• Die Ingpuls GmbH ist Top100-Innovator des Jahres – in der Größenklass A bis 50 Mitarbeiter.

    BildAm 28. Juni 2019 wurden zum 26. Mal die innovativsten Unternehmen Deutschlands geehrt und in der Jahrhunderthalle in Frankfurt prämiert. Nach dem Urteil der Jury ist Ingpuls das innovativste Unternehmen Deutschlands seiner Größenklasse. Die Auszeichnung erfolgte durch den Mentor des Wettbewerbs und Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar sowie den wissenschaftlichen Leiter des Vergleichs, Prof. Dr. Nikolaus Franke.

    Alle Unternehmen, die die TOP 100 erreichen, zeichnen sich durch ein überdurchschnittliches Innovationsmanagement aus. Die besten drei dieser Champions in jeder Größenklasse kommen in die zusätzliche Jury-Runde. Die TOP 100-Jury wählt aus ihnen den Gesamtsieger seiner Klasse.

    In ihrer Begründung zur Wahl der Ingpuls GmbH zum „Innovator des Jahres“ in der Größenklasse A (bis zu 50 Mitarbeiter) schreibt die Jury:
    „Die Ingpuls GmbH aus Bochum entwickelt und produziert mit 48 Mitarbeitern kundenspezifische Legierungen und Komponenten aus Formgedächtnislegierungen (FGL). FGL sind metallische Werkstoffe, die sich nach einer scheinbar plastischen Verformung durch Erwärmung wieder an ihre Ursprungsgestalt ,zurückerinnern‘ können, sobald sich die Temperatur entsprechend ändert.

    Am TOP-100 Wettbewerb nahmen dieses Jahr 398 produzierende und dienstleistende Unternehmen teil. Die Bewertung erfolgte dann unabhängig und anhand einer wissenschaftlichen Systematik. In insgesamt 120 Parametern und Prüfkriterien ging die Ingpuls GmbH als Sieger hervor.

    Ingpuls überzeugte besonders durch seine innovativen Technologie und den schnellen Entwicklungsprozessen, nach Ansicht von Ranga Yogeshwar sind dies sehr wichtige Merkmale der TOP-100-Unternehmen: „Offenheit für Neues, das Tolerieren von Fehlern, das beständige Bestreben, Dinge neu und anders zu machen – das sind die Merkmale einer guten Innovationskultur. Einer Kultur, wie sie in den mittelständischen Firmen gelebt wird, die wir mit TOP 100 auszeichnen. Es sind herausragende Mittelständler, deren Innovationsgeist Teil ihrer DNA geworden ist. Es sind weitsichtige und zupackende Entrepreneure, bei denen Innovation tagtäglich an erster Stelle steht.“

    „Ein vielversprechendes Technologie-Start-up, dem es gelungen ist, eine seit Jahrzehnten bekannte Technologie in die industrielle Anwendung zu bringen.“

    Die Auszeichnung der besten 3 Unternehmen aus den Top100 erfolgte maßgeblich durch die hochkarätig besetzte Jury um Frank Thelen, Prof. Dr. Roland Berger, Prof. Dr. Utz Claassen, Mario Ohoven u.v.m.

    Folgende Kategorien wurden bei der Bewertung herangezogen:

    – Innovationsförderndes Top-Management
    – Innovationsklima
    – Innovative Prozesse und Organisation
    – Außenorientierung / Open Innovation

    Nach dem Urteil der Jury konnte sich die Ingpuls GmbH insbesondere aufgrund ihrer Innovationskraft als Sieger durchsetzen: „Den Gründern und ihren Mitarbeitern ist es auf eindrucksvolle Weise gelungen, die […] bis zuletzt lediglich in der Medizintechnik genutzte FGL-Technologie in neue, attraktive Anwendungsbereiche einzuführen. Ein herausragendes Merkmal des Unternehmens und seiner Innovationstätigkeit ist seine in dreierlei Hinsicht bemerkenswerte Lösungskompetenz: Sowohl in Bezug auf den Innovationsgrad der Produkte als auch mit Blick auf die internen Prozesse sowie im Unternehmensaufbau und der Organisationsentwicklung.“
    Besondere Aufmerksamkeit erreichte auch, „dass Ingpuls nach Eingang des ersten Großauftrags aus der Automobilindustrie binnen weniger Monate die Lieferfähigkeit erreicht hat, obwohl zum Zeitpunkt des Auftragseingangs lediglich Prototypen im Uni-Labor gefertigt worden waren und eine Produktionsstätte für die Serienfertigung erst aufgebaut, eingerichtet und finanziert werden musste.“

    In der Automobilindustrie werden die von Ingpuls entwickelten Federn als kombinierte Aktuatoren und Sensoren eingesetzt. Im Vergleich zu bisherigen technischen Lösungen sind die Produkte günstiger (-30 Prozent Kosten) und leichter (-90 Prozent Gewicht). Von diesen und ähnlichen Vorteilen profitieren heute mittlerweile auch Kunden aus anderen Branchen wie Luft- und Raumfahrt oder Hausgeräte.

    Weitere Infos hier: www.ingpuls.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Ingpuls GmbH
    Herr Felix Manhart
    Werner Hellweg 429
    44894 Bochum
    Deutschland

    fon ..: 0234-7774437-19
    fax ..: 0234-7774437-05
    web ..: http://www.ingpuls.de
    email : felix.manhart@ingpuls.de

    Im Jahr 2009 als Spin-Off des Instituts für Werkstoffe der Ruhr-Universität Bochum entstanden, ist ingpuls heute der einzige FGL-Hersteller in Deutschland, der über die gesamte Fertigungstiefe vom Rohstoff bis zur fertigen Komponente verfügt.

    Neben der Produktion ist vor allem die Tätigkeit als Entwicklungsdienstleister wichtig, durch die das heute noch fehlende FGL-Know-How in den Entwicklungsabteilungen potentieller Anwender kompensiert wird. Dieses Modell wurde in den letzten Jahren sehr erfolgreich umgesetzt, so dass in Bochum seit 2016 für automotive Großserien in der Welt einzigartige FGL produziert werden.

    Pressekontakt:

    Ingpuls GmbH
    Herr Felix Manhart
    Werner Hellweg 429
    44894 Bochum

    fon ..: 0234-7774437-19
    web ..: http://www.ingpuls.de
    email : felix.manhart@ingpuls.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Ingpuls belegt Platz 1 beim TOP 100 Innovationswettbewerb

    veröffentlicht am 6. Juli 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 1 x angesehen • Content-ID 55565

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: