• Highlights:
    – Infill- und Step-Out-Bohrungen sowie Gesteinsproben3 haben ergeben, dass die neue Zone Larkin von Beta Hunt weiterhin die Existenz einer potenziellen dritten großen Goldressource neben der Zone A und den Western Flanks unterstützt. Zu den neuen Untersuchungsergebnissen1,2 gehören:
    o EL-EA2-003AG:-7,6 g/t Au über 5,8 Meter innerhalb einer Zone mit 4,2 g/t Au über 12,2 Meter
    o EL-EA2-009AR:-2,6 g/t Au über 10,5 Meter und 44,8 g/t über 0,9m
    o EL-EA2-010AR:-5,8 g/t Au über 8,1 Meter
    o EL-EA2-025AR:-7,1 g/t Au über 5,0 Meter
    o Oberflächenprobe (Oberfläche 1-1940N): 6,1 g/t Au über 4,6 Meter
    o Oberflächenprobe (Oberfläche 2-1940N): 4,8 g/t Au über 5,0 Meter

    1. Intervalllängen sind geschätzte wahre Breiten
    2. Tabellen mit den vollständigen Ergebnissen und Bohrlöchern finden Sie unten am Ende dieser Pressemitteilung.
    3. Ergebnisse von Gesteinsproben aus einem Erkundungsvortrieb (1940 N) entlang der interpretierten Position der Zone Larkin – Hauptzone

    TORONTO, 12. Mai 2021 – Karora Resources Inc. (TSX: KRR) („Karora“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/karora-resources-inc/) freut sich, weiterhin starke Bohrergebnisse aus der neuen Zone Larkin in der Mine Beta Hunt bekannt zu geben. Die Ergebnisse sind Teil eines Infill- und Step-Out-Bohrprogramms, das die Entdeckung der Zone Larkin (siehe Karora-Pressemitteilung vom 10. September 2020) in Mineralressourcen umwandeln soll. Eine erste Mineralressourcenschätzung für die Zone Larkin ist für die Aufnahme in das konsolidierte Ressourcenupdate des Unternehmens im Jahr 2021 geplant.

    Paul Huet, Chairman und CEO von Karora, sagte: „Die heutigen Ergebnisse zeigen das kontinuierliche Wachstum der Goldentdeckung Larkin, die sich nun über eine interpretierte Streichlänge von 650 Metern und bis zu 120 Meter neigungsabwärts erstreckt, während sie entlang des Streichs und in der Tiefe weiterhin offen ist. Die bisherigen Ergebnisse untermauern unsere Ansicht, dass Larkin hervorragendes Potenzial hat, das dritte große Goldproduktionszentrum bei Beta Hunt zu werden, zusätzlich zu den aktuellen Bergbaubetrieben in der Western Flanks und A Zone.

    Die heutigen Ergebnisse beinhalten sehr ermutigende Infill-Bohrabschnitte und Gesteinsproben. Ein Abschnitt von 4,2 g/t auf 12,2 Metern, einschließlich 7,6 g/t auf 5,8 Metern im Bohrkern EL-EA2-003AG, sowie eine Oberflächenprobe von 6,1 g/t auf 4,6 Metern bauen auf den starken Ergebnissen auf, die bereits im Februar gemeldet wurden. Die Gesteinsprobe wurde in einem Explorationsvortrieb etwa 150 Meter südlich des Gebiets entnommen, aus dem die neuen Bohrabschnitte gemeldet werden.

    Ich bin sehr zufrieden damit, wie weit wir die Arbeiten zur Erstellung einer ersten Mineralressourcenschätzung für die Zone Larkin vorangetrieben haben. Es sind nur sieben Monate vergangen, seit wir die ersten Entdeckungsbohrungen bekannt gegeben haben. Wir haben die umfangreiche Infrastruktur, die bereits vorhanden ist, genutzt, um sowohl die Bohrungen als auch die Probennahmen zu beschleunigen. Ohne diese vorhandene Infrastruktur (als Ergebnis der historischen Nickeloperationen von Beta Hunt) würden diese Arbeiten zur Ressourcendefinition weit mehr kosten als unsere derzeitigen Kosten. Einfach ausgedrückt, ist dies ein großer Vorteil, den wir gegenüber anderen Untertagebetrieben haben.

    Für unsere erste Ressourcenberechnung beabsichtigen wir, im dritten Quartal Bohrungen auf Larkin über eine Streichlänge von 1.000 Metern und bis zu 150 Meter unterhalb des ultramafischen / Basaltkontakts abzuschließen. Wir freuen uns, diese erste Ressource nur ein Jahr nach der ersten Entdeckung zu liefern und beabsichtigen, sie in unser konsolidiertes Reserven- und Ressourcen-Update für 2021 aufzunehmen. Larkin sieht sicherlich wie der nächste große Schritt nach vorne im Untertagebau bei Beta Hunt aus.“

    Larkin Zone Bohrungen

    Die Zone Larkin wird als der verkrümmte südliche Ausläufer der Zone Western Flanks interpretiert (Abbildung 1). Die Nickelressource 30C liegt direkt über der Goldmineralisierung, die mit der Zone Larkin assoziiert ist (siehe technischer Bericht von Karora vom 1. Februar 2021, www.sedar.com ).

    Die Bohrungen zur Ressourcendefinition in der Zone Larkin, die bis zum Ende des ersten Quartals abgeschlossen wurden, belaufen sich nun auf insgesamt 29 Bohrungen über 6.720 Meter. Der Rest des Bohrprogramms (weitere 22 Löcher mit insgesamt 2.800 Metern), das die südliche Erweiterung von Larkin erproben wird, soll im dritten Quartal 2021 abgeschlossen werden (Abbildung 1).

    Das Bohrprogramm ist darauf ausgelegt, die Zone Larkin auf einem Streich von 1.000 Metern und bis zu 150 Meter unterhalb des Nickelkontakts zu erproben. Die Durchlaufzeiten der Untersuchungsergebnisse werden weiterhin durch branchenweite Laborkapazitätsprobleme verzögert, die aus der gestiegenen Nachfrage nach ihren Dienstleistungen und den Schwierigkeiten bei der Bereitstellung von Arbeitskräften im Zusammenhang mit den COVID 19-Beschränkungen resultieren. Da die Einschränkungen nachlassen, wird erwartet, dass sich diese Situation in Zukunft verbessern wird.

    Abbildung 1: Planansicht, die die Lage der Zone Larkin und die jüngsten Bohrspuren bei Beta Hunt zeigt (Die bereits gemeldeten Bohrabschnitte bis 31. Januar 2021 sind in den Pressemitteilungen von Karora vom 10. September 2020 und 1. Februar 2021 detailliert beschrieben)

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58362/12052021_DE_KRR_LarkinDE_PRcom.001.png

    Seit dem letzten Update zur Zone Larkin (siehe Karora-Pressemitteilung vom 1. Februar 2021) wurden die Untersuchungsergebnisse für weitere zehn Bohrlöcher mit signifikanten Ergebnissen1 erhalten, die im Folgenden beschrieben werden:
    o EL-EA2-003AG:-4,2 g/t Au über 12,2 Meter, einschließlich 7,6 g/t Au über 5,8 Meter, und 92 g/t über 0,4 Meter
    o EL-EA2-009AR:-2,6 g/t Au über 10,5 Meter und 44,8 g/t au über 0,9 m
    o EL-EA2-010AR:-5,8 g/t Au über 8,1 Meter
    o EL-EA2-016AE:-3,0 g/t Au über 4,2 Meter und 3,0 g/t Au über 5,0 m
    o EL-EA2-020E:-3,7 g/t Au über 5,7Meter
    o EL-EA2-025AR:-7,1 g/t Au über 5 Meter
    1. Intervalllängen sind geschätzte wahre Breiten

    Die zehn Bohrlöcher wurden konzipiert, um die zuvor gemeldeten Bohrergebnisse zwischen der Alpha Island Fault im Norden und dem 40 Access Bohrcuddy im Süden zu ergänzen (Karora-Pressemitteilung vom 1. Februar 2020). Die Bohrergebnisse haben nun eine Mineralisierung über 500 Meter entlang des Streichs und 120 Meter unterhalb des ultramafischen/Basaltkontakts (neigungsabwärts) bestätigt. Die vorläufige Interpretation der bisherigen Ergebnisse zeigt, dass die Zone Larkin aus zwei bis drei steil abfallenden, mineralisierten Zonen (Abbildung 2) unterschiedlicher Mächtigkeit (3 bis 12 Meter) besteht, wobei die Mineralisierung in Zusammenhang mit Biotit-Albit-Pyrit-veränderten, steil abfallenden Scherzonen und schmalen, sich ausdehnenden Quarzadern steht, die dem Stil der Lagerstätten A Zone und Western Flanks ähneln.

    Abbildung 2: Querschnitt der Zone Larkin mit Blick nach Nordwesten (+/- 40 m) mit Hervorhebung der jüngsten Bohrergebnisse. (siehe Abbildung 1 für die Lage).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58362/12052021_DE_KRR_LarkinDE_PRcom.002.png

    Außerdem wurden seit der vorherigen Berichterstattung über die Zone Larkin zwei ebenerdige Erschließungsschnitte als Explorationsvortrieb von der bestehenden Erschließung 1940 (Abbildung 1) entlang der interpretierten westlich einfallenden Hauptzone genommen, um die Interpretation der Mineralisierung der Zone Larkin zu unterstützen. Die Ergebnisse der Gesteinsproben aus den ersten beiden Schnitten, die im Rahmen des Explorationsvortriebs 1940N entnommen wurden, zeigen eine intensive Alteration und Aderung, die von Goldgehalten unterstützt wird, die mit den Ergebnissen der Bohrungen im Süden übereinstimmen. Die Gesteinsproben von 1940 erweitern die Zone Larkin um 150 Meter nördlich der gemeldeten Bohrergebnisse, was einer Gesamtstreichenlänge von 650 Metern entspricht. Die Untersuchungsergebnisse der Gesteinsproben1. sind unten dargestellt:

    o Fläche 2-1940N: 4,8g/t über 5,0 Meter
    o Fläche 1-1940N: 6,1g/t über 4,6 Meter
    1. Intervalllängen sind geschätzte wahre Breiten

    Abbildung 3: Explorationsbohrung entlang der Zone Larkin – Bohrung 1940N, Fläche 2 mit den einzelnen Goldproben der Fläche. Die Mineralisierung wird von Scher- und Extensionsgängen begleitet, die mit einer starken Albit-Biotit-Pyrit-Alteration verbunden sind.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58362/12052021_DE_KRR_LarkinDE_PRcom.003.png

    Konformitätserklärung (JORC 2012 und NI 43-101)

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von Stephen Devlin, FAusIMM, Group Geologist, Karora Resources Inc. geprüft und genehmigt, einer qualifizierten Person im Sinne von NI 43-101.

    Bei Beta Hunt werden alle Bohrkernproben von Karora-Personal entnommen. Die Bohrkernproben für die Goldanalyse wurden in diesem Fall an ALS Laboratories, Perth, zur Aufbereitung und Untersuchung mittels der 50-Gramm-Brandprobe-Analysemethode versandt. Alle Gold-Diamantbohrproben, die zur Analyse eingereicht werden, enthalten mindestens eine Leerprobe und ein zertifiziertes Referenzmaterial („CRM“) pro Charge sowie ein CRM oder eine Leerprobe alle 20 Proben. Bei Proben mit beobachteter sichtbarer Goldmineralisierung wird nach der sichtbaren Goldmineralisierung ein grober Leerwert eingefügt, der sowohl als Grobspülung dient, um eine Kontamination nachfolgender Proben zu verhindern, als auch als Test für das Verschmieren von Gold von einer Probe zur nächsten, das möglicherweise auf eine unzureichende Reinigung des Brechers und der Mühle zurückzuführen ist. Das Labor muss außerdem mindestens 1 zu 20 Nasssiebe an den pulverisierten Proben durchführen, um sicherzustellen, dass mindestens 90% bei -75µm durchgehen. Die Wandproben wurden an das SGS-Labor in Kalgoorlie versandt. Die Wandproben werden als Gesteinssplitter mit einem G-Pick entlang einer horizontalen Probentraverse gesammelt. Alle Gesteinssplitterproben werden mit mindestens einem CRM (Standard) alle 20 Proben eingereicht. Wo bei den QAQC-Kontrollen Probleme festgestellt wurden, haben das Personal von Karora und die Labormitarbeiter von SGS und ALS die Probleme als Standardverfahren aktiv verfolgt und korrigiert.

    Über Karora Resourcea

    Karora konzentriert sich auf die Steigerung der Goldproduktion und die Reduzierung der Kosten in seiner integrierten Beta Hunt Goldmine und Higginsville Gold Operations („HGO“) in Westaustralien. Die Aufbereitungsanlage in Higginsville ist eine kostengünstige Verarbeitungsanlage mit einer Kapazität von 1,4 Mtpa, die von Karoras Untertagemine Beta Hunt und der Tagebaumine Higginsville gespeist wird. Bei Beta Hunt befindet sich eine robuste Goldmineralressource und -reserve in mehreren Goldscharen, wobei die Goldabschnitte entlang einer 4 km langen Streichlänge in mehrere Richtungen offen sind. HGO verfügt über eine beträchtliche mineralische Goldressource und -reserve sowie ein aussichtsreiches Landpaket von insgesamt etwa 1.800 Quadratkilometern. Das Unternehmen besitzt auch das hochgradige Projekt Spargos Reward, das voraussichtlich im Jahr 2021 mit dem Abbau beginnen wird. Karora verfügt über ein starkes Board- und Managementteam, das sich auf die Schaffung von Shareholder Value konzentriert. Die Stammaktien von Karora werden an der TSX unter dem Symbol KRR gehandelt. Karora-Aktien werden auch auf dem OTCQX-Markt unter dem Symbol KRRGF gehandelt.

    Sicherheitshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen bezüglich des Zeitplans für den Abschluss der technischen Studien und des Potenzials der Mine Beta Hunt, der Goldoperation Higginsville, des Projekts Aquarius und des Goldprojekts Spargos.

    Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften von Karora wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu den Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen könnten, zählen unter anderem: zukünftige Preise und das Angebot an Metallen; die Ergebnisse von Bohrungen; die Unfähigkeit, das notwendige Geld aufzubringen, um die Ausgaben zu tätigen, die für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Grundstücke erforderlich sind; (bekannte und unbekannte) Umwelthaftungen; allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Unwägbarkeiten; Ergebnisse von Explorationsprogrammen; Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbauindustrie; politische Instabilität, Terrorismus, Aufstände oder Krieg; oder Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen, prognostizierte Barbetriebskosten, das Versäumnis, behördliche oder Aktionärsgenehmigungen zu erhalten. Eine detailliertere Erörterung solcher Risiken und anderer Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, finden Sie in den Unterlagen, die Karora bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht hat, einschließlich der jüngsten Annual Information Form, die auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar ist.

    Obwohl Karora versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse von den erwarteten, geschätzten oder beabsichtigten abweichen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen wurden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und Karora lehnt jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.

    Vorsichtsmaßnahme in Bezug auf den Bergbaubetrieb in Higginsville
    Eine Produktionsentscheidung im Higginsville-Goldbetrieb wurde von den vorherigen Betreibern der Mine vor dem Abschluss der Akquisition des Higginsville-Goldbetriebs durch Karora getroffen und Karora traf eine Entscheidung, die Produktion nach der Akquisition fortzusetzen. Diese Entscheidung von Karora, die Produktion fortzusetzen, und, nach Wissen von Karora, die frühere Produktionsentscheidung basierten nicht auf einer Machbarkeitsstudie der Mineralreserven, die die wirtschaftliche und technische Machbarkeit aufzeigt, und als Folge davon kann es eine erhöhte Ungewissheit über das Erreichen eines bestimmten Niveaus der Mineralgewinnung oder der Kosten einer solchen Gewinnung geben, was erhöhte Risiken in Verbindung mit der Entwicklung einer kommerziell abbaubaren Lagerstätte beinhaltet. Historisch gesehen haben solche Projekte ein viel höheres Risiko des wirtschaftlichen und technischen Scheiterns. Es gibt keine Garantie, dass die erwarteten Produktionskosten erreicht werden können. Sollten die erwarteten Produktionskosten nicht erreicht werden, hätte dies eine wesentliche negative Auswirkung auf den Cashflow und die zukünftige Rentabilität des Unternehmens. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass mit solchen Produktionsentscheidungen eine erhöhte Unsicherheit und ein höheres Risiko des wirtschaftlichen und technischen Scheiterns verbunden sind.
    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Rob Buchanan —–
    Direktor, Investor Relations—
    T: (416) 363-0649—–
    www.karoraresources.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Tabelle 1(a): Beta Hunt, Larkin Zone Significant Intersections – Ergebnisse bis 30. April 2021
    Bohrung IDSub InteVon Bis (BohrlocGeschätAu
    rvall (m) m) h zte (g/t)
    Interv wahre 1, 2
    all Breite
    (m) (m)
    EL-EA2-003 155.3168.112.8 12.2 4.21
    AG

    einschli155.3157.32.0 1.9 3.81
    eßlich

    und 162.0168.16.1 5.8 7.55
    und 163.4163.80.4 0.4 91.97
    EL-EA2-009 6.0 7.0 1.0 0.9 44.80
    AR

    82.9 84.0 1.1 1.0 6.76
    86.4 88.0 1.6 1.5 1.76
    143.4147.84.4 4.1 2.78
    156.4167.711.3 10.5 2.58
    einschli164.4165.20.8 0.8 13.85
    eßlich

    188.7190.21.5 1.4 3.75
    192.2192.50.4 0.4 2.74
    225.8228.02.2 2.0 3.12
    241.0243.02.0 1.9 5.01
    EL-EA2-010 4.4 5.0 0.6 0.4 14.25
    AR

    114.0115.01.0 0.7 3.87
    121.4123.72.3 1.7 2.72
    141.0152.011.0 8.1 5.75
    einschli142.0144.02.0 1.5 12.33
    eßlich

    und 148.5151.22.7 2.0 11.14
    172.0174.02.0 1.5 3.30
    179.0183.04.0 2.9 2.42
    206.2210.03.8 2.8 1.63
    EL-EA2-016 2.6 3.0 0.5 0.4 5.22
    AE

    78.9 80.9 2.0 1.7 1.92
    130.0133.63.6 3.0 4.51
    156.0157.51.5 1.3 3.46
    163.5165.01.5 1.3 1.81
    167.5171.54.0 3.3 2.41
    176.2178.32.1 1.7 1.83
    187.0187.60.6 0.5 8.17
    210.0210.60.6 0.5 5.68
    214.0217.03.0 2.5 1.81
    220.0220.31.0 0.9 2.11
    228.0233.05.0 4.2 3.04
    246.0248.02.0 1.7 2.42
    272.5276.03.50 2.9 3.50
    0 0

    289.8294.74.82 4.0 1.88
    8 0

    345.5349.64.1 3.4 2.49
    351.4352.00.6 0.5 2.94
    392.0393.01.0 0.8 4.07
    406.1407.00.9 0.8 4.65
    EL-EA2-017 112.0113.01.0 0.7 7.06
    AR

    172.7173.71.0 0.7 2.29
    180.0182.02.0 1.5 2.54
    214.0217.03.0 2.2 1.86
    EL-EA2-020 142.5143.00.5 0.4 5.01
    E

    147.6155.88.2 6.7 2.08
    einschli154.0155.81.8 1.5 5.64
    eßlich

    192.7195.12.4 1.9 3.76
    231.0238.07.0 5.7 3.69
    einschli235.1236.21.1 0.9 15.33
    eßlich

    EL-EA2-021 116.0117.01.0 0.6 2.09
    E

    174.0176.02.0 1.2 14.48
    207.0210.03.0 1.8 4.16
    einschli208.0209.01.0 0.6 11.40
    eßlich

    252.0254.42.4 1.4 2.07
    258.0261.03.0 1.8 2.13
    264.0266.52.5 1.5 2.57
    271.0272.01.0 0.6 2.11
    EL-EA2-022 170.9175.44.5 2.1 3.53
    E

    188.7190.82.2 1.0 1.74
    EL-EA2-024 156.0157.01.0 0.6 4.56
    AR

    172.0177.06.0 3.8 2.14
    217.0220.03.0 1.9 2.57
    231.0235.04.0 2.5 3.16
    245.0248.03.0 1.9 4.29
    255.0256.01.0 0.6 17.40
    272.0275.03.0 1.9 2.29
    285.0288.03.0 1.9 3.60
    298.0299.41.4 0.9 2.24
    328.0330.02.0 1.3 4.60
    EL-EA2-025 144.0145.01.0 0.7 3.36
    AR

    186.5189.02.5 1.8 2.77
    220.0221.01.0 0.7 2.11
    240.2244.74.5 3.3 2.01
    259.0260.01.0 0.7 6.34
    274.0281.07.0 5.0 7.09
    einschli274.5276.01.5 1.1 13.25
    eßlich

    290.9292.61.7 1.2 3.55
    1. Gemeldete Goldgehalte > 1,0 g/t über 1 Meter.
    2. Ungeschnittene Goldproben

    Tabelle 1(b): Beta Hunt, Larkin Zone Wall Sampling, 1940N Exploration Drive
    Gesicht MuSub IntVon Nach ProbeninGeschätzAu
    ster-ID ervall (m) (m) tervall te (g/t)
    (m) wahre B1, 2
    reite
    (m)
    Fläche 1-1 0.0 4.6 4.6 4.6 6.1
    940N

    Fläche 1-1 0.0 5.0 5.0 5.0 4.8
    940N
    1. Ungeschnittene Goldproben.
    2. Die gesamte Breite der verfügbaren Fläche wird abgetastet.

    Tabelle 2: Beta Hunt, Larkin Zone Drill Holes with Results Reported – Feb. 2 to Apr. 30, 2021
    Bohrung IDNorden Östliche AmRL AZI DIP Gesamtlä
    usrichtung nge
    (m)
    EL-EA2-003542853.5 375481.5 -419.6247.5 24.7 197.83
    AG

    EL-EA2-009542854.4 375481.7 -421.6262.8 3.4 249.2
    AR

    EL-EA2-010542854.4 375481.7 -421.9259.1 -7.7 246.6
    AR

    EL-EA2-016542854.8 375481.8 -420.9271.2 -7.3 434
    AE

    EL-EA2-017542854.7 375481.7 -422.4270.9 -19.4 261
    AR

    EL-EA2-020542855.2 375481.0 -421.9282.0 -6.1 282
    E

    EL-EA2-021542854.8 375481.7 -422.3281.0 -16.6 302.99
    E

    EL-EA2-022542854.9 375480.8 -420.1293.0 15.1 260.8
    E

    EL-EA2-024542854.3 375482.1 -420.6288.5 -4.9 342.46
    AR

    EL-EA2-025542855.2 375481.0 -422.6286.8 -14.9 339.59
    AR
    Hinweis: Ost- und Nordrichtungen in MGA, Zone 51.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Karora Resources Inc.
    Tim Hollaar
    141 Adelaide Street West, Suite 1608
    M5H 3L5 Toronto, ON
    Kanada

    email : thollaar@karoraresources.com

    Pressekontakt:

    Karora Resources Inc.
    Tim Hollaar
    141 Adelaide Street West, Suite 1608
    M5H 3L5 Toronto, ON

    email : thollaar@karoraresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Karora erweitert die neue Zone Larkin auf über 650 Meter mit starken Infill- und Step-out-Bohrungen, einschließlich 7,6 g/t Gold auf 5,8 Metern

    veröffentlicht am 12. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 1 x angesehen • Content-ID 77811

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: