• Thunder Bay, Ontario, 26. Mai 2021: White Metal Resources Corp. (TSXV: WHM) (FRA: CGK1) (OTCMKTS: TNMLF) (White Metal oder das Unternehmen) freut sich, ein Update seines australischen Joint-Venture-Partners Noronex Limited (ASX: NRX) (Noronex) über sein aktuelles Explorationsprogramm beim Kupfer-Silber-Projekt DorWit (das Konzessionsgebiet oder Projekt) in Namibia zu geben. Das namibische Projekt umfasst drei exklusive Schürfrechte (Exclusive Prospecting Licenses EPLs) mit einer Gesamtfläche von 78.000 Hektar, die als Konzessionsgebiete Witvlei (EPL 7028 und EPL 7029) und Dordabis (EPL 7030) bezeichnet werden. Das Projekt innerhalb des produktiven Kalahari-Kupfergürtels, der Namibia und Botswana umfasst, ist potenziell aussichtsreich für eine sedimentäre Cu-Ag-Mineralisierung.

    Zu den Highlights des Explorationsprogramms von Noronex (siehe Pressemitteilung von Noronex ASX vom 12. Mai 2021) gehören:

    – Endgültige Daten aus der elektromagnetischen Flugvermessung (EM).
    – Ziele mit hoher Priorität wurden jetzt für eine große, in Sedimenten enthaltene Kupferlagerstätte identifiziert, die noch nie durch Bohrungen getestet wurde, darunter:
    o eine 2,5 x 1,2 km lange Kupfer-Bodenanomalie in einer alterierten Strukturzone südlich von Okasewa.
    o eine 1 x 0,7 km lange Kupfer-Bodenanomalie westlich der historischen Bohrabschnitte bei Gemboksvlei.
    o ein neues Gebiet bei Otjiwaru mit einer 1,5 km langen Bodenanomalie entlang des Streichens.
    o neue Zonen in den Zielgebieten Dalheim, Okasundu und Christiadore.
    – Bei der bekannten Lagerstätte Okasewa ist eine IP-Vermessung geplant, um die Signatur zu definieren, die Beschaffenheit der EM-Anomalien zu bestimmen und große, noch nicht getestete Kupferbodenanomalien einzuschließen.
    – Historische geochemische Multi-Element-Untersuchungen, einschließlich über siebentausend Bodenproben, die im Jahr 2009 genommen wurden, wurden zusammengestellt und ausgewertet. Diese Probenahme nach dem Datum aller früheren Bohrungen und geochemischen Anomalien wurde nie nachverfolgt.
    – Es wurde nun eine GIS-Datenbank erstellt, in der die Ergebnisse aller historischen Arbeiten und jüngsten geophysikalischen Untersuchungen mit Satelliteninterpretation und Strukturkartierungen enthalten sind.
    – Für Juli/August ist ein Programm mit mehr als fünfzig Bohrlöchern geplant, um diese Ziele zu erproben.
    – Erste JORC Code (JORC 2012) Mineralressourcenschätzungen für die vier Lagerstätten des Unternehmens im namibischen Projekt DorWit (Malachite Pan, Okasewa, Christiadore und Koperberg) (siehe Noronex ASX-Pressemitteilung vom 8. März 2021).

    Michael Stares, President und CEO des Unternehmens, sagte: White Metal freut sich, einen so kompetenten Partner wie Noronex in Namibia zu haben. Noronex hat bisher äußerst gute Arbeit geleistet, darunter den Abschluss einer hubschraubergestützten EM-Vermessung und vor allem das Auffinden einer historischen geochemischen Bodenuntersuchung, die beide enorm zur Weiterentwicklung des Projekts beitragen werden. Ich freue mich auf den Beginn des Phase-1-Bohrprogramms und darauf, unseren Aktionären die Ergebnisse zu präsentieren. Der Preis für Kupfer und Silber bleibt stark, und wie wir wissen, ist Kupfer eins der wichtigeren grünen Energiemetalle. Daher bin ich zuversichtlich, dass sein Wert noch einige Zeit stabil bleiben wird.

    Folgendes wurde von Noronex am 12. Mai 2021 gemeldet. Bitte besuchen Sie die Website von White Metal bzgl. weiterer Informationen, einschließlich Karten www.whitemetalres.com.

    Luftgestützte EM-Vermessung
    Die endgültigen Daten stammen aus der elektromagnetischen (EM) Flugvermessung, die vor Kurzem im Rahmen des 780 Quadratkilometer großen Liegenschaftspakets durchgeführt wurde. Die Vermessung wurde durch Abfliegen von Linien in 200 m Abstand durchgeführt, die in nordwestlich-südöstlicher Richtung senkrecht zum regionalen geologischen Streichen ausgerichtet waren und hervorragende geologische und strukturelle Informationen lieferten. Die endgültigen Daten werden nun verarbeitet, um die dritte Dimension der Leitfähigkeitsmesswerte zu interpretieren und umfassende Informationen über potenzielle tiefer liegende Ziele zu erhalten.

    Bei der Lagerstätte Okasewa ist eine IP-Bodenuntersuchung geplant, um die Signatur der bekannten Mineralisierung und EM-Anomalien zu definieren und große, noch nicht getestete Kupferbodenanomalien abzudecken. Auf Grundlage dieser Ergebnisse könnten weitere IP-Untersuchungen bei anderen Zielgebieten durchgeführt und Gebiete mit Anomalien als Bohrziele identifiziert werden.

    Geochemie
    Es wurde eine umfassende historische geochemische Bodenuntersuchung durchgeführt, bei der im Jahr 2009 von WAGE 7.257 Proben auf verschiedene Elemente untersucht wurden. Die westliche Region Witvlei, die 19.527 Hektar der 78.000 Hektar des Unternehmens umfasst, wurde mithilfe von Linien im Abstand von 400 m mit 80 m Probenpunkten überzogen. Ausgewählte Infill-Untersuchungen wurden in einem Linienabstand von 200 und 100 m mit 40 m Proben durchgeführt.

    Die Daten wurden auf Eisen- und Lithologie-Ebene abgeglichen, wobei Zielgebiete entlang des Streichens bekannter Lagerstätten, insbesondere in großen strukturellen Korridoren mit intensiver Veränderung, definiert wurden. Die Probenahmen lagen zeitlich nach allen vorherigen Bohrungen und wurden nie nachverfolgt, obwohl diese großen, starken, ungetesteten Kupferanomalien in aussichtsreichen Horizonten definiert wurden. Historische Pläne wurden gefunden, wobei frühere Kartierungen und Bohrungen erfasst und in die Zieldefinition aufgenommen wurden. Zur Fertigstellung der geplanten Bohrstandorte sind Feldkartierungen und nachfolgende Bodenprobenahmen geplant.

    Satellitenbilder und Strukturkartierung
    Die Fernerkundungsdaten mit ASTER- und Sentinel 2-Bildern wurden von Global Ore Discovery verwendet, um Alterationsanomalien zu identifizieren und eine Verbindung zur bekannten Kartierung herzustellen. Die Kartierung der Mineralintensität, die die Zusammensetzung der Alterationsminerale nutzt, hat ausgedehnte nordwestlich-südöstlich verlaufende Korridore mit intensiver Alteration definiert, die mit der bekannten Mineralisierung in Verbindung stehen. Mithilfe dieser hochwertigen Bilder werden nun detaillierte strukturelle Kartierungen durchgeführt, um eine Basiskarte für die gezielte Durchführung von Bohrungen auf prospektiven Orten von Strukturfallen bereitzustellen.

    Bohrpläne
    Bohrungen sind geplant, um eine Reihe dieser vorrangigen Ziele zu erproben, um weitere in Sediment enthaltene Kupfermineralisierungen in geringer Tiefe zu entdecken. Noronex definiert potenzielle Standorte von Strukturfallen durch die Verwendung von Becken-Modellierungen und analogen mineralisierten Kupfer-Sedimentbecken. Zielgebiete, in denen oxidierte kupferreiche Flüssigkeiten mit den reduziert leitfähigen Horizonten interagiert haben, werden entlang großer, bereichsübergreifender mineralisierter Strukturen definiert.

    Die erste Kampagne wird Bohrfences aus abgewinkelten RC-Bohrlöchern (Reverse Circulation) mit einer Tiefe von 150 bis 200 m umfassen. Die Bohrloch-Fences werden die wichtigsten kupfergeochemischen Ziele in günstigen geologischen und geophysikalischen Zonen durchqueren.

    Weitere Zonen werden vor Ort nachverfolgt und möglicherweise auch gebohrt. Auf den Farmen Otjiwarumendu und Christiadore werden Anomalien von mehr als 500 m x 500 m hervorgehoben, starke Kupferanomalien werden ebenfalls definiert, inklusive eines mehr als 1-km-Streichens auf den Lagerstätten Dalheim und Okasundu im East Witvlei Gebiet EPL 7029. Die Arbeiten im Gebiet Dordabis werden fortgesetzt, wobei Bodenproben für EPL 7030 geplant sind.

    Bei vier oder fünf der Zielgebiete ist ein Bohrprogramm mit fünfzig Bohrlöchern über 10.000 m geplant. Die Feldbewertung der geplanten Standorte beginnt in diesem Monat. Es wird erwartet, dass die Diamantbohrungen an diesen regionalen RC-Bohrloch-Fences ansetzen werden, um die Art und Natur der Geologie und Mineralisierung zu definieren.

    Qualifizierter Sachverständiger
    Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Dr. Scott Jobin-Bevans (P.Geo.), Vice President Exploration und ein Director von White Metal, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101 überprüft und genehmigt.

    Über White Metal Resources Corp:
    White Metal Resources Corp ist ein Junior-Explorationsunternehmen, das sich mit der Exploration in Kanada und im Süden Afrikas beschäftigt. Nähere Informationen zum Unternehmen erhalten Sie unter www.whitemetalres.com.
    Für das Board of Directors

    Michael Stares
    President & CEO

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
    Michael Stares
    President & CEO
    White Metal Resources Corp.
    Tel: +1 (807) 358-2420

    Nancy Massicotte
    Investor Relations
    White Metal Resources Corp.
    Tel: +1 (604) 507-3377
    Gebührenfreie Rufnummer: +1 (866) 503-3377
    ir@whitemetalres.com

    White Metal Resources Corp.
    684 Squier St., Thunder Bay, Ontario, P7B 4A8
    Tel: 807-358-2420 Fax: 807-475-7200
    TSX-V:WHM FWB: CGK1
    OTCMKTS: TNMLF

    DIE TSX VENTURE EXCHANGE HAT DIESE MITTEILUNG NICHT ÜBERPRÜFT UND ÜBERNIMMT KEINE VERANTWORTUNG FÜR IHRE ANGEMESSENHEIT ODER RICHTIGKEIT.

    Die hierin enthaltenen Informationen enthalten zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf Informationen, die auf Annahmen des Managements, Prognosen zukünftiger Ergebnisse und Schätzungen von noch nicht bestimmbaren Beträgen beruhen. Alle Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen, sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein.

    Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Risiken in Bezug auf das Versäumnis, rechtzeitig und zu akzeptablen Bedingungen eine adäquate Finanzierung zu erhalten; Risiken in Bezug auf den Ausgang von Gerichtsverfahren; politische und regulatorische Risiken in Verbindung mit dem Bergbau und der Exploration; Risiken in Bezug auf die Aufrechterhaltung von Börsennotierungen; Risiken in Bezug auf die Umweltregulierung und -haftung; das Potenzial für Verzögerungen bei Explorations- oder Erschließungsaktivitäten oder dem Abschluss von Machbarkeitsstudien; die Ungewissheit der Rentabilität; Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die Interpretation von Bohrergebnissen, die Geologie, den Gehalt und die Kontinuität von Mineralvorkommen; Risiken in Zusammenhang mit der inhärenten Ungewissheit von Produktions- und Kostenschätzungen und dem Potenzial für unerwartete Kosten und Ausgaben; Ergebnisse von Vormachbarkeits- und Machbarkeitsstudien und die Möglichkeit, dass zukünftige Explorations-, Erschließungs- oder Abbauresultate nicht mit den Erwartungen des Unternehmens übereinstimmen; Risiken in Zusammenhang mit Goldpreis- und anderen Rohstoffpreisschwankungen; und andere Risiken und Ungewissheiten in Zusammenhang mit den Aussichten, dem Eigentum und dem Geschäft des Unternehmens, die an anderer Stelle in den Offenlegungsunterlagen des Unternehmens detailliert beschrieben werden. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken und Ungewissheiten eintreten oder sollten sich die zugrunde liegenden Annahmen als unrichtig erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben wurden. Investoren werden davor gewarnt, zukunftsgerichteten Aussagen eine unangemessene Gewissheit beizumessen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um sie an neue Ereignisse oder Umstände anzupassen. Tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse können erheblich von den Erwartungen oder Prognosen des Unternehmens abweichen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    White Metal Resources Corp.
    Michael Stares
    684 Squier Street
    P7B 4A8 Thunder Bay, ON
    Kanada

    email : starcon@tbaytel.net

    Pressekontakt:

    White Metal Resources Corp.
    Michael Stares
    684 Squier Street
    P7B 4A8 Thunder Bay, ON

    email : starcon@tbaytel.net


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    White Metal-Partner Noronex definiert ausgedehnte Kupferziele im Kupfer-Silber-Projekt DorWit, Namibia

    veröffentlicht am 26. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 0 x angesehen • Content-ID 78332

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: