• Vancouver, British Columbia, 12. Mai 2021 – Canadian Palladium Resources Inc. (das Unternehmen) (CSE: BULL) (OTCQB: DCNNF) (FWB: DCR1) freut sich, neue Analyseergebnisse für die Diamantbohrlöcher EB-21-54 bis EB-21-56 bekannt zu geben. Diese Ergebnisse erweitern die Palladiumlagerstätte East Bull weiter in Streichrichtung nach Westen. Die Bohrlöcher EB-21-54 bis EB-21-56 wurden allesamt in der Garden Zone am westlichen Ende der Lagerstätte niedergebracht. Ein Highlight der aktuellen Ergebnisse ist das Bohrloch EB-20-55, das einen Abschnitt von 22 Metern mit 2,22 Gramm Palladiumäquivalent pro Tonne (g/t PdÄq) durchteuft hat. Dieser Abschnitt beinhaltete auch einen höhergradigen, 7 Meter mächtigen Intervall mit 3,40 g/t PdÄq und stellt die bis dato beste Durchörterung in der Garden Zone dar. Im Zuge des Bohrprogramms wurde mittlerweile eine oberflächennahe, eingesprengte Sulfidmineralisierung mit Palladium, Platin, Rhodium, Gold und Basismetallen auf einer Streichlänge von 3,0 km, nur 90 km westlich von Sudbury (Ontario), definiert.

    Wayne Tisdale, CEO von Canadian Palladium, meint dazu: Wir erhalten nach wie vor starke Bohrergebnisse aus dem westlichen Bereich der Palladiumlagerstätte East Bull. Unsere Geologen sind der Ansicht, dass der mächtige Abschnitt aus Bohrloch EB-21-55 möglicherweise auf die Nähe zum mineralisierten Feeder-Gang zurückzuführen ist, über den in unserer letzten Pressemeldung berichtet wurde. Wir freuen uns darauf, die Exploration am westlichen Ende der Lagerstätte fortzusetzen, und planen eine geophysikalische elektromagnetische (EM) Bohrlochuntersuchung, um nach einer höhergradigen Sulfidmineralisierung zu suchen, die möglicherweise mit einer Feeder-Gangstruktur in Zusammenhang steht.

    Die mineralisierten Abschnitte aus den Bohrlöchern EB-21-54 bis EB-21-56 sind in Tabelle 1 angeführt. Die Mächtigkeiten sind in Metern (m) und die Edelmetallkonzentrationen in Gramm pro Tonne (g/t) angegeben. In Anhang 1 sind Informationen zu den Standorten und Ausrichtungen der Bohrlöcher gegeben. In Abbildung 1 sind die Standorte der Bohrlöcher dargestellt.

    Tabelle 1: Ergebnisse der Diamantbohrlöcher EB-21-54 bis EB-21-56
    Bohrlocvon bis MächtiPd Pt Au Cu %Ni %Co %3PGM PdÄq
    h (Mete (Megkeit g/t g/t g/t + Au g/t
    -Nr. r) ter) (Mete g/t
    r)

    EB-21-5152 157 5 0,580,100,030,060,030,000,725 0,989
    4 1 5 9 6 0 5

    EB-21-5152 174 22 1,020,300,110,230,060,001,447 2,222
    5 4 8 4 9 4 6

    einschl153 160 7 1,660,530,150,310,080,002,354 3,404
    ießl 1 5 8 7 2 7
    .
    EB-21-5188 210 22 0,370,100,070,110,030,000,55 0,951
    6 1 9 0 2 6 7

    Die Palladiummineralisierung lagert hauptsächlich innerhalb einer zu 45 Grad nach Norden abfallenden, unterschiedlich strukturierten Gabbro-Einheit in der Nähe des basalen Kontakts des Gabbros East Bull. Bohrloch EB-21-54 ist die westlichste Bohrung, die bislang im Konzessionsgebiet des Unternehmens niedergebracht wurde. Bohrloch EB-21-55 wurde nördlich von Bohrloch EB-21-52, über das in der Pressemeldung des Unternehmens vom 5. Mai 2021 berichtet wurde, gebohrt und durchteufte die Garden Zone entlang des Einfallwinkels von EB-21-52. Bohrloch EB-21-56 wurde nördlich von EB-21-51 niedergebracht. Die hierin gemeldeten Analyseergebnisse aus Bohrloch EB-21-56 stammen aus der Garden Zone. Zusätzliche Analyseergebnisse aus dem unteren Teil des Bohrlochs stehen noch aus.

    Die Ergebnisse zeigen erneut die Beständigkeit der eingesprengten palladiumhaltigen Sulfidmineralisierung, die in der Nähe des basalen Kontaktes des Gabbros East Bulls vorkommt. Die Bohrungen konzentrierten sich bisher erfolgreich auf die Erprobung der Erweiterung dieser Mineralisierung vom Typ Contact in Streichrichtung und entlang des Einfallwinkels. Solche Mineralisierungsstrukturen sind in der Regel mehrere Dutzend Meter mächtig. Das Unternehmen bewertet ebenso das Potenzial für eine Mineralisierung im Liegenden, die mit Feeder-Gängen für den Gabbro East Bull in Zusammenhang stehen.

    Im Rahmen des Bohrprogramms wurden einzelne gekennzeichnete Proben in zwei Hälften gesägt, in Säcke verpackt, versiegelt und per Kurier zum Labor transportiert. Duplikate, Leerproben und Standardmaterial wurden vor Ort in die Probencharge gegeben. Das Unternehmen verwendet zwei zertifizierte Referenzmaterialien für Platingruppenmetalle (PGM) als Standards, um die analytische Genauigkeit zu überwachen. Die Proben wurden an die Einrichtung von AGAT Laboratories in Mississauga (Ontario) geschickt. Jede Probe wurde unter Verwendung der AGAT Laboratories-Verfahren mit den Codes 202555 – Brandprobe mit abschließendem ICP-Verfahren (50-g-Einwaage) – und 201070 – Aufschluss mit vier Säuren mit abschließendem ICP-OES-Verfahren – analysiert. Laut Protokoll des Unternehmens wird der Rhodiumgehalt erst nach der Analyse auf Palladium, Platin und Gold ermittelt. Sobald die Rhodiumergebnisse vorliegen, werden die Rhodiumkonzentrationen gemeldet. Der PdÄq-Gehalt basiert auf den Parametern der Ressourcenschätzung und des technischen Berichts gemäß NI 43-101 vom 23. Mai 2019. Die Metallpreise basieren auf den Durchschnittswerten der vorangegangenen 24 Monate zum 31. Januar 2018. Diese Preise sind in USD angegeben: 767 USD pro Unze Pd; 973 USD pro Unze Pt; 1.000 USD pro Unze Rh; 1.262 USD pro Unze Au; 2,53 USD pro Pfund Cu [Pfund = 0,45 kg]; 4,62 USD pro Pfund Ni; 20 USD pro Pfund Co.

    Bei den angegebenen Mächtigkeiten handelt es sich um Bohrkernlängen, wobei die wahren Mächtigkeiten auf 90 Prozent der Bohrkernlängen für Löcher, die mit -60 Grad Neigung gebohrt wurden, bzw. bis etwa 85 Prozent der Bohrkernlängen für Löcher, die mit -70 Grad Neigung gebohrt wurden, geschätzt werden.

    Herr Garry Clark, P. Geo., Mitarbeiter von Clark Exploration Consulting, ist der qualifizierte Sachverständige im Sinne der Vorschrift NI 43-101, der den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt hat.

    Canadian Palladium Resources Inc.
    Wayne Tisdale, President und CEO
    T: (604) 639-4452

    Abbildung 1. In dieser Mitteilung gemeldete Bohrabschnitte im Verhältnis zu den Zonen Garden und Valhalla der Palladiumlagerstätte East Bull. Zugrunde gelegt ist eine Karte mit den Ergebnissen der Flugmessung der Gesamtmagnetfeldstärke.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58348/Canadian Palladium_May122021_DE_PRCOM.001.jpeg

    Anhang 1. Informationen zum Standort der Bohrlöcher
    BohrlochUTM_OsUTM_NordTiefe (Azimut Neigun
    -Nr. t m) g

    EB-21-544035005141352 251 180 -60
    EB-21-554037035141449 311 180 -60
    EB-21-564037705141448 320 180 -60
    Die Bohrlochkoordinaten werden gemäß NAD83 UTM 17N angegeben.

    Hinweise für Leser
    Die vorliegende Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne des geltenden Wertpapierrechts. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig durch Wörter wie planen, erwarten, projizieren, beabsichtigen, glauben, voraussehen, schätzen und ähnliche Begriffe oder Aussagen gekennzeichnet, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder eintreten werden. Insbesondere enthalten die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung – ohne Einschränkung – Aussagen bezüglich der Analyseergebnisse und Explorationen auf dem Palladiumkonzessionsgebiet East Bull.

    Obwohl wir glauben, dass die Erwartungen, die sich in den zukunftsgerichteten Informationen widerspiegeln, angemessen sind, kann es keine Garantie dafür geben, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Wir können zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht garantieren. Folglich gibt es keine Zusicherung, dass die tatsächlich erzielten Ergebnisse ganz oder teilweise mit den in den zukunftsgerichteten Informationen dargelegten Ergebnissen übereinstimmen werden. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Abgabe der Aussagen und unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Zu den Risiken und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen abweichen, gehören unter anderem allgemeine wirtschaftliche Bedingungen in Kanada und weltweit; Branchenbedingungen, einschließlich Regierungs- und Umweltschutzbestimmungen; das Versäumnis, die Zustimmungen und Genehmigungen von Branchenpartnern und anderen Drittparteien, falls erforderlich, einzuholen; die Verfügbarkeit von Kapital zu akzeptablen Bedingungen; die Notwendigkeit, die erforderlichen Genehmigungen von Aufsichtsbehörden einzuholen; die Volatilität des Aktienmarktes; Verbindlichkeiten, die mit dem Betrieb von Wasserentsorgungsanlagen verbunden sind; der Wettbewerb um u.a. qualifiziertes Personal und Material; falsche Einschätzungen des Wertes von Akquisitionen; geologische, technische, verarbeitungstechnische und transportbezogene Probleme; Änderungen der Steuergesetze und Anreizprogramme; das Versäumnis, die erwarteten Vorteile von Akquisitionen und Veräußerungen zu realisieren; und andere Faktoren. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass diese Liste der Risikofaktoren nicht als erschöpfend angesehen werden sollte. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden durch diesen vorsorglichen Hinweis ausdrücklich eingeschränkt. Wir sind nicht verpflichtet, die zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren, um diese Informationen an die tatsächlichen Ergebnisse oder an Änderungen unserer Erwartungen anzupassen, es sei denn, die geltenden Wertpapiergesetze schreiben etwas anderes vor. Die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen.

    Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Canadian Palladium Resources Inc.
    Wayne Tisdale
    1558 West Hastings Street
    V6G 3J4 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@canadianpalladium.com

    Pressekontakt:

    Canadian Palladium Resources Inc.
    Wayne Tisdale
    1558 West Hastings Street
    V6G 3J4 Vancouver, BC

    email : info@canadianpalladium.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Canadian Palladium durchteuft 22-Meter-Abschnitt mit 2,22 g/t Palladiumäquivalent, einschließlich 7 Meter mit 3,40 g/t PdÄq, in der Lagerstätte East Bull

    veröffentlicht am 12. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 1 x angesehen • Content-ID 77781

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: