• Mehr als 25 erfolgreiche Projekte zur Anpassung des Kinderfußballs an die Bedingungen unter der derzeitigen Corona-Pandemie wurden in verschiedenen Kategorien von einer internationalen Jury ausgewählt

    BildMoskau/Berlin, 9. Dezember 2020 – Das „Internationale Forum Football for Friendship 2020“ fand zum 8. Mal in Folge statt und dieses Jahr erstmals als Online-Event. Das Forum ist eine einzigartige Plattform für den Meinungsaustausch über die Entwicklung des Kinderfußballs in verschiedenen Ländern der Welt. Auf dem Forum identifizierten Trainer, Athleten, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und Leiter von Sportorganisationen die besten Praktiken zur Unterstützung des Kindersports und diskutierten, wie die wichtigsten Werte von „Football for Friendship“ am effektivsten in der Welt gefördert werden können. Die Best-Practice-Beispiele werden frei zugänglich veröffentlicht und bilden die Grundlage für die kostenlosen Kurse der Coaches der „Football for Friendship“- Akademie.

    „Fußball ist ein soziales Spiel, das wichtige Werte vermittelt. Dazu gehören Respekt, Ehrlichkeit, Fairness und die Hingabe an eine gestellte Aufgabe“, betonte Frank Ludolph, Leiter der UEFA-Ausbildungsdienste im Fußball und Leiter des Expertenrats des „Internationalen Preises Football for Friendship 2020“. „Die Idee hinter „Football for Friendship“ ist es, Innovationen beim Online-Lernen zu fördern, die soziale Rolle des Fußballs zu betonen und den Aufbau lokaler Gemeinschaften zu unterstützen, um mehr Kinder auf der ganzen Welt zu inspirieren“, so Ludolph weiter.

    Zu den Projekten in 2020 gehört die erfolgreiche Anwendung der Organisation von Online-Klassen unter Verwendung von Videokommunikationsdiensten, Boten und sozialen Medien. Der srilankische Schulfußballverband SLSFA und das srilankische Bildungsministerium stellten ein Online-Konzept für Wettbewerbe und Wettkämpfe für Kinder aller Altersgruppen vor. Der brasilianische Fußballverband lancierte mehrere soziale Projekte, darunter solche, die auf die Ausbildung von Torhütern, die Bereitstellung sozialer Dienste und die Unterstützung eines hochaktiven Lebensstils während der pandemiebedingten Zeit der Selbstisolierung abzielen. Insgesamt reichten über 100 Fußballakademien und -verbände Bewerbungen für die Teilnahme am „Football for Friendship“-Forum ein. Die Projekte wurden in den folgenden Kategorien vorgestellt:
    o Die Welt verändern: Pädagogische Aktivitäten
    o Das Stadion ist, wo ich bin: Verbesserung der Fußballkenntnisse
    o Die Erde ist ein Ball: Fußball für alle
    o Driving the Planet: Aufbau einer Fußballgemeinschaft

    Alle Projekte wurden durch den internationalen Expertenrat des „Internationalen Preises Football for Friendship 2020“ evaluiert, dem weltweite Experten auf dem Gebiet der Fußballerziehung angehörten: Frank Ludolph, Deutschland, UEFA-Leiter der Fußball-Ausbildungsdienste und Leiter des Expertenrat; Pablo Cesar Torres, Uruguay, Präsident des Jugendfußballverbandes und der Pfadfinder beim Club Atlético Peñarol; Mike Puig, Spanien, CEO der Soccer Barcelona Youth Academy sowie die drei jungen Botschafter von „Football for Friendship“: Ananya Kamboj, Indien; Mohammad Yusuf Moazzam, Pakistan; Sheqayli Ascencion, Aruba.

    Zum ersten Mal in der Geschichte der Weltfußballbewegung bewerteten Kinder „erwachsene“ Projekte gleichberechtigt mit.

    „Alle Projekte folgten den Werten von „Football for Friendship“. Und jedes von ihnen kam Kindern zugute, die aufgrund der Coronavirus-Pandemie unter unsicheren Bedingungen leben“, bemerkte der 15-jährige Fußballspieler Yusuf Moazzam, Mitglied der Jury und junger „F4F“-Botschafter aus Pakistan. „Mehrere Projekte auf internationaler Ebene zu beurteilen, war toll und es hat mir wirklich Spaß gemacht!“.

    Alle Projekte, die auf dem „International Football for Friendship Forum“ vorgestellt wurden, sind auf der offiziellen Webseite des Programms https://footballforfriendship.com/experts-forum/ öffentlich zugänglich. Die Initiatoren der Projekte hoffen, dass die besten Praktiken in verschiedenen Ländern wiederholt werden und so möglichst vielen Kindern auf der ganzen Welt zugute kommen.

    Am 9. Dezember, während der Live-Übertragung des Finales der in diesem Jahr erstmals virtuell stattfindenden Saison von „Football for Friendship“ werden die besten Projekte in den vier Kategorien bekannt gegeben und mit dem „Football for Friendship“-Preis ausgezeichnet.

    Über „Football for Friendship“:
    Das Internationale Sozialprojekt für Kinder „Football for Friendship“ besteht seit 2013. Es wird von Gazprom organisiert. In den vergangenen sieben Spielzeiten haben über 6.000 Kinder und Jugendliche aus 211 Ländern und Regionen an dem Programm teilgenommen. Über fünf Millionen Menschen unterstützen das Projekt.

    Jungen und Mädchen im Alter zwischen 10 und 14 Jahren, darunter auch Kinder mit Behinderungen, nehmen als „Junge Spieler“ oder „Junge Journalisten“ an dem Projekt teil. „Junge Spieler“ repräsentieren verschiedene Länder und Kulturen. Sie beweisen, dass es nicht auf Nationalität, Geschlecht und körperliche Fähigkeiten ankommt, um ein Team zu sein. „Junge Journalisten“ berichten aus dem Internationalen Kinderpressezentrum über die „Football for Friendship“-Projekte. Alle ehemaligen Teilnehmer teilen ihre Erfahrungen auch später noch als „Junge Botschafter“ und treten für die universellen Werte ein, für die „Football for Friendship“ steht: Freundschaft, Gleichheit, Gerechtigkeit, Gesundheit, Frieden, Loyalität, Erfolg, Traditionen und Ehre.

    „Football for Friendship“ wird von der FIFA, der UEFA, dem Internationalen Olympischen Komitee, den Fußballverbänden verschiedener Länder, gemeinnützigen Kinderstiftungen, berühmten Sportlern und den weltweit führenden Fußballclubs unterstützt Zu den Unterstützern gehören außerdem Spitzenathleten, Künstler und Politiker. Das Projekt erhielt bereits viele nationale und internationale Auszeichnungen in den Kategorien soziale Verantwortung, Sport und Kommunikation. Es hält außerdem den GUINNESS WORLD RECORDS® Titel für das Fußballtraining mit den meisten unterschiedlichen Spielernationalitäten.

    Im Jahr 2020 findet das Projekt „Football for Friendship“ online statt. Auf einer speziellen digitalen Plattform kommen 10.000 Spieler aller Altersgruppen zusammen, um gemeinsam an Kinderfußballturnieren teilzunehmen, zu trainieren, in internationalen Teams zu spielen und ihre Lieblingssportart, Fußball, auszuüben, ohne das Zuhause verlassen zu müssen.

    Offizielle Quellen im Internet:
    Fotos und Videos für die Medien: media.footballforfriendship.com
    Webseite: www.gazprom-football.com/football-for-friendship
    Instagram: https://www.instagram.com/footballforfriendship/
    Facebook: https://www.facebook.com/FootballForFriendship/
    YouTube: https://www.youtube.com/user/FOOTBALL4FRIENDSHIP
    Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/Football_for_Friendship
    Twitter: https://twitter.com/f4fprogramme

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    AGT Communications Agency
    Frau International Press Center
    Maroseyka str. 3/13
    101990 Moscow
    Rußland

    fon ..: +7 (495) 624 03 01
    fax ..: +7 (495) 621 00 60
    web ..: http://www.gazprom-football.com
    email : global_press@footballforfriendship.com

    Football for Friendship ist ein jährlich stattfindendes internationales Sozialprojekt für Kinder, das von dem Unternehmen Gazprom organisiert wird. Ziel des Programms ist es, Kindern und Jugendlichen die grundlegenden Werte zu vermitteln, für die der Fußball steht. Das Projekt wurde 2016 vom IABC (Internationaler Verband für Geschäftskommunikation) in der Kategorie soziale Unternehmensverantwortung mit dem Gold-Quill-Award gewürdigt. Der globale Betreiber des Programms ist die AGT Communications Group (Russland).

    Pressekontakt:

    KaiserCommunication GmbH
    Frau Global Communication Europe
    PSF 610365
    10926 Berlin

    fon ..: +49 (0) 30 845 20 00 0
    web ..: http://www.kaisercommunication.de/
    email : info@kaisercommunication.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    „Football for Friendship“ 2020 präsentiert die erfolgreichsten Projekte zur Unterstützung des Kinderfußballs

    veröffentlicht am 9. Dezember 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 3 x angesehen • Content-ID 71589

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: