• Thomas R. Class verfolgt in „Mensch 2.0: Die 2. Schöpfung“ Zukunft und Ende der Menschheit, wie wir sie kennen.

    BildDer gnadenlos konkrete Roman verfolgt Zukunft und Ende der Menschheit, wie wir sie kennen und stellt die spannende Frage, was und wer nach der Menschheit kommt. Die Geschichte beginnt mit dem mächtigsten Mann der Welt. Sein Name ist Aaron Goldman und er will Gott den Blueprint für das menschliche Gehirn wegnehmen. Sein Ziel ist die Produktion von Kunstmenschen. Sein gewissensfreier kaufmännischer Arm „Fretty“ Wangler Levine hat die Option, seinen Boss dabei entweder wirkungsvoll zu unterstützen oder alles zu seinem eigenen Vorteil zu wenden. Doch was für ein Spiel spielt Hang Zhen Blau, sein undurchsichtiger Finanzvorstand? Und was erwartet er von seinem hochgebildeten Studienfreund Siegfried Nibelung? Alles geht gut, bis die vollkommen künstliche Schönheit Eva, die sinnliche Lenina und die offensichtlich tollwütige Kommandeurin Lady de Winter in Goldmans Weg treten.

    Huxley’s „Schöne neue Welt“ wirft 1932 einen dystopischen Blick auf die Welt im Jahr 2540 n. Chr. und wird schnell zum literarischen Klassiker. Thomas R. Class‘ „Mensch 2.0: Die 2. Schöpfung“ sieht sich in der Tradition Huxleys und denkt dessen Dystopie weiter. Alles, was Sie in „Mensch 2.0: Die 2. Schöpfung“ lesen, ist bereits heute in all seinen Anfängen gnadenlos konkret ersichtlich: Sie erleben tagtäglich genau, wohin die Entwicklung geht (KI und Co. lassen grüßen). Im Mittelpunkt von Class‘ Roman stehen die Menschen der Zukunft und die Frage danach, inwieweit diese wirklich noch echte Menschen sind. Der Roman kommt als Dystopie daher, wobei der Inhalt gar nicht allzu weit von der Realität entfernt ist. Thomas R. Class will die Leser mit seiner fesselnden Dystopie nicht nur unterhalten, sondern sie auch dazu ermutigen, über die Welt und was darin geschieht, nachzudenken.

    „Mensch 2.0: Die 2. Schöpfung“ von Thomas R. Class ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-5370-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Mensch 2.0: Die 2. Schöpfung – der lückenlose Anschluss an und die Fortsetzung von Huxley’s „Schöne neue Welt“

    veröffentlicht am 3. Juli 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 1 x angesehen • Content-ID 55471

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: