• Vancouver, British Columbia, 3. Juni 2020 (NYSE American: EMX; TSX Venture: EMX) – EMX Royalty Corporation (das Unternehmen oder EMX) freut sich, den Abschluss einer Optionsvereinbarung (die Vereinbarung) mit der Firma Hochschild Mining PLC (LSE: HOCM) (Hochschild) für das Goldprojekt Antelope (das Projekt) in Nevada sowie die Einleitung eines ersten Explorationsprogramms bekannt zu geben. Die Vereinbarung sieht vor, dass Hochschild während der Earn-in-Periode bestimmten Arbeitsverpflichtungen nachkommt und Barzahlungen an EMX tätigt. Nach Abschluss der Earn-in-Periode erhält EMX eine Gebührenbeteiligung (NSR-Gebühr) in Höhe von 4 %, jährliche Gebührenvorschusszahlungen sowie Meilensteinzahlungen.

    Das Projekt Antelope liegt in der Bergbauregion Illipah im westlichen White Pine County im US-Bundesstaat Nevada. EMX hat mögliche Ausläufer der Mineralisierung vom Carlin-Typ entlang der antiklinalen Faltungen und anderen Strukturen im prospektiven Wirtsgestein innerhalb des Großraums der Mine Illipah ausgemacht. Das Projekt wurde gegen Ende des Jahres 2018 durch Abstecken von offenen Flächen im Rahmen des von EMX auf regionaler Ebene durchgeführten generativen Goldprogramms erworben und wird nun im Rahmen der Optionsvereinbarung mit Hochschild weiter ausgebaut.

    Überblick über die vertraglichen Rahmenbedingungen. Gemäß der Vereinbarung hat Hochschild die Möglichkeit, sämtliche Besitzanteile (100 %) am Projekt zu erwerben (alle Beträge sind in US-Dollar ausgewiesen). Voraussetzung dafür ist, dass Hochschild (a) Optionszahlungen in Höhe von insgesamt 600.000 USD tätigt, (b) vor dem 5. Jahrestag der Vereinbarung 1.500.000 USD in die Exploration investiert und (c) EMX die Holdingkosten für das vergangene Jahr rückerstattet.

    Nach Ausübung der Option erhält EMX eine Gebührenbeteiligung (NSR-Gebühr) von 4 % am Projekt. Bis zu 1,5 % dieser NSR-Gebühr kann Hochschild käuflich erwerben. Die ersten 0,5 % der NSR-Gebühr kann sich Hochschild für 300 Unzen Gold (oder einen gleichwertigen Barbetrag) erkaufen. Wenn Hochschild die ersten 0,5 % der NSR-Gebühr noch vor dem 3. Jahrestag der Vereinbarung kauft, können die verbleibenden 1 % der NSR-Gebühr zu jedem beliebigen Zeitpunkt danach bis zur Errichtung eines Produktionsbetriebs für 1.700 Unzen Gold (oder eine gleichwertige Barsumme) erworben werden. Nach Ausübung der Option sind in Bezug auf die Gebührenbeteiligung jährliche Vorschusszahlungen (Annual Advance Royalty/AAR) fällig, die zunächst mit einem Betrag von 50.000 USD beginnen und sich nach Abschluss einer wirtschaftlichen Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment/PEA) auf 100.000 USD erhöhen. Alle AAR-Zahlungen enden bei Produktionsbeginn im Projekt. Zusätzlich wird Hochschild folgende Meilensteinzahlungen entrichten: (a) 500.000 USD nach Abschluss einer PEA, (b) 1.000.000 USD nach Abschluss einer Vormachbarkeitsstudie und (c) 1.000.000 USD nach Abschluss einer Machbarkeitsstudie.

    Überblick über das Projekt. Das Projekt Antelope setzt sich aus 514 nicht patentierten Bergbau-Claims zusammen, die insgesamt eine Fläche von 3.925 Hektar einnehmen und an den ehemaligen Tagebaubetrieb der Goldmine Illipah grenzen. Obgleich die Mineralisierung im benachbarten Konzessionsgebiet der Mine Illipah den geologischen Rahmen für das Projekt Antelope bildet, können nicht zwingend Rückschlüsse auf eine Mineralisierung im Konzessionsgebiet des Unternehmens gezogen werden. Die Lagerstätte Illipah wurde im Jahr 1981 von der Firma Tenneco Minerals entdeckt und durch ein Joint Venture zwischen Alta Gold und Echo Bay zu einem Produktionsbetrieb ausgebaut, aus dem in den Jahren zwischen 1987 und 1989 rund 54.198 Unzen Gold gefördert wurden Bonham and Hess, 1990, Bulk-Mineable Precious-Metal Deposits, in The Nevada Mineral Industry-1990, Nevada Bureau of Mines and Geology Special Publication MI-1990, S. 55.

    . Der Tagebaubetrieb liegt in einem in West-Südwest-Richtung einfallenden Schenkel der gegen Norden abtauchenden Illipah-Antiklinale, deren Kern aus Joanna-Kalkstein aus dem Mississippium besteht und von den darüber liegenden und jüngeren Formationen Chainman und Diamond Peak flankiert wird. Die Goldmineralisierung in der Region ist in schluffiges Karbonatgestein innerhalb der unteren Chainman-Formation eingebettet und liegt nahe bzw. direkt an der Kontaktzone mit dem darunter liegenden Joanna-Kalkstein. Sie ist mit Dekalzifizierungen und Jasperoidalterationen innerhalb der karbonatreichen Horizonte und entlang der nordöstlich ausgerichteten Strukturen assoziiert. Jasperoide finden sich durchgehend freiliegend entlang der Westflanke der Illipah-Antiklinale, ausgehend vom Nevada Highway 50 in nördlicher Richtung bis hin zur Mine Illipah. Auf diese Minerale waren zahlreiche Explorationskampagnen der Vergangenheit fokussiert.

    Das Projekt Antelope erstreckt sich über beide Schenkel der Illipah-Antiklinale sowie über den nördlichen und südlichen Grat der Antiklinale in Trendrichtung. Das vorrangige Explorationsziel ist der nördliche Ausläufer des flach abtauchenden Grats der Antiklinale nördlich der Mine Illipah. Südwärts der Mine wurde prospektives Wirtsgestein durch Erosion abgetragen; auf dem Gelände der EXM-Konzessionen ist es allerdings erhalten geblieben. Sekundäre Ziele finden sich entlang der Ausläufer der gegen Nordosten verlaufenden normalen Verwerfungen, die innerhalb des Konzessionsgebiets nur mäßig freiliegen, die Alteration abseits der Hauptantiklinale jedoch beeinflussen. Hier durchschneiden diese Strukturen die Lithologien des Wirtsgesteins sowie sekundäre Faltungen. Zusätzlich hat EMX im Rahmen von Erkundungskartierungen eine Reihe von sekundären Faltungsachsen westlich der Hauptantiklinale entdeckt, welche das Wirtsgestein möglicherweise nahe an die Oberfläche befördern. Diese Falten repräsentieren gemeinsam mit den querenden und gegen Nordosten gerichteten Strukturen eine Reihe von vorrangigen Zielen für die nächsten Erkundungsprogramme.

    EMX und Hochschild haben ein erstes Feldprogramm eingeleitet, das sich aus Erkundungskartierungen sowie detaillierten Zielkartierungen, geochemischen Probenahmen (Gesteinssplitter und ausgewählte Bodenproben) und einer geophysikalischen Messung mittels induzierter Polarisation (IP) zusammensetzt.

    Qualifizierter Sachverständiger Michael P. Sheehan, CPG, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 und als Mitarbeiter des Unternehmens die Fachinformationen in dieser Pressemeldung geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über EMX EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel- und Basismetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der NYSE American Exchange und der TSX Venture Exchange unter dem Kürzel EMX notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com .

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole
    President Und Chief Executive Officer
    Tel: (303) 979-6666
    Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    SClose@EMXroyalty.com

    Isabel Belger
    Investor Relations (Europa)
    Tel: +49 178 4909039
    Ibelger@EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 31. März 2020 endende Quartal (MD&A) und im zuletzt eingereichten Jahresberichtsformular (AIF) für das am 31. Dezember 2019 endende Geschäftsjahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen, einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens, sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    EMX Royalty vergibt Goldprojekt Antelope in Option an Hochschild Mining

    veröffentlicht am 3. Juni 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 3 x angesehen • Content-ID 65202

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: