• Trotz unterschiedlicher Ansichten zu Corona friedliche Feiertage miteinander verbringen – Weihnachtsaktion der Bundes-Arbeitsgemeinschaft für Familienmediation BAFM e.V.

    FamilienMediator:innen bieten zwischen dem 13. und 31. Dez. kostenfreie Gespräche in Familien an, wenn der Familienfrieden empfindlich durch unterschiedliche Meinungen zu Corona gestört ist.

    Unterschiedliche Ansichten über Corona, ob man sich impfen lassen sollte oder besser nicht, ob Corona eine lebensbedrohliche Krankheit ist oder nicht, entzweien Familien, erhitzen die Gemüter und führen nicht selten dazu, dass der Kontakt abbricht, Weihnachten nicht wie sonst miteinander verbracht werden kann und traurige, einsame und zutiefst enttäuschte Menschen zurückgelassen werden. Auch wenn Bundeskanzler Scholz nicht von einer Spaltung der Gesellschaft ausgeht, so ist der erbitterte Streit doch Realität für viele Familien in Deutschland (https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-impfung-streit-familie-100.html).
    Wahrscheinlich lässt sich dieser Konflikt nicht lösen, jedoch ein Weg finden, trotz allem, friedliche Festtage miteinander zu verbringen mit Besuchen, beim Spaziergang im Wald, auf der Terrasse, via video call oder Telefon. Wichtig ist, dass der Kontakt nicht abbricht und die Menschen erfahren, dass sie jenseits von Corona eine Beziehung haben können. Es kann vielleicht ein Verständnis für die Nöte und Ängste des anderen entwickelt werden. Man kann sich erinnern, dass man miteinander verbunden ist und bleiben möchte und gemeinsam mit Hilfe der Mediatorin oder dem Mediator Wege und konkrete Lösungen für ein Miteinander wie es auch immer aussehen mag, finden.
    Die FamilienMediator:innen der BAFM e.V. sind der Überzeugung, es ist höchste Zeit, Brücken zu bauen. Mediation ist ein Format, in dem Menschen sich die Ängste, Sorgen, Überzeugungen und Perspektiven des anderen zumindest anhören und Verständnis für das Gegenüber soweit entwickeln können, dass ein Kontakt miteinander möglich ist. FamilienMediator:innen plädieren nicht für die eine oder andere Lösung. Mediator:innen haben die entsprechende Haltung und das Handwerkszeug, die Menschen urteilsfrei zu unterstützen und ihnen damit friedliche Feiertage zu ermöglichen.

    Ansprechpartner:innen und Informationen auf
    https://www.bafm-mediation.de/mediation/friedliche-feiertage-trotz-corona/
    sowie in der Geschäftsstelle der BAFM 030- 236 28 266, bafm@bafm-mediation.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Bundes-Arbeitsgemeinschaft für Familienmediation e.V.
    Frau Swetlana von Bismarck
    Fritschestr. 22
    10585 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030 – 236 28 266
    web ..: http://www.bafm-mediation.de
    email : bafm@bafm-mediation.de

    Pressekontakt:

    Bundes-Arbeitsgemeinschaft für Familienmediation e.V.
    Frau Swetlana von Bismarck
    Fritschestr. 22
    10585 Berlin

    fon ..: 030 – 236 28 266
    web ..: http://www.bafm-mediation.de
    email : bafm@bafm-mediation.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Friedliche Feiertage trotz Corona – mit der Familie im Gespräch bleiben

    veröffentlicht am 14. Dezember 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 2 x angesehen • Content-ID 86189

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: