• Nahezu 100%ige digitale Kunden-Kommunikation per Video-Chat und 3D-Bad-Präsentation der Bad-Architektur

    BildDigitale Tools für die persönliche und geschäftliche Kommunikation boomen in der Corona-Krise, so auch in der Bad-Branche. Hygiene- und Abstandregeln führen dazu, dass persönliche Beratungstermine aktuell durchgängig ins Internet verlagert werden. „Was vor einem Jahr noch undenkbar schien, ist nun Alltag“, sagst Torsten Müller, renommierter Bad-Designer von hochwertigen bis luxuriösen Bädern aus Bad Honnef. „Der erzwungene Wechsel zur digitalen Kommunikation fördert zudem die Bereitschaft, hochwertige Dienstleistungen bundes-, europa- und sogar weltweit anzufragen.“ Dank Zoom-Konferenz, Video-Chat, WhatsApp, E-Mail und moderner 3D-Bad-Präsentation prüfen Kunden nun komfortabel vom Sofa aus alle Details ihrer Bad-Planung.

    Corona-Dilemma erhöht Mehrwert vorhandener Digitalisierung

    Nach dem kostenlosen Erstberatungsgespräch per Zoom-Konferenz senden Kunden des Badplaners Torsten Müller den Grundriss ihres Bades sowie die Abmessungen von Fenstern und Türen per E-Mail zu. Anhand der räumlichen Gegebenheiten und den besprochenen Details entsteht am Computer dann eine individuelle, fotorealistische 3D-Visualisierung des neuen Bades. Kunden können so das Interieur-Design aus Bodenbelag, Wand- bzw. Tapetenfarbe, Waschtisch, Dusche, Badewanne und innovativem Lichtdesign zuhause aus allen Blickwinkeln genau betrachten. „Mit der 3D-Präsention verfügte das Bad-Design bereits über eines der modernsten digitalen Tools, dessen Vorteile Kunden in der Corona-Zeit besonders wertschätzen“, sagt Torsten Müller. „Dank der digitalen Effizienz wird der Abstimmungsprozess außerdem deutlich verkürzt.“

    Professionelle Badsanierung trotz Corona-Krise

    Wie jedem bekannt, nutzen Verbraucher die Corona-Zeit verstärkt, um das Haus oder die Wohnung zu renovieren – dazu gehört auch die Sanierung des Bades. Defizite in den eigenen vier Wänden werden aufgrund der Lockdowns noch deutlicher und entsprechende Ausgaben zeigen sich als lohnende Investition. Damit zählen die Bad-Branche und das dazu gehörende Handwerk zu den Gewinnern der Krise. „Die hohe Nachfrage führt zwangsläufig zu Engpässen, eine zeitige Planung für Sanierungsvorhaben oder Neubauten sollte deshalb auch für 2021 berücksichtigt werden“, empfiehlt Torsten Müller. Kunden planen ihre Investitionen dabei großzügiger als vor der Krise, so der renommierte Bad-Designer weiter. Die Präferenz liegt zudem auf einem visuellen, eindeutig nachvollziehbaren Konzept, das zeigt, wie die künftige Badarchitektur aussehen soll.

    Baustart von Bad-Sanierungen nicht durch Corona-Pandemie gefährdet

    Realisierungen laufen in der Regel ungestört weiter und folgen zuverlässig dem vereinbarten Terminplan. Basis dessen bilden die geltenden AHA-L-Regeln, die von beteiligten Handwerkern zuverlässig eingehalten werden. Trotz Lockdown und damit eingeschränkt besuchbaren Ausstellungen braucht die Bad-Planung und Bad-Renovierung damit nicht auf unbestimmte Zeit verschoben werden. „Je nach Produkt stellen wir verfügbare Muster bereit, so dass diese dennoch haptisch erlebt werden können“, so Torsten Müller. „Mit der digitalen 3D-Präsentation erhalten Verbraucher einen detaillierten 360°-Vorabeindruck von ihrem neuen Bad, den es vor wenigen Jahren so noch nicht gegeben hat.“

    Weitere Informationen unter: https://www.design-bad.com  

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Design by Torsten Müller
    Herr Torsten Müller
    Kirchstr. 3
    53604 Bad Honnef
    Deutschland

    fon ..: +49 (0) 2224 919123
    web ..: https://www.design-bad.com
    email : presse@design-bad.com

    Torsten Müller ist nicht nur renommierter Bad/SPA- und Raum-Designer von z. B. Penthäusern, Key-Note Speaker, Kolumnist, TV-Experte und gefragter Berater internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe. Er ist vor allem Trendsetter des wohnräumlichen Innendesigns. Bereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin „SCHÖNER WOHNEN“ als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Die „Welt am Sonntag“ zählt ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-Designer, die „Frankfurter Rundschau“ zu den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Das Magazin „Das Bad“ bezeichnet seine Bad-Designs und Lichtkonzepte als zukunftsweisend. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Von ihm designte Produkte wurden für den German Design Award nominiert, ebenso prämiert wurden von ihm entworfene Messestand-Designs.

    Pressekontakt:

    Design by Torsten Müller
    Herr Torsten Müller
    Kirchstr. 3
    53604 Bad Honnef

    fon ..: +49 (0) 2224 919123
    web ..: https://www.design-bad.com
    email : presse@design-bad.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Verbraucher setzen in der Pandemie auf digitale Bad-Beratung und -Planung

    veröffentlicht am 18. Dezember 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 5 x angesehen • Content-ID 72103

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: