in Mexiko zu verbessern. Über diese Partnerschaft zwischen KarbonKleen und Alliance sichert sich dynaCERT einen Exklusivvertrag für den Vertrieb der patentierten HydraGENä -Technologie an sämtliche Gewerkschaften in Mexiko.

    KarbonKleens Kaufauftrag ist für seinen Kunden Alliance bestimmt, der eine der größten Gewerkschaftsverbände Mexikos mit LKW-Zubehör beliefert. Der Auftrag über 100 Einheiten gilt als Präzedenzfall für einen möglicherweise weitaus größeren mexikanischen Markt.

    Alliance hat im Namen seiner Gewerkschaften über eine formelle Absichtserklärung mit KarbonKleen (MOU) zum Ausdruck gebracht, dass Interesse an einem Co-Branding der von dynaCERT entwickelten HydraGENä-Technologie im Rahmen einer exklusiven Sondervereinbarung mit dynaCERT besteht. Dank seiner strategischen Partnerschaften in Mexiko verfügt Alliance über einen Markt von mehr als 1.000.000 Diesel-Fahrzeugen, die landesweit in Betrieb sind.

    Herr Alberto Valdespino, Chef von Alliance und Director of International Business, zeigt sich von dieser Geschäftschance begeistert und erklärt: Die dynaCERT-Technologie ist für Alliance von großer Bedeutung, da sie einen Beitrag zu mehr Gesundheit und zum Einsatz umweltfreundlicher Technologien für die Gewerkschaftsmitglieder sowie für die mexikanische Bevölkerung insgesamt leistet. Der Einsatz der HydraGENä-Technologie bietet den Gewerkschaften in Mexiko die Möglichkeit, von einem geringeren Treibstoffverbrauch und geringeren Treibstoffkosten zu profitieren und gleichzeitig die Abgasemissionen von Dieselfahrzeugen im Sinne künftiger Generationen unmittelbar und drastisch zu senken. Parallel dazu wird die geringere Luftverschmutzung durch Dieselabgase im Rahmen von dynaCERTs geplantem Programm zum Erwerb von Kohlenstoffzertifikaten führen.

    Diese Beziehung markiert sowohl für dynaCERTs Engagement in Mexiko als auch für Karbonkleen, Alliance und die mexikanischen Gewerkschaften einen bedeutenden Meilenstein.

    dynaCERT wird unverzüglich Ingenieure und andere Mitarbeiter nach Mexiko entsenden, von denen die Führungskräfte und das Fachpersonal in Mexiko im Hinblick auf die richtige Installation der HydraGENä-Technologie geschult und begleitet werden.

    Der Zeitpunkt ist äußerst günstig, da sich die Luftgüte in Mexiko kontinuierlich verschlechtert und immer mehr Regierungsinitiativen zur Eindämmung der Luftverschmutzung auf den Plan ruft. Dank dieser neuen Partnerschaften ist dynaCERT bestens positioniert, um Mexiko mit der unternehmenseigenen HydraGENä-Technologie bei der Lösung dieses gravierenden Problems zu unterstützen.

    Gemäß der Absichtserklärung sollen die ersten 10.000 für Mexiko bestimmten Einheiten von dynaCERT in den firmeneigenen Anlagen in Toronto zusammengebaut werden. Damit will man eine zeitnahe Auslieferung sicherstellen und den strengen Qualitätsanforderungen des Unternehmens für Lieferungen der HydraGENä-Technologie an mexikanische Endverbraucher gerecht werden. Gemäß der MOU wird dynaCERT unverzüglich in Verhandlungen mit KarbonKleen, Alliance und dessen Verantwortlichen in Mexiko treten, um eine Konstruktionsanlage in Mexiko zu errichten. Diese neue Anlage wird zunächst dafür sorgen, den mexikanischen Mehrbedarf von bis zu 1 Million HydraGENä-Einheiten zu decken und in Mexiko weitere Arbeitsplätze schaffen.

    Christopher Grossman, Chief Operating Officer von KarbonKleen, erklärt: Dieser erste Kaufauftrag ist sowohl für unsere mexikanischen Partner als auch für dynaCERT von enormer Bedeutung. Der Nutzen, den dynaCERT mit seiner HydraGENä-Technologie im Hinblick auf die Treibstoffwirtschaft und den Einsatz umweltfreundlicher Lösungen bringt, ist für die Gewerkschaften, die Bevölkerung Mexikos und die mexikanischen Unternehmen eine Win-Win-Situation. Hier kann ein Beitrag zur Einhaltung der Emissionsgrenzwerte, zu denen sich Mexiko im Pariser Abkommen verpflichtet hat, geleistet werden. Gleichzeitig werden über Jahrzehnte hinweg Dieselkosten eingespart. Wir freuen uns sehr, dass uns dynaCERT mit seiner Flexibilität und Kooperationsbereitschaft dabei unterstützt, diese historische Transaktion wahr werden zu lassen.

    Jim Payne, President & CEO von dynaCERT, meint: Mit diesem Erstauftrag und der entsprechenden Absichtserklärung haben KarbonKleen, Alliance und deren Verantwortliche gezeigt, dass sie an das enorme Potenzial von dynaCERT und seiner HydraGENä-Technologie glauben. Ich danke ihnen für ihren großen Einsatz und ihre loyale Unterstützung. Ich darf die mexikanischen Gewerkschaften einladen, sich genauer über die Vorzüge unserer HydraGENä-Technologie zu informieren und finde es äußerst lobenswert, wie sehr sie sich im Kampf gegen die Umweltverschmutzung durch Dieselabgase engagieren.

    Über dynaCERT Inc.
    dynaCERT Inc. produziert, vertreibt und installiert eine Technologie zur Reduktion von CO2-Emissionen, die in Verbrennungsmotoren zum Einsatz kommt. Im Rahmen der international immer wichtiger werdenden Wasserstoffwirtschaft erzeugen wir mit unserer zum Patent angemeldeten Technologie nach Bedarf Wasserstoff und Sauerstoff durch Elektrolyse. Diese sollen über die Luftzufuhr die Verbrennung optimieren und zu einem geringeren CO2-Ausstoss bzw. einem höheren Brennstoffwirkungsgrad beitragen. Unsere Technologie ist mit allen Arten und Größen von Dieselmotoren kompatibel, wie sie in PKWs, Kühl-LKWs, bei Bauarbeiten im Gelände, in der Stromerzeugung, in Bergbau- und Forstmaschinen, Schiffen und Eisenbahnloks zum Einsatz kommen. Webseite:www.dynaCERT.com

    HINWEIS FÜR DEN LESER
    Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen“, erwarten“, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. In particular, forward-looking information in this press release includes, but is not limited to the potential expansion into new markets, industries and segments, such as diesel- powered use of any the dynaCERT products and sales. Wir gehen davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, auf vernünftigen Annahmen beruhen; es kann allerdings keine Gewähr übernommen werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Wir können zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht garantieren. Es kann daher nicht bestätigt werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse zur Gänze oder auch nur zum Teil den Ergebnissen entsprechen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind.

    Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Manche Risiken und Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden, beinhalten, jedoch nicht beschränkt auf die Ungewissheit, ob unsere Strategien und Geschäftspläne die erwarteten Vorteile bringen werden; die Verfügbarkeit und die Investitionskosten; die Fähigkeit, neue Produkte und Technologien zu identifizieren und zu entwickeln und damit kommerziellen Erfolg zu haben; die Höhe der erforderlichen Ausgaben, um die Qualität von Produkten und Dienstleistungen aufrechtzuerhalten und zu steigern; Änderungen der Technologie sowie von Gesetzen und Vorschriften; die Ungewissheit der aufstrebenden Wasserstoffwirtschaft, einschließlich der Wasserstoffwirtschaft, die sich in einem nicht erwarteten Tempo entwickelt; unsere Fähigkeit, strategische Beziehungen und Vertriebsvereinbarungen zu erzielen und aufrechtzuerhalten; sowie die anderen Risikofaktoren, die in unserem Profil auf SEDAR unter www.sedar.com beschrieben werden. Die Leser sind dazu angehalten, diese Auflistung der Risikofaktoren nicht als vollständig zu betrachten.

    Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, damit diese den tatsächlichen Ergebnissen bzw. unseren geänderten Erwartungen entsprechen, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen.

    Die Börse TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit der Meldung.

    Für das Board:
    Murray James Payne, CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Jim Payne, CEO & President
    dynaCERT Inc.
    #101 – 501 Alliance Avenue
    Toronto, Ontario M6N 2J1
    (416) 766-9691 x 2
    jpayne@dynaCERT.com

    Investor Relations
    dynaCERT Inc.
    Nancy Massicotte
    (416) 766-9691 x 1
    ir@dynaCERT.com

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    dynaCERT Inc.
    101 – 501 Alliance Ave.
    M6N 2J1 Toronto, ON
    Kanada

    Pressekontakt:

    dynaCERT Inc.
    101 – 501 Alliance Ave.
    M6N 2J1 Toronto, ON


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    dynaCERT erhält ersten Kaufauftrag über 100 HydraGEN(TM)-Einheiten für Mexiko

    veröffentlicht am 2. Juli 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 1 x angesehen • Content-ID 55434

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: