• Rouyn-Noranda, Quebec, Kanada, 21. April 2021 – Fokus Mining Corporation (Fokus oder das Unternehmen) (TSXV: FKM, OTCQB: FKMCF, FWB: F7E1) freut sich, alle aus der Fokus-Bohrkampagne 2020-2021 zur Verfügung stehenden Bohrergebnisse sowie die Ergebnisse früherer Bohrkampagnen von Vorgängerunternehmen im Hendrick-Sektor des Galloway-Projekts vorzulegen.

    Bitte beachten Sie, dass die in der folgenden Tabelle angeführten Ergebnisse noch nicht veröffentlichte Analyseergebnisse für Kupfer und Silber aus Bohrung Nr. GA-20-14 enthalten. Die Ergebnisse sind durchaus vergleichbar mit den Ergebnissen aus Bohrung GA-20-10, deren Ergebnisse das Unternehmen im Februar veröffentlicht hat. Von besonderer Bedeutung ist die Tatsache, dass die MINERALISIERTE ZONE HENDRICK JETZT ÜBER EINE STREICHLÄNGE VON MINDESTENS 500 METERN MIT RECHT EINHEITLICHEN GOLD-, KUPFER- UND SILBER-GEHALTEN IN EINEM MIT EINER SYENITINTRUSION IN ZUSAMMENHANG STEHENDEN KUPFER-GOLD-PORPHYRY-SYSTEM BESTÄTIGT WURDE.

    KARTE 1: Goldzone Hendrick
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57987/FKM_NR_update_210421_DEPRcom.001.png

    Es ist verfrüht, sich über den genetischen Ursprung der mineralisierten Hendrick-Zone sicher zu sein. Sie befindet sich jedoch sicherlich innerhalb des Kupfer-Gold-Porphyr-Modells, das zu den größten Goldreservoirs in der oberen Kruste gehört und eine wichtige Goldquelle in epithermalen Lagerstätten mit niedrigerer Temperatur darstellt. Es wird daher angedeutet, dass die Hauptkontrolle für die Mineralisierung die Syenitintrusion ist und in ähnlicher Weise die wahrscheinliche Kontrolle der Mineralisierung des größten Teils des westlichen Bereichs des Galloway-Projekts ist.

    In Bezug auf die hochauflösende geophysikalische Messung im letzten Dezember freut sich das Unternehmen auch, einige der Ergebnisse der helikoptergestützten Erkundung zu präsentieren, die nur das westliche Drittel des Konzessionsgebiets Galloway abdeckte. Ein Netzwerk von 151 Fluglinien im Abstand von 25 Metern ermöglichte die Erfassung von 621,1 km an Magnetik-Daten. Die folgende Karte zeigt die 3D-Magnetik-Inversion und wird derzeit verwendet, um einen Bohrpfad zur Überprüfung der potenziellen Ziele mit Mineralisierung unter Berücksichtigung der historischen Daten zu erstellen. Das 3D-Inversionsmodell zeigt eine magnetische Masse am Hendrick-Vorkommen an. Laut Interpretation geht diese auf das Vorkommen einer intermediären porphyrischen Intrusion zurück, die häufig Magnetit enthält. Zwei weitere große magnetische Massen werden ebenfalls durch das 3D-Inversionsmodell nachgewiesen. Frühere geologische Informationen und Informationen aus Bohrungen zeigen, dass der diese magnetischen Massen unterlagernde Bereich, auch von intermediären Intrusionen überdeckt wird, die Gold- und Kupfermineralisierung beherbergen. Wir sind zuversichtlich, andere mineralisierte Zonen zu entdecken, die der Goldzone Hendrick ähnlich sind. Weitere Einzelheiten zur Geophysik werden in Kürze auf der Website des Unternehmens veröffentlicht.

    KARTE 2: Ziele der Kernbohrungen im Jahr 2021
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57987/FKM_NR_update_210421_DEPRcom.002.png

    Da das kurzfristige Hauptziel weiterhin Sektor A ist, der die Sektoren Hendrick und GP (Galloway) abdeckt, wird das Unternehmen in Kürze auch mit Testbohrungen in Sektor B zwischen dem GP-Sektor, der eine oberflächennahe NI 43-101-konforme Ressource beherbergt, und dem mineralisierten Vorkommen Hurd beginnen. Das Unternehmen wird auch das kürzlich identifizierte große Ziel in Sektor D (identifiziert durch die kürzlich durchgeführte Flugmessung) mittels Bohrungen überprüfen. Einige der Ziele in Sektor C sollten im Kalenderjahr 2021 überprüft werden.

    Jean Rainville, CEO und President von Fokus, erklärt: Die Bohrergebnisse in der Hendrick-Zone sind ziemlich ermutigend. Wir werden unsere Aufmerksamkeit in den nächsten Wochen auf den GP-Sektor richten, bevor wir zu Hendrick zurückkehren, um die möglichen seitlichen Erweiterungen vor dem Sommer zu überprüfen. Wenn man sich die Ergebnisse der hochauflösenden geophysikalischen Erkundung im letzten Dezember ansieht, dann weiß man die Anzahl hochwertiger Ziele mit Mineralisierung zu schätzen, die in dem Segment identifiziert wurden, das nur das erkundete Drittel des großen Konzessionsgebiets Galloway abdeckt. Wir sind hinsichtlich des Potenzials des gesamten Konzessionsgebiets so optimistisch, dass wir beschlossen haben, den noch nicht mit der jüngsten Geophysik abgedeckten Teil mit zusätzlich geflogenen 1.100 Linienkilometern abzudecken.

    Qualitätskontrolle und -sicherung

    Die Planung von Bohrprogrammen beim Projekt Galloway sowie die Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle und die Interpretation von Ergebnissen wird von Fokus geologischem Personal durchgeführt, das auch qualifizierte Personen umfasst, die ein QS/QK-Programm gemäß NI 43-101 und den besten Praktiken der Branche anwenden. Das Projekt Galloway wird von Gilles Laverdière, P.Geo., geleitet.

    Der Bohrkern wird protokolliert und geteilt, wobei halbe Kernproben verpackt und an AGAT Laboratories gesendet werden. Die Proben werden getrocknet und anschließend auf 75 Prozent (Zwei-Millimeter-Mesh-Sieb) zerkleinert. Eine 250-Gramm-Teilprobe wird auf einen Nennwert von 85 Prozent (75-Mikrometer-Mesh-Sieb) pulverisiert. Die verbleibende zerkleinerte Probe (Absonderung) und die pulverisierte Probe (Trübe) werden für weitere Analysen und Qualitätskontrollen aufbewahrt. Sämtliche Proben werden mittels Brandprobe mit Atomabsorptions- (AA)-Abschluss analysiert, wobei eine 50-Gramm-Teilprobe des pulverisierten Materials verwendet wird. Analyseergebnisse von über drei Gramm Gold pro Tonne werden mittels Brandprobe mit gravimetrischem Abschluss erneut analysiert. Fokus fügt regelmäßig unabhängige Kontroll-Referenzproben und Leerproben von Dritten zum Probenstrom hinzu, um die Performance der Analyse zu überwachen. Der Anteil der internen Kontrollproben von Fokus beträgt etwa zehn Prozent der gesamten zur Analyse eingereichten Proben. Fokus plant die Durchführung von Doppelprobennahmen bei einem zertifizierten sekundären Kontrolllabor. Diese Pressemitteilung wurde von Gilles Laverdière, P.Geo., einem qualifizierten Sachverständigen (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, erstellt und genehmigt.

    Über Fokus

    Fokus Mining Corporation ist ein Rohstoffunternehmen, das aktiv Edelmetalllagerstätten in der Provinz Quebec erwirbt und exploriert. Bei der Umsetzung dieses großen Vorhabens innerhalb der kanadischen Bergbauindustrie sind wir entschlossen, das Geheimnis des Goldprojekts Galloway zu lüften.

    Das Projekt Galloway erstreckt sich über eine Fläche von 2.865,54 Hektar und befindet sich unmittelbar nördlich der Deformation Cadillac-Larder Lake, die sich seitlich über mehr als 100 Kilometer erstreckt. Zahlreiche Goldlagerstätten stehen mit dieser Struktur und deren Ableger in Zusammenhang. Der Schwerpunkt der aktuellen Arbeiten liegt auf einen kleinen westlichen Teil der Mineralschürfrechte, wo mehrere Mineralvorkommen identifiziert wurden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website: fokusmining.com

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit ihres Inhalts.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Jean Rainville, President & Chief Executive Officer
    Tel.: (514) 918-3125, Fax: (819) 762-0097
    E-Mail: jrainville@fokusmining.com

    Verwandte Links:
    fokusmining.com/

    Vorsorgliche Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

    Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen können zukunftsgerichtete Informationen darstellen. Zukunftsgerichtete Informationen sind oft, aber nicht immer, durch die Verwendung von Wörtern wie antizipieren, glauben, planen, schätzen, erwarten, können, werden, beabsichtigen, sollten, würden, könnten und ähnlichen Wörtern sowie deren Negativform gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und andere unvorhersehbare Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen erwartet werden. Es kann nicht zugesichert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Informationen erwarteten Ereignisse eintreten werden, einschließlich der Exploration und Erschließung des Projekts Galloway, oder, falls dies der Fall sein sollte, welche Vorteile das Unternehmen aus dem Projekt Galloway ziehen wird. Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens könnten – aufgrund von Behördenentscheidungen, Wettbewerbsfaktoren in den Branchen, in denen das Unternehmen tätig ist, der aktuellen Wirtschaftslage, Änderungen in Bezug auf die strategischen Wachstumspläne des Unternehmens und anderer Faktoren, von denen viele nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen – erheblich von jenen Ergebnissen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen erwartet werden. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht werden, auf vernünftigen Annahmen beruhen. Es kann allerdings keine Gewähr übernommen werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen, und solche zukunftsgerichteten Informationen sollten daher mit Vorbehalt betrachtet werden. Sämtliche zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung spiegeln die Erwartungen des Unternehmens zum aktuellen Zeitpunkt wider und können sich nach diesem Zeitpunkt ändern. Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Informationen zu korrigieren oder zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Fokus Mining Corporation
    Sylvain Champagne
    C.P. 491
    J9X 5C4 Rouyn-Noranda, Québec
    Kanada

    email : schampagne@gestionsc.com

    Pressekontakt:

    Fokus Mining Corporation
    Sylvain Champagne
    C.P. 491
    J9X 5C4 Rouyn-Noranda, Québec

    email : schampagne@gestionsc.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Fokus Mining präsentiert bisherige vielversprechende Ergebnisse aus der Hendrick-Zone und der Ergebnisse der jüngsten geophysikalischen Flugmessung über Galloway

    veröffentlicht am 21. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 2 x angesehen • Content-ID 76856

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: