• Dieser Dokumentarfilm unterstützt und illustriert eine populäre Behauptung, dass die österreichische Hauptstadt Wien seit mehr als hundert Jahren eine Rolle als wahre Weltspionagehauptstadt spielt.

    Bild„Es ist nicht alles Walzer und Schnitzel“

    Spy Capital gab heute bekannt, dass es über eine Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo.com Spenden sammelt, um die Produktion ihres Dokumentarfilms abzuschließen. Die Verantwortlichen haben sich vorgenommen 50.000 Euro auf Indiegogo zu sammeln, um die Produktion abzuschließen und den Film zu veröffentlichen.

    Dieser Dokumentarfilm unterstützt und illustriert eine populäre Behauptung, dass die österreichische Hauptstadt Wien seit mehr als hundert Jahren eine Rolle als wahre Weltspionagehauptstadt spielt.

    Das Drehbuch deckt den Zeitraum ab 1910 bis 2020 ab, beginnend mit dem (in)berühmten Spionagefall von Oberst Alfred Redl, der zum Leiter des Evidenzbüros des Generalstabs der österreichisch-ungarischen Armee aufstieg und gleichzeitig ein „Maulwurf“ für die Russen war. Als Redl aufgedeckt wurde, beging er im Mai 1913 Selbstmord – doch die Russen haben nicht Ihren wahren Top Agenten verloren. Der Film endet mit dem Austausch der Gruppe von zehn russischen Agenten, die in den USA operiert hatten, gegen vier in Russland inhaftierte westliche Geheimdienste, darunter Oberst Sergey Skripal. ein Doppelagent, der sowohl für den russischen Militärgeheimdienst als auch für den britischen Geheimdienst (SIS oder MI6) gearbeitet hatte. Neun Spionage-Episoden werden im Film vorgestellt, inklusive des aktuell verurteilten Oberst Martin Möller (2020).

    The Living Daylights, ein James-Bond-Film von 1987 der in der Österreichischen Hauptstadt spielt, mag eine wertvolle historische Aufzeichnung sein, aber Spionage ist ein ernstes Geschäft und im heutigen Österreich eine Realität, wie Spy Capital zeigt.

    Lassen Sie uns dieses kreative Projekt allen Menschen auf der ganzen Welt vorstellen. Mit Ihrer Hilfe können wir diesen Film auf die Weltkarte setzen und weitere solche Filme erstellen, die von realen Ereignissen inspiriert sind.

    Indiegogo Spy Capital Film:
    Homepage:

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Spy Capital Film
    Herr Martin Janconic
    Hohenstaufengasse 6
    1010 Wien
    Österreich

    fon ..: +436608184540
    web ..: https://www.spycapitalfilm.com
    email : office@spycapitalfilm.com

    KulturA Inn – Westside Studios
    Spy Capital (2021)
    Reg.Nr. ZVR 419337862
    https://www.spycapitalfilm.com
    office@spycapitalfilm.com

    Pressekontakt:

    Spy Capital
    Herr Martin Jancovic
    Hohenstaufengasse 6
    1010 Wien

    fon ..: +436608184540
    web ..: https://www.spycapitalfilm.com
    email : office@spycapitalfilm.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Spy Capital (2021) Dokumentarfilm

    veröffentlicht am 5. Dezember 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 2 x angesehen • Content-ID 71451

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: