• „Gekaufte Wissenschaft“ ist der Titel des neuen Sachbuchs des Wissenschaftlers Christian Kreiß. Der Autor untersucht, inwieweit sich die freie Forschung seit Jahren im freien Fall befindet.

    BildIn der Theorie kann ein Wissenschaftler in Deutschland frei seinen Forschungen nachgehen. Doch stimmt das wirklich? Um diese Frage zu beantworten, muss man genauer hinschauen, woher die dazugehörigen Gelder stammen. Denn nur mit jedem zweiten Euro kann heute noch frei und unabhängig geforscht werden. Für die anderen 50 Prozent gibt es klare Vorgaben, worüber zu forschen ist und worüber nicht. Diese kommen natürlich entweder von Lobbyisten oder direkt aus der Industrie. Für den Autor ist dies durchaus ein problematischer Umstand, schließlich geht es den Konzernen einzig und allein um Gewinnmaximierung und nicht um Wahrheitsfindung. Kommen beide Bedürfnisse miteinander in Konflikt, so zieht die Wahrheit in der Regel den Kürzeren, wie der Dieselskandal beeindruckend zeigt. Und dies ist nur ein Beispiel dafür, dass unsere Gesundheit zu Gunsten von Gewinnen manipuliert wird.
    Der Autor plädiert in seinem Buch eindringlich dafür, diesen Trend zu stoppen und die Wahrheit wieder vor den Gewinn zu stellen. Anhand von fünf konkreten, aktuellen und ziemlich brisanten Fallbeispielen arbeitet Kreiß daher heraus, wie die Methoden in der Praxis ablaufen und schlägt im Fazit seines Werkes konkrete Abhilfen vor.

    Der Autor Prof. Dr. Christian Kreiß studierte und promovierte in Volkswirtschaftslehre sowie in Wirtschaftsgeschichte an der LMU München. Nach mehrjähriger Tätigkeit im Finanzwesen ist Kreiß seit 2002 Professor für Finanzierung und Volkswirtschaftslehre an der Hochschule Aalen. Zu seinen Themenschwerpunkten hat er bereits zahlreiche wissenschaftliche Bücher verfasst.

    „Gekaufte Wissenschaft“ von Christian Kreiß ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-13258-0 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Jacqueline Stumpf
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Jacqueline Stumpf
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Gekaufte Wissenschaft – Wie uns manipulierte Hochschulforschung schadet und was wir dagegen tun können

    veröffentlicht am 7. September 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 1 x angesehen • Content-ID 68309

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: