• Nicht für die Verbreitung an US-Nachrichtendienste oder in den USA bestimmt


    Toronto (Ontario), 24. Dezember 2019. Halo Labs Inc. (NEO: HALO, OTCQX: AGEEF, Deutschland: A9KN) (Halo oder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine verbindliche Absichtserklärung (die Absichtserklärung) unterzeichnet hat, um alle Stammaktien von Canmart Limited (Canmart) im Vereinigten Königreich (UK) zu erwerben. Dies ist Halos erste geplante internationale Übernahme eines Import- und Vertriebsunternehmens für lizenzierte medizinische Cannabisprodukte.

    Das Unternehmen beabsichtigt, selbst oder in Partnerschaft mit anderen Firmen weitere nationale Lizenzen in Europa und anderen Gebieten zu erwerben und zu beantragen, um den medizinischen Cannabisprodukten von Halo, die auf dem 205 Hektar großen Cannabisanbaugebiet Bophelo (Bophelo) in Mafeteng (Lesotho) hergestellt werden, einen direkten Marktzugang zu verschaffen. Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen rechnet Halo damit, über Canmart, das über eine Importlizenz für das Vereinigten Königreich verfügt, mit dem Export im zweiten Halbjahr 2020 in das Vereinigte Königreich zu beginnen.

    Der Gesamtwert der Übernahme von Canmart beträgt voraussichtlich 6 Millionen CAD, die in Stammaktien von Halo zum angenommenen Preis von 0,35 CAD pro Aktie (basierend auf dem 30-tägigen volumengewichteten Durchschnittskurs zum 23. Dezember 2019) zu zahlen sind (die Gegenleistung). Die Gegenleistung wird mit dem Erreichen entscheidender geschäftlicher Meilensteine durch Canmart ausgezahlt werden. In den nächsten fünfundsiebzig (75) Tagen soll der endgültige Vertrag hinsichtlich der Übernahme von Canmart durch Halo unterzeichnet und damit die Transaktion abgeschlossen werden. Der Abschluss der Übernahme steht unter anderem unter dem Vorbehalt der Erfüllung der Bedingungen für den Abschluss der Übernahmen (einschließlich des Erhalts der erforderlichen Genehmigungen der Behörden und Börsenaufsichten) oder des Verzichts auf ihre Erfüllung.

    Kiran Sidhu, CEO und Mitbegründer von Halo, sagt im Hinblick auf die Transaktion: Das Vereinigte Königreich ist einer der größten individuellen Cannabismärkte der Welt. Unser Ziel ist es, uns in den kommenden Jahren zu einem wichtigen Akteur im Vereinigten Königreich zu entwickeln. Angesichts der Qualität und der Kosten des medizinischen Cannabis, den wir in Lesotho anbauen, verschafft uns die Übernahme von Canmart eine Spitzenposition, um unser Geschäft auszubauen, da medizinische Therapien auf Cannabisbasis in ganz Großbritannien immer verbreiterter werden.

    Darran Quinn, Gründungsdirektor von Canmart, fügt hinzu: Der Markt für medizinischen Cannabis im Vereinigten Königreich ist für ein starkes Wachstum bereit. Die Zusammenarbeit mit Halo bietet Canmart sowohl kurz- und langfristig einen nachhaltige Wettbewerbsvorteile. Das Managementteam von Halo wird uns in Kombination mit der gezielten internationalen Seed to Sale-Strategie des Unternehmens einen großen Mehrwert bieten, nachdem wir jetzt Aktionäre von Halo sind.

    Wichtigste Eckdaten
    – Halo erwirbt sämtliche Anteile (100 %) an Canmart Limited.
    o Canmart ist einer von wenigen in der Endphase befindlichen Antragstellern auf Erteilung einer Lizenz für kontrollierte Substanzen für den Import und den Vertrieb von lizenzierten Produkten auf Cannabisbasis für den medizinischen Gebrauch (CBPMs) im Vereinigten Königreich.
    o Canmart betreibt ein lizenziertes 25.000 Quadratfuß großes externes Logistiklager im Südosten von England.
    – Obwohl medizinischer Cannabis seit November 2018 im Vereinigten Königreich legalisiert ist, wird ein beträchtliches Wachstum erwartet, insbesondere bei importierten Produkten.
    o Das Vereinigte Königreich importiert 100 % seiner CBPMs für den Inlandskonsum.
    o Geschätzte 1,4 Millionen britische Bürger kaufen derzeit CBPMs direkt über unregulierte Kanäle, um chronische Erkrankungen zu behandeln.
    o Es besteht ein bedeutendes Wachstumspotenzial für CBPMs über den National Health Service (NHS, Anm.: Nationaler Gesundheitsdienst), wenn bessere medizinische Richtlinien verabschiedet werden und der Markt besser reguliert wird.
    – Canmart verfügt bereits über von der Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency (die MRHA, Anm.: Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Arzneimittel im Vereinigten Königreich) erteilten Großhandels- und Sonderlizenzen.
    o Canmart hat auch beim Home Office (Anm.: britisches Innenministerium) eine Lizenz für kontrollierte Substanzen beantragt, um CBPMs importieren und vertreiben zu können.
    o Das Home Office ist das für die Durchsetzung der Cannabisrechtsvorschriften im Vereinigten Königreich zuständige Regierungsministerium und besichtigte vor Kurzem erstmals die Lagerhalle von Canmart, um deren Eignung und die Sicherheitsmaßnahmen zu bewerten.

    Vorbehaltlich der Genehmigung durch die MHRA und anderer erforderlicher behördlicher Genehmigungen beabsichtigt Halo, 2020 mit dem Export von CBPMs von Bophelo in das Vereinigten Königreich zu beginnen.

    Transaktion mit Canmart entscheidend für die internationale Exportstrategie von Halo
    Halos oberstes Ziel besteht darin, Seed to Sale-Netzwerke (Anm.: vom Saatgut bis zum Verkauf) in Europa und anderen Gebieten für die Versorgung mit medizinischem Cannabis und CBMPs aufzubauen, die im unternehmenseigenen 205 Hektar großen Cannabisanbaugebiet Bophelo in Lesotho angebaut bzw. hergestellt werden.

    Halo bemüht sich darum, sicherzustellen, dass der gesamte bei Bophelo angebaute Cannabis den aktuellen Good Manufacturing Practices (cGMP; Anm.: gute Herstellungspraktiken) entspricht und dass das Unternehmen sich die erforderlichen Zertifikate für den Export seiner CBMPs in das Vereinigte Königreich sichern kann. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die spezifischen Cannabissorten, die es derzeit bei Bophelo anbaut (und gedenkt anzubauen), überlegene genetische Eigenschaften haben und in einer unberührten Umgebung angebaut werden. Diese Kombination von Genetik und Umgebung ermöglicht es Bophelo, hochwertigen, terpenreichen Cannabis mit hohen THC- und CBD-Gehalten zu produzieren.

    Das Vereinigten Königreich ist einer der größten nationalen Cannabismärkte der Welt und der Import von CBPMs aus Ländern außerhalb der Europäischen Union ist zulässig. Obwohl das Vereinigte Königreich einer der weltweit führenden Exporteure von Cannabispflanzen für die medizinische und wissenschaftliche Forschung ist, importiert es 100 % seiner CBPMs für den Inlandskonsum. Daher bietet das Vereinigte Königreich Halo eine bedeutende Gelegenheit, um seine Exportstrategie von Bophelo aus einzuleiten. Der Abschluss der Übernahme von Canmart ist der erste Schritt auf dem Weg zu diesem Ziel.

    Der Markt für medizinischen Cannabis im UK für Wachstum bereit; Halo mit Vorreitervorteil
    Der Markt für medizinischen Cannabis im UK bietet Halo einen bedeutenden Early-Mover-Vorteil. Obwohl medizinischer Cannabis am 1. November 2018 im Vereinigten Königreich legalisiert wurde, hat das Land nur langsam eine geeignete Infrastruktur aufgebaut, um die hohe Inlandsnachfrage nach CBPMs zu unterstützen.

    Nach Angaben von Prohibition Partners, einer führenden Marktforschungsgruppe für den internationalen Cannabismarkt, gibt es im Vereinigten Königreich rund 7,3 Millionen Menschen, die jedes Jahr CBD-Produkte von Online-Händlern oder Ladengeschäften kaufen. Darüber hinaus gibt es in diesem Land 4,7 Millionen Menschen, die Cannabis für Freizeitzwecke konsumieren, und 1,4 Millionen Menschen, die CBPMs zur Behandlung chronischer Erkrankungen verwenden. Die Konsumenten von CBPMs kaufen diese Produkte derzeit über unregulierte Kanäle.

    Trotz einer so tiefgehenden Cannabisnachfrage und -kultur wurden im ersten Jahr nach der Legalisierung nur eine kleine Anzahl von Rezepten für CBPMs in England verschrieben. Von diesen wurden weniger als 15 % über den NHS und der Rest von privaten Fachkliniken ausgestellt.

    Da die Reform der Cannabisgesetzgebung im Vereinigten Königreich 2019 breite Unterstützung fand, ist Halo zuversichtlich, dass diese Entwicklungen einen bedeutsamen Wandel herbeiführen werden und dass jetzt der ideale Zeitpunkt für den Eintritt des Unternehmens in den britischen Markt ist. Die wichtigsten Entwicklungen beinhalten:
    – Im März 2019 setzte das Health & Social Care Committee (HSCC; Anm.: Ausschuss für Gesundheits- und Sozialfürsorge) ein neues Gremium ein, um zu prüfen, wie effektiv die Rechtsvorschriften vom November 2018 in der Praxis funktionieren.
    – Der Privatsektor für medizinischen Cannabis erhielt im März 2019 seine erste Überweisung vom NHS.
    – Im Mai 2019 veröffentlichte das National Institute for Health Research (NIHR; Anm.: Nationales Institut für Gesundheitsforschung) zwei Aufforderungen zur Einreichung von Forschungsvorschlägen für den Einsatz von CBPMs in der Behandlung einer Reihe von Erkrankungen, bei denen die Evidenzlage am überzeugendsten ist.
    – Das National Institute for Health and Care Excellence (NICE; Anm.: Nationales Institut für Exzellenz im Gesundheits- und Pflegewesen) veröffentlichte im November 2019 weitere Richtlinien für alle CBPMs.
    – Das NIHR gab vor Kurzem bekannt, dass es das erste medizinische Cannabisregister des Vereinigten Königreichs finanzieren wird, und will dafür bis 2021 20.000 Patienten rekrutieren.

    David Dean, Gründungsdirektor von Canmart, äußerte sich zu diesem günstigen Augenblick wie folgt: Die Zusammenführung von Halo und Canmart erfolgt zum perfekten Zeitpunkt, um das riesige unerschlossene Potenzial des britischen Marktes für medizinischen Cannabis voll auszuschöpfen. Seit der Legalisierung von medizinischem Cannabis vor etwas mehr als einem Jahr hat sich das regulatorische Umfeld weiterentwickelt, um CBPMs stärker zu unterstützen. Angesichts der starken Patientennachfrage rückt die Entwicklung eines ordnungsgemäß regulierten Absatzmarktes zunehmend in den Fokus der Behörden.

    Dank Halos anerkannten guten Rufes im Anbau von hochwertigem medizinischem Cannabis und der enormen potenziellen Kosteneinsparungen beim Anbau in Lesotho haben wir nun die Chance, eine Führungsposition auf dem britischen Markt für medizinischen Cannabis aufzubauen.

    Über Halo
    Halo ist ein globales Cannabisextraktionsunternehmen, das hochwertige Cannabisöle und -konzentrate entwickelt und herstellt. Dieses Marktsegment verzeichnet das rascheste Wachstum in der Cannabisbranche. Halo ist ein weltweit führender Anbieter von Cannabisöl und -konzentraten, der seit seiner Gründung über 4 Millionen Gramm Öl und Konzentrate produziert hat. Halo ist in allen wichtigen Verfahrensbereichen der Cannabisproduktion bestens bewandert, und setzt verschiedenste selbst entwickelte Verfahren und Produkte ein. Das zukunftsorientierte Unternehmen wird von einem starken Führungsteam geleitet, das über ein umfangreiches Branchen-Knowhow sowie Erfahrungen mit Blue Chips verfügt. Das Unternehmen ist derzeit in Kalifornien und Oregon sowie in Nevada mit unserem Partner Just Quality, LLC und in Lesotho mit dem 205 Hektar großen Anbaugebiet von Bophelo tätig.

    Mit seinem kundenorientierten Ansatz wird Halo auch weiterhin innovative Marken und Private-Label-Produkte in zahlreichen Produktkategorien vermarkten. Halo hat vor Kurzem auch die Dispensary Track-Plattform übernommen, die Einschränkungen des Kundenflusses verringern wird, denen Ausgabestellen zurzeit ausgesetzt sind, und eine direkte Interaktion mit den Konsumenten ermöglicht.

    Über Canmart Limited (UK)
    Canmart wurde im Dezember 2018 als eines der ersten Unternehmen als Reaktion auf die Legalisierung von medizinischem Cannabis im Vereinigten Königreich gegründet. Canmart hat seinen Sitz im Südosten von England in einem 25.000 Quadratfuß großen externen Logistiklager. Canmart geht davon aus, im ersten Quartal 2020 mit dem Import und dem Vertrieb von lizenzierten CBPMs an Fachärzte und ihre Patienten im Vereinigten Königreich beginnen zu können.

    Weitere Informationen zu Halo finden Sie in den einschlägigen Unterlagen, die von Halo auf der SEDAR-Webseite www.sedar.com veröffentlicht wurden.

    KONTAKTDATEN

    Halo Labs
    Investor Relations
    info@halocanna.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Bei solchen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um keine historischen Tatsachen oder Informationen oder Darstellungen der aktuellen Situation, sondern um Halos Annahmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Pläne oder Ziele, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und nicht im Einflussbereich von Halo liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse umgesetzt werden können, könnten, würden, dürften oder werden bzw. eintreten oder erzielt werden. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen können unter anderem Aussagen über seine geplante Übernahme von Canmarkt, seine Fähigkeit, CBMPs im zweiten Halbjahr 2020 in das Vereinigte Königreich zu importieren, und die möglichen Änderungen auf dem UK-Markt, die ein Marktwachstum ermöglichen könnten, beinhalten.

    Durch die Kennzeichnung solcher Informationen und Aussagen auf diese Weise will Halo den Lesern zur Kenntnis bringen, dass solche Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderweitigen Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Darüber hinaus hat Halo in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung bestimmte Annahmen getroffen. Obwohl Halo die Annahmen und Faktoren, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basiert, sowie die darin enthaltenen Erwartungen für angemessen hält, darf solchen Informationen und Aussagen nicht vorbehaltslos vertraut werden. Es besteht keine Zusicherung oder Garantie, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von den Inhalten solcher Informationen und Aussagen abweichen. Die in dieser Pressemeldung beschriebenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung und Halo hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die hier enthalten sind bzw. auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Sämtliche nachfolgenden zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen in schriftlicher und mündlicher Form, die entweder das Unternehmen Halo oder in dessen Namen agierende Personen betreffen, sind ausdrücklich zur Gänze mit diesem Vorbehalt versehen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Halo Labs Inc.
    3675 Market St, Suite 200
    1910 Philadelphia, P
    USA

    Pressekontakt:

    Halo Labs Inc.
    3675 Market St, Suite 200
    1910 Philadelphia, P


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Halo unterzeichnet verbindliche Absichtserklärung zwecks Übernahme von Canmart Limited (UK), einem lizenzierten Import- und Vertriebsunternehmen für medizinische Cannabisprodukte im Vereinigten Königreich

    veröffentlicht am 27. Dezember 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 1 x angesehen • Content-ID 60544

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: