• Globaler Aktionstag im Kampf gegen die Folgen von COVID-19

    BildSchneider Electric, führend in der digitalen Transformation von Energiemanagement und Automatisierung, beteiligt sich am #GivingTuesdayNow. Dabei handelt es sich um einen globalen Tag des „Gebens“, der als Reaktion auf die durch COVID-19 verursachte Notsituation ins Leben gerufen wurde.

    Der Aktionstag wird von GivingTuesday organisiert, eine Initiative, die von der Stiftung der Vereinten Nationen unterstützt wird. Er ergänzt den regulären GivingTuesday, der in diesem Jahr am 1. Dezember stattfindet. Ziel der globalen Veranstaltung ist die Förderung von Großzügigkeit und bürgerschaftlichem Engagement, die Aktivierung von Unternehmen und Philanthropie sowie die Unterstützung von Gemeinden und gemeinnützigen Organisationen auf der ganzen Welt. #GivingTuesdayNow möchte weltweite Netze sowie die allgemeine Hilfsbereitschaft fördern, um von COVID-19 Betroffenen zu helfen. Praktiziert wird dabei selbstverständlich die aktuell empfohlene, sichere soziale Distanzierung.

    Die Schneider Electric Foundation ihrerseits ermutigt Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden und Partner auf der ganzen Welt zur Unterstützung des „Tomorrow Rising Fund“. Dieser wurde Anfang April zur Förderung von Nothilfemaßnahmen im Kampf gegen Covid-19 gegründet. Der „Tomorrow Rising Fund“ unterstützt obdachlose und ältere Menschen sowie längerfristige Wiederaufbau-, Bildungs- und Berufsbildungsmaßnahmen für die am stärksten benachteiligten Menschen der Gesellschaft. Mitarbeiter und Partner von Schneider Electric können sich mit finanziellen Spenden oder freiwilliger sozialer Arbeit an der Aktion beteiligen. Die eingehenden finanziellen Spenden werden von der Schneider Electric Foundation verdoppelt.

    Seit der Gründung haben sich bereits Schneider-Niederlassungen in mehr als 40 verschiedenen Ländern im „Tomorrow Rising Fund“ engagiert und dabei 19 Projekte unterstützt. Schwerpunktmäßig verfolgt werden dabei drei Ziele:

    Response: Ein Teil der gesammelten Gelder geht an obdachlose und von Armut betroffene Menschen und Familien, die in der Nähe von Schneider-Einrichtungen leben. Beispiele sind die Unterstützung von acht Krankenhäusern in Italien oder die Verteilung von 50.000 Lebensmittelpaketen in 351 Dörfern im Libanon.

    Recovery: Verwendung der aufgebrachten Mittel zur Unterstützung von Bildungs- und Berufsausbildungsprogrammen. Schneider Electric verfolgt dabei das Ziel, bis 2025 eine Million der am stärksten benachteiligten Menschen der Welt auszubilden – ein wichtiger Schritt, um die Zukunft betroffener Gemeinden zu gestalten und deren Wiederaufbau zu fördern. So setzt sich der „Tomorrow-Rising-Fund“ in China beispielsweise für Projekte zur Unterstützung einkommensschwacher Studenten in technischen Studiengängen ein.

    Resilience: Dahinter steht die Ausweitung der Fundraising-Bemühungen über das Schneiders Netzwerk mit seinen 130.000 Mitarbeitern hinaus auf ein breiteres Ökosystem von Partnern. Jede Woche würdigen Schneider-Mitarbeiter zudem weltweit die Kolleginnen und Kollegen, Familien und Freunde, die sich hier engagieren. So gibt es ein US-Team, das Gesichtsschutzschilde auf 3D-Druckern herstellt oder einen britischen Mitarbeiter, der auf seinem Laufband einen Marathon lief.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Schneider Electric GmbH
    Herr Thomas Hammermeister
    Gothaer Straße 29
    40880 Ratingen
    Deutschland

    fon ..: 02102 404 – 94 59
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : thomas.hammermeister@schneider-electric.com

    Wir bei Schneider glauben, dass der Zugang zu Energie und digitaler Technologie ein grundlegendes Menschenrecht ist. Wir befähigen alle, ihre Energie und Ressourcen optimal zu nutzen, und sorgen dafür, dass das Motto „Life Is On“ gilt – überall, für jeden, jederzeit.

    Wir bieten digitale Energie- und Automatisierungslösungen für Effizienz und Nachhaltigkeit. Wir kombinieren weltweit führende Energietechnologien, Automatisierung in Echtzeit, Software und Services zu integrierten Lösungen für Häuser, Gebäude, Datacenter, Infrastrukturen und Industrie.

    Unser Ziel ist es, uns die unendlichen Möglichkeiten einer offenen, globalen und innovativen Gemeinschaft zunutze zu machen, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten der Inklusion und Förderung identifiziert.

    Pressekontakt:

    Schneider Electric GmbH
    Herr Thomas Hammermeister
    Gothaer Straße 29
    40880 Ratingen

    fon ..: 02102 404 – 94 59
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : thomas.hammermeister@schneider-electric.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Schneider Electric Foundation beteiligt sich an #GivingTuesdayNow

    veröffentlicht am 4. Juni 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 3 x angesehen • Content-ID 65217

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: