• Vancouver, B.C., 27. Januar 2021 – Gold Bull Resources Corp. (TSX-V: GBRC) (Gold Bull oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass mittlerweile 42 Bohrlochziele für ein Bohrvolumen von rund 8000 Meter definiert wurden. Das Unternehmen wird ein Phase-I-Bohrprogramm einleiten, das 3000 Bohrmeter in 17 Bohrlöchern umfasst.

    Wichtigste Fakten:

    – Anträge für Bohrgenehmigungen wurden beim BLM eingereicht, Beginn ist im Februar geplant
    – Die erste Bohrphase wird 17 vorrangige Bohrlöcher mit insgesamt 3000 m umfassen:
    – Ressourcenerschließungsbohrungen über 1500 m mit dem Ziel, die bekannten Ressourcen zu erweitern
    – Explorationsbohrungen über 1500 m zur Erkundung noch nicht bebohrter Ziele
    – Derzeit wird auf die Endergebnisse der Auswertung von Daten aus der jüngsten geophysikalischen IP-/Widerstandsmessung gewartet (die sich anhand dieser Daten anbietenden Ziele werden im Rahmen einer zweiten Bohrphase untersucht)
    – Die neue NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung wird in Kürze abgeschlossen

    Cherie Leeden, CEO von Gold Bull, erklärt:

    Ich bin begeistert, dass wir in unserem ersten Bohrprogramm zahlreiche Goldziele von hoher Priorität anhand von Bohrungen erkunden. Die Laborergebnisse aus unserer ersten Bohrphase werden uns als Leitlinien bei den kommenden Bohrungen im Projekt Sandman dienen.

    Nächste Woche werden wir voraussichtlich unsere überarbeitete Ressourcenschätzung für das Projekt Sandman erhalten. Darin sind auch die zusätzlichen Bohrungen enthalten, die von Newmont nach der Veröffentlichung der Ressourcenschätzung 2007 durchgeführt wurden.

    Hintergrund

    Gold Bull hat der Zweigstelle des BLM in Humboldt County einen Arbeitsplan vorgelegt, der auch den Antrag auf Genehmigung eines Phase-I-Bohrprogramms im Projekt Sandman in Nevada beinhaltet. Nachdem Gold Bull bereits über einen aktiven Betriebsplan verfügt, ist das Unternehmen auf einem 2 km2 (500 Acres) großen Areal zum Oberflächenaufbruch berechtigt. Dieser Betriebsplan wurde sowohl vom BML als auch vom NDEP genehmigt und erstreckt sich über eine Konzession von mehr als > 100 km2 Grundfläche. Gold Bull geht davon aus, dass in den nächsten beiden Wochen ein Arbeitsplan für die Bohrungen im Projekt Sandman genehmigt wird. Unmittelbar danach wird mit der Errichtung der Bohrplattformen und den Bohrungen begonnen.

    Die geplante Bohrkampagne verfolgt zwei Ziele: einerseits die bekannte Mineralisierung zu verifizieren und möglicherweise auch zu erweitern, und andererseits Bereiche unmittelbar entlang des Trends der bestehenden Ressourcen über ergänzende Explorationslöcher zu erkunden. Das erste Programm wird ungefähr 3.000 Bohrmeter umfassen und in Form eines Rotary-Verfahrens durchgeführt. Nach dem Erhalt der Laborergebnisse aus der ersten Phase wird eine zweite Bohrphase eingeleitet.

    Das Programm besteht aus 17 winkelig gebohrten Löchern, die zwischen 70 und 250 m tief gebohrt werden; die durchschnittliche Tiefe beträgt rund 175 m (Abbildung 1). Etwa die Hälfte des gesamten Bohrvolumens (10 von 17 geplanten Löcher) konzentriert sich auf die Exploration und möglicherweise Erweiterung der bekannten Mineralressourcenbereiche, einschließlich einiger historischer Abschnitte mit hochgradiger Mineralisierung. Diese Gruppe von Bohrlöchern ist auf alle vier Ressourcenzonen – North Hill, Silica Ridge, SE Pediment und Abel Knoll – gerichtet. Bei Abel Knoll wird ein geplantes Loch (AK21-001) bis in eine Tiefe von mindestens 250 m gebohrt. Damit soll eine historische Bohrung (AK06-0023) untersucht werden, die in der Mineralisierung endete (ca. 9 m mit 6,32 g/t Au in 189 m Tiefe, einschließlich ca. 1,5 m mit 9,61 g/t Au in 197 m Tiefe (Lochende); (Abbildung 2).

    Die verbleibende Hälfte des gesamten Bohrvolumens (7 der 17 geplanten Löcher) entfällt auf Explorationsbohrlöcher, die entlang der aussichtsreichen Goldtrends positioniert sind. In diesen Löchern werden noch nicht erkundete Strukturen/Verwerfungen rund um die Zonen North Hill, Silica Ridge und Abel Knoll exploriert; dabei dienen Daten aus bodengestützten geophysikalischen und geochemischen Messungen als Leitlinie.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55346/3000mdrillprogramdetails_draft_CLL_DE_PRcom.001.png

    Abbildung 1. Karte mit den geplanten Bohrlöchern im Projektgebiet Sandman; zu sehen sind die Bohrlochstandorte der Phase-I-Bohrungen und die bekannten Ressourcengebiete.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55346/3000mdrillprogramdetails_draft_CLL_DE_PRcom.002.jpeg

    Abbildung 2. Querschnitt durch die Mineralressourcenzone Abel Knoll mit dem geplanten Bohrloch AK21-001, das den hochgradigen Ausläufer im historischen Bohrloch AK06-023, das in der Mineralisierung endete, genauer untersuchen soll.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Cherie Leeden, B.Sc Applied Geology (Honours), MAIG, eine qualifizierte Sachverständige (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, hat alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen und wissenschaftlichen Informationen gelesen und genehmigt. Frau Leeden ist Chief Executive Officer des Unternehmens. Cherie Leeden stützte sich auf Informationen, die im technischen Bericht über das Goldprojekt Sandman enthalten sind, der von Mine Development Associates für NewWest Gold Corporation vom 31. Mai 2007 erstellt wurde. Verfasst wurde der Bericht von Michael M. Gustin, R.P. Geo., und James Ashton, beides qualifizierte Sachverständige im Sinne von National Instrument NI 43-101.

    Über Gold Bull Resources Corp.

    Gold Bull Resources Corp. ist Mineralexplorationsunternehmen mit dem Schwerpunkt Gold, das bestrebt ist, aussichtsreiche Projektakquisition in Regionen mit nachgewiesenen reichen Bodenschätzen zu generieren und auszubauen. Die Mission von Gold Bull besteht darin, sich zu einem auf die USA ausgerichteten mittelständischen Golderschließungsunternehmen zu entwickeln. Das Explorationszentrum des Unternehmens befindet sich in Nevada (USA), einem erstklassigen Mineralgebiet, das eine bedeutende historische Produktion, bestehende Bergbauinfrastruktur und eine etablierte Bergbaukultur aufweist.

    Gold Bull wird von einem Board of Directors und einem Managementteam mit einer umfassenden Erfolgsbilanz im Bereich der Explorationen und Akquisitionen geleitet. Das Ziel von Gold Bull besteht darin, durch die Entdeckung und verantwortungsvolle Erschließung von Mineralressourcen einen Aktionärswert sowie außergewöhnliche Renditen zu erzielen.

    Cherie Leeden
    President und CEO, Gold Bull Resources Corp.

    Für weitere Informationen über Gold Bull Resources Corp. besuchen Sie bitte unsere Website unter www.goldbull.ca oder per E-Mail unter admin@goldbull.ca.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze als zukunftsgerichtete Aussagen in Bezug auf das Unternehmen betrachtet werden können. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch Wörter wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, projiziert, potenziell, anzeigt, Gelegenheit, möglich und ähnliche Ausdrücke oder durch Aussagen gekennzeichnet sind, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl Gold Bull annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu und unterliegen Risiken und Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse oder realen Situationen können erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche wesentlichen Risiken und Ungewissheiten umfassen unter anderem die Fähigkeit des Unternehmens, ausreichend Kapital zu beschaffen, um seinen Verpflichtungen im Rahmen seiner Konzessionsgebietsvereinbarungen nachzukommen, seine Mineralpachten und -konzessionen in gutem Status zu erhalten, seine Projekte zu erkunden und zu entwickeln, seine Schulden zurückzuzahlen und allgemeine Betriebskapitalzwecke zu decken; Änderungen der wirtschaftlichen Bedingungen oder der Finanzmärkte; die inhärenten Gefahren, die mit der Mineralexploration und dem Bergbaubetrieb verbunden sind; künftige Preise für Kupfer und andere Metalle; Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen; die Genauigkeit der Mineralressourcen- und -reservenschätzungen; das Potenzial für neue Entdeckungen; die Fähigkeit des Unternehmens, die erforderlichen Genehmigungen und Zustimmungen zu erhalten, die für die Exploration, Bebohrung und Erschließung der Projekte erforderlich sind, und, falls diese eingehen, die Fähigkeit des Unternehmens, solche Genehmigungen und Zustimmungen in Bezug auf die Pläne und Geschäftsziele des Unternehmens für die Projekte rechtzeitig zu erhalten; die allgemeine Fähigkeit des Unternehmens, seine Mineralressourcen zu monetarisieren; und Änderungen von Umwelt- und anderen Gesetzen oder Vorschriften, die sich auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens auswirken könnten; die Einhaltung von Umweltgesetzen und -vorschriften, die Abhängigkeit von Führungskräften in Schlüsselpositionen und den allgemeinen Wettbewerb in der Bergbauindustrie. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den angemessenen Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen der Firmenführung bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Gold Bull Resources Corp
    Vince Sorace
    717 – 1030 West Georgia Street
    V6E 2Y3 Vancouver, British Columbia
    Kanada

    email : info@qxmetals.ca

    Pressekontakt:

    Gold Bull Resources Corp
    Vince Sorace
    717 – 1030 West Georgia Street
    V6E 2Y3 Vancouver, British Columbia

    email : info@qxmetals.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Einzelheiten zum Phase-I-Bohrprogramm im Projekt Sandman

    veröffentlicht am 27. Januar 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 4 x angesehen • Content-ID 73375

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: