• Den Erfolg im Bauunternehmen bei gleichzeitiger Reduktion des Werbebudgets zu steigern, ist eine Frage der richtigen Akquisitionsstrategie.

    BildBauunternehmern, die das machen, was immer schon gemacht wurde, gelingt das jedenfalls nicht. Sie werden nicht erfolgreicher, als sie es in der Vergangenheit waren.

    Viele klassische Werbemittel haben ausgedient

    Der Weg zur richtigen Akquisitionsstrategie beginnt mit der Fragestellung, welche der eingesetzten, klassischen und meist teuren Werbemittel wie Imagebroschüre oder Hauskatalog überhaupt noch ausreichende Akquisitionsergebnisse und vor allem Auftragserfolge liefern.

    Wenn hier tiefer eingestiegen wird, entpuppen sich die Meisten als unproduktiv und nicht mehr zeitgemäß. Das wirkt sich auf die Erfolge in der Akquisition und Auftragslage aus.

    Digitalisierung bedeutet, mit der Zeit zu gehen

    Eine gute Homepage ersetzt jede Imagebroschüre, Baustellenberichte und Fotos von gebauten Häusern jeden Hauskatalog. Noch wichtiger als diese aber ist die Art und Weise, wie Qualitäts- und Serviceleistungen im Netz kommuniziert werden. Denn ein gutes Bauunternehmen hat hierüber die Chance, von Bauinteressenten als führender Qualitätsanbieter der Region wahrgenommen zu werden.

    Qualitätsbewertungen

    Dabei geht es allerdings nicht um Selbstdarstellung und Eigenlob auf der Homepage oder in anderen digitalen Kanälen. Es geht darum, wie Bauherren relevante Details der Zusammenarbeit mit dem Baupartner bewerten. Solche Qualitätsbewertungen sind hoch-relevante Informationen für Bauinteressenten, deren Orientierung im Wettbewerb und ihrer folgenden Entscheidungsfindung.

    Bauherren generieren USP

    Das Einzige, was benötigt wird, ist eine professionell organisierte Bauherrenbefragung mit anschließender Auswertung und Veröffentlichung der Ergebnisse, auf die es ankommt.

    Auf diese Weise generieren zufriedene Bauherren das wichtigste Unterscheidungskriterium, das Bauunternehmen bekommen können: ihre nachweislich hohe Kundenorientierung und glaubwürdige Kompetenz in Sachen Bau- und Servicequalität.

    Fazit:

    Bauinteressenten wollen da abgeholt werden, wo sie stehen. Ihr Ansinnen ist es, mehr persönliche Sicherheit zu bekommen, als Wettbewerber ihnen geben.

    Qualitäts-Bewertungen, Referenzen und Empfehlungen übergebener, erfahrener Bauherren sind klassischen Werbemitteln dabei deutlich überlegen. Außerdem sind diese ein preiswerter und leicht zu bekommender Baustein einer zeitgemäßen, digitalen Akquisitionsstrategie.

    PS: Nutzen Sie die Gelegenheit, zu bezahlbaren Konditionen ein weithin sichtbares Qualitäts-Profil mit scharfer Abgrenzung zu Ihren Wettbewerbern zu generieren!

    Verantwortlich: Theo van der Burgt (Geschäftsführer BAUHERRENreport GmbH)

    In Zusammenarbeit mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH ermittelt, zertifiziert und veröffentlicht die BAUHERRENreport GmbH die Zufriedenheit übergebener Bauherren mit deren Baupartner. Über das Qualitätssiegel „GEPRÜFTE BAUHERREN-ZUFRIEDENHEIT“ auf der Homepage des so geprüften Anbieters werden Bauinteressenten dann direkt zu den Ergebnissen im BAUHERREN-PORTAL geführt.

    Wenn Sie Ihr Bauunternehmen mit repräsentativen Qualitäts- und Serviceleistungen unverwechselbar aus der Masse hervorheben und über eine Alleinstellung scharf vom Wettbewerb abgrenzen wollen, melden Sie sich einfach bei uns. Für die Zukunft Ihres Unternehmens könnte das eines der wichtigsten Gespräche werden.

    Sie erreichen uns unter 021 31 – 742 789-0. Oder schreiben Sie uns eine Mail: welcome@bauherrenreport.de. Wir melden uns dann gerne bei Ihnen.

    … sowie natürlich im BAUHERREN-PORTAL bei unseren Kunden wie z.B. bei der EKB Massivhaus GmbH, Mönchengladbach, der Euro Massiv Bau GmbH, Duisburg, der Verfuß GmbH, Hemer und Köln, der Roth Baumeisterhaus GmbH, Germersheim, der Idea Dein Haus GmbH, Gera und Leipzig, der MHB Stumm GmbH, Münsingen, der Mutter Systembau AG, Waldshut-Tiengen, der Wirtz & Lück Wohnbau GmbH, Langenfeld und Solingen, der Wegener Massivhaus GmbH, Paderborn, der Meisterbau GmbH Teltow, Potsdam, der OSTRAUER Baugesellschaft mbH, Ostrau und Dresden, der CeDe Haus GmbH, Biedenkopf, der Grund Invest GmbH & Co. KG, Paderborn, der Ökowert PlanProjekt GmbH & Co. KG, Dresden, der Klee Haus Baupartner GmbH, Dessau-Roßlau, der Kreativ Massivhaus GmbH, Landau, der MHEL Massivhaus GmbH, Merseburg und Leipzig, der Plan-Concept-Massivhaus GmbH, Bonn, der PICK PROJEKT GmbH, Neuss, Grevenbroich und Düsseldorf, der reinsch:massivhaus GmbH, Bad Nauheim oder der VARWICK Architektur GmbH, Steinfurt und Münster.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Bauherrenreport GmbH
    Herr Theo van der Burgt
    Ludwig-Erhard-Straße 30
    41564 Kaarst
    Deutschland

    fon ..: 02131 – 74 27 890
    fax ..: 02131 – 74 27 894
    web ..: http://www.bauherrenreport.de
    email : vdb@bauherrenreport.de

    Eine gute Homepage ersetzt jede Imagebroschüre, Baustellenberichte und Fotos von gebauten Häusern jeden Hauskatalog. Noch wichtiger als diese aber ist die Art und Weise, wie Qualitäts- und Serviceleistungen im Netz kommuniziert werden. Denn ein gutes Bauunternehmen hat hierüber die Chance, von Bauinteressenten als führender Qualitätsanbieter der Region wahrgenommen zu werden.

    Pressekontakt:

    Bauherrenreport GmbH
    Herr Theo van der Burgt
    Ludwig-Erhard-Straße 30
    41564 Kaarst

    fon ..: 02131 – 74 27 890
    web ..: http://www.bauherrenreport.de
    email : vdb@bauherrenreport.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Akquisitions- und Verkaufserfolg in Bauunternehmen trotz reduzierter Kosten steigern

    veröffentlicht am 6. Oktober 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 1 x angesehen • Content-ID 69315

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: